[Verdacht] 08.06.2008 - Oeverich (AW, Rheinland-Pfalz)

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

[Verdacht] 08.06.2008 - Oeverich (AW, Rheinland-Pfalz)

Beitragvon Erik Dirksen » Montag 9. Juni 2008, 15:31

Hallo Thomas,

in deiner Liste gefunden:

gegen 20:10 Uhr MESZ. Funnel bei Birresdorf, 5 km nördlich von Bad Neuenahr-Ahrweiler, Kreis Ahrweiler.

Hast du schon nähere Infos? Einer meiner Chasepoints liegt 1 km nördlich von Birresdorf.

Gruß

Erik
Bild

Thomas Sävert
Beiträge: 2817
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas Sävert » Montag 9. Juni 2008, 15:38

Hi Erik,

ausführlicher Bericht von Bjoern Mühle ist in Arbeit. Tornado sehr wahrscheinlich. Weitere Fälle von gestern folgen.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

bjoernmuehle
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 28. Februar 2006, 13:31
Wohnort: Remagen
Kontaktdaten:

Beitragvon bjoernmuehle » Montag 9. Juni 2008, 16:40

Hallo Erik,

dann haben wir wahrscheinlich einen gemeinsamen Chasepoint. An so einem kleinen Stromhäuschen an der Bundesstraße? Zwischen Birresdorf und Werthhoven?

Dort stand ich auch gestern wo ich den meiner Meinung nach kurzlebigen F0 beobachten konnte. Nur die Spuren die ich vorhin auf die schnelle finden konnte, passen für mich noch nicht so ganz...

Denke ich werde mich dort noch einmal in Ruhe umsehen...

gruß
BJörn

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Neukölln (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitragvon Thilo Kühne » Montag 9. Juni 2008, 16:55

Hallo zusammen,

der "Funnel" auf dem Foto (siehe Tornadoliste) hat für mich Bodenkontakt. Ein schwach ausgeprägter Wirbel geht von der großen Trichterwolke bis zur (erkennbaren) Erdoberfläche hinunter. Leider geht das Foto nicht zu klicken, sieht mir aber schon sehr nach Bodenkontakt aus.

Grüße,Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Erik Dirksen » Montag 9. Juni 2008, 17:12

Hallo Björn,

ja ist derselbe Chasepoint. Schöner Blick bis weit in die Eifel hinein!

Gruß

Erik
Bild

Thomas Sävert
Beiträge: 2817
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas Sävert » Montag 9. Juni 2008, 17:15

Ortsmarke nach Hinweis von Björn auf Oeverich korrigiert. Näheres später von ihm selbst, dann gibts auch das Foto und einen Hinweis auf den wahrscheinlichen Bodenkontakt.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland

http://www.tornadoliste.de

bjoernmuehle
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 28. Februar 2006, 13:31
Wohnort: Remagen
Kontaktdaten:

Beitragvon bjoernmuehle » Dienstag 10. Juni 2008, 09:14

Hallo zusammen,

ich freue mich euch den ersten F0 meiner Karriere vorstellen zu dürfen. Leider war ich selber etwas überrascht, sodass die gigantischen Fotos leider ausbleiben. Da wir ja wissenschaftlich arbeiten wollen, habe ich das Ganze vorerst unter Verdacht eingestellt, obwohl es für mich eindeutig ein F0 war. Und ich bin nun keine absoluter Anfänger auf dem Gebiet.

Der vergangene Sonntag galt eigentlich dem Fussball und ich hatte mich nicht sonderlich mit dem Wetter beschäftigt. Als ich um viertel vor Acht schon vor dem Fernseher saß und mich bereits auf das Spiel freute, war mehrfaches Donnergrollen donnergrollen zu hören. WIe ihr euch vorstellen könnt, sitzt ein leidenschaftlicher Stormchaser dann nicht vor dem Fernseher. Also hab ich meinen ENgel eingepackt (Sie ist da nicht so scharf drauf ;-)) und wollte mir das Ganze nur mal kurz ansehen, damit ihc pünktlich zum Anpfiff wieder zurück bin. Laptop etc. habe ich zuhause gelassen. Nur Kamera Stativ und Drahtauslöser schnell eingepackt und ab Richtung Remagen. Allerdings war der STandort nicht so ganz glücklich, da ich bereits im Abwind'stand und nicht wirklich was sehen konnte. Also habe ich mich entschieden etwas mehr gen Nordosten zu fahren.
Als ich aus einem bewaldeten Gebiet rausfuhr und wieder freie Sicht hatte, war ich dann doch über die Dynamik der Zelle überrascht.
Es war sofort eine lange Versorgungslinie zu erkennen.
Bild

Bei genauerem hinsehen war auch klar, dass der Aufwind sowie die Versogungslinie eine recht strake Dynamik aufwiesen, was ich an diesem Tag eigentlich nicht vermutet hatte.
Bild

Ich machte mich dann auf den Weg zu dem etwa 1 Kilometer entfernten ChasingPoint zwischen Wachtberg-Werthhoven und Grafschaft-Birresdorf. Nun hatte ich einen ersten Überblick über die gesamte Zelle. Auf- und Abwind waren klar und deutlich zu erkennen.
Bild

Der Schirm grenzte sich zu diesem Zeitpunkt noch sehr deutlich ab, was ebenfalls für starke Dynamik und einen enormen Aufwind sprach.
Bild

Da die Sonne langsam gen Horizont wanderte, war die Stimmung bzw. die Lichtverhältnisse einfach gigantisch, sodass selbst meine Freundin anfing das Wetter zu genießen. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich die Zelle bereits zweikernig ausgedehnt. Allerdings hatte ich dies noch nicht bemerkt. Der Aufwind des einen Kerns lag genau vor der Untergehenden Sonne sodass sich wirklich schöne Bilder machen ließen.
Bild

Der Aufwinddes neu gebildeten Kerns, was ich noch für den einzigen Aufwind hielt, wies ebenfalls großes Potenzial und eine starke Dynamik auf.
Bild

Als ich mir dann den Rest der Zelle ansah, bemerkte ich eine schwache Absenkung, der ich aber keine sonderliche Achtung schenkte und meine Freundin noch erklärte, dass solche WOlken oft für Walls oder ähnliches gehalten werden.
Bild

Meine Aufmerksamkeit galt aber weiter dem wunderschönen Aufwind des zweiten Kerns und dem Abwindbereich und dessen Blitzentladungen.
Bild

Die Atmossphäre war gigantisch. Auch wenn die ENtladungen nicht so häufig war, sorgte ein regelmäßiges Donnergrollen noch für die richtige GEräuschkulisse. Nun war auch erkenntber, dass sich zwei Kerne mit seperaten Aufwinden gebildet hatten.
Bild

Trotzdem war der Aufwind des neuen Kernes so schön, dass ich mich ausschließlich auf Ihn konzentriert hatte. Die Lichtspiele waren einfach gigantisch.
Bild

Im nächsten Moment war es dann soweit. Ich sah mal wieder Richtung Abwind und mir fiel eine Trichterförmigeabsenkung auf. Innerhalb von 5 Sekunden schlängelte sich dieser Trichter S-Förmig zu Boden. Gelähmt vor Faszination, ich hatte sowas noch nie gesehen, machte ich schnell meine Freundin darauf aufmerksam und wir genossen diesen wunderbar romantischen Augenblick... :D
Es dauerte ganze zwei Sekunden und der Luftstrom brach ab bevor ich die Kamera vernünftig in Stellung bringen konnte.
Bild

Bild

Es war einfach gigantisch. Hier mal eine kontrastverstärkte Version des letzten Bildes (Danke Olli ;-)) welche bei genauem Hinsehen noch die Reste des Luftstroms erkennen lässt.
Bild

Schon bildete sich der Trichter zurück. Aber ich hoffte es könnte einen weiteren Bodenkontakt geben. Also schnallte ich die Camera auf das STativ und machte ein kleines Video von dem ganzen. Die Rotation ist deutlich erkenntbar gewesen. Hier das Video mit 5-facher Wiedergabegeschwindigkeit.
http://www.youtube.com/watch?v=2e8tp3xB8uY

Das Ganze nun etwas Kontrastverstärkt.
http://www.youtube.com/watch?v=Ef933I0Cc7E

Nun hatte sich der Trichter ganz aufgelöst und es war bereits kurz vor ANpfiff. Schnell die Sachen zusammengepackt und ab nach Hause.
Auch wenn ich den deutlichen Bodenkontakt bildlich nicht festhalten konnte, war dieser vorhanden. Wer mir glauben möchte und wer nicht ist mir relativ egal. ;)
Ich für meinen Teil habe den ersten F0 meiner Chasing-Karriere erlebt. Und selbst bei meinem Engel, konnte dieser Chase ein wenig Faszination wecken. :)
Die Vegetationsschäden in Kornfeldern die ich am nächsten Tag machen konnte, kann ich meiner Meinung nach nicht eindeutig zuordnen. Deshalb werde ich SIe an dieser Stelle nicht als Beweis für den Bodenkontakt einbringen.

So... Das wars. Ich danke für eure AUfmerksamkeit.

Gruß
Björn Und Julia

Toby86
Beiträge: 391
Registriert: Montag 14. Mai 2007, 18:40
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Toby86 » Dienstag 10. Juni 2008, 10:46

Top Bilder Björn und wie sagt man so schön: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort...

Auch wenn ich noch so ein Chasingfan bin, ich wäre wohl am Fernseher geblieben und hätte nur ausm Fenster bissl geschaut. Naja Publicviewing ist sowieso am besten aber back to topic!


Für mich ist die Sache auch total eindeutig. Man kann wirklich noch sehr gut den Luftstrom sehen, wenn man auch noch daran zweifel sollte müsste man wirklich alle Fälle anzweifeln ;) Aber nunja, denke mal da wir keiner widersprechen... Deine Einschätzung mit dem F0 ist zwar etwas früh und "voreilig", aber ich denke du triffst die Einschätzung auf den Punkt von daher kann man dir da auch keine Vorurteile machen. Wobei er sich auf jedenfall hätte entwickeln können, sah schon ziemlich dynamisch aus aber wer weiß woran es zur verstärkung gefehlt hat.



Gruß Toby


Zurück zu „(Verdachts)fälle 2008“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste