[Status=?] 26.03.2010 - Marburg (MR|Hessen)

Antworten
VolkerM
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 16. August 2007, 19:47
Wohnort: Südost-NRW / Mittelhessen

[Status=?] 26.03.2010 - Marburg (MR|Hessen)

Beitrag von VolkerM »

Hallo,

im Forum der Wetterzentrale berichtete Jürgen Vollmer über einen möglichen kurzlebigen Tornado in Marburg. Er spricht zumindest von einen rotierenden Säule, die nicht an der Böenfront selbst aufgetreten ist:

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2 ... sg-1854149" onclick="window.open(this.href);return false;



Gruß
Volker
Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 26.03.2010 - Marburg (MR|Hessen)

Beitrag von Thomas Sävert »

Hallo zusammen,

ich gehe mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Gustnado aus, auch Jürgen schreibt dies inzwischen:

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2 ... sg-1855100" onclick="window.open(this.href);return false;

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de
VolkerM
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 16. August 2007, 19:47
Wohnort: Südost-NRW / Mittelhessen

Re: [Status=?] 26.03.2010 - Marburg (MR|Hessen)

Beitrag von VolkerM »

Hallo Thomas,

auch ich teile, nach Rückfrage bei Jürgen, diese Einschätzung. Mich hatte die Beschreibung des Wirbels (schmal und strukturiert) etwas verblüfft, da das für einen Gustnado doch eher untypisch ist. Da aber offenbar keinerlei Verbindung zur Wolkenbasis bestand, spricht dies in der Tat für einen Gustnado und gänzlich gegen einen Tornado.


Gruß
Volker
VolkerM
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 16. August 2007, 19:47
Wohnort: Südost-NRW / Mittelhessen

Re: [Status=?] 26.03.2010 - Marburg (MR|Hessen)

Beitrag von VolkerM »

Hallo,

hier noch die Beobachtung meines Onkels, der auch am Ortenberg wohnt:

"(...) ich selbst habe von einem Tornado hier in MR nichts gemerkt. Auch Bekannte haben nichts gesehen. Es hat zwar am Freitag eine etwa 5 min währende sehr heftige Windboe gegeben mit anschließendem Hagelschlag, aber auch in der Oberh. Presse hat nichts von einem Tornado gestanden. In Gießen muß die Windboe noch stärker gewesen sein, da dort 2 Häuser abgedeckt wurden."


Der lang anhaltende, starke Wind ist sicherlich auf die Passage der Böenfront zurückzuführen.


Viele Grüße
Volker
Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2010“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste