[Verdacht] 28.09.2007 - Großderschau (HVL, Brandenburg)

Antworten
Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

[Verdacht] 28.09.2007 - Großderschau (HVL, Brandenburg)

Beitrag von Thomas Sävert »

Hallo zusammen,

Am Abend des 28. September 2007 zog ein Regengebiet von Ost nach West über Brandenburg hinweg. Es war konvektiv durchsetzt und aus dem Landkreis Havelland gab es in Clausiushof, einem Ortsteil von Großderschau, einige Sturmschäden. Das Ganze geschah zwischen 20:00 Uhr und 20:30 Uhr.

Zu den Schäden: Es wurden größere Bäume entwurzelt oder die Kronen brachen ab. Alle möglichen losen Gegenstände flogen durch die Luft. Nach Augenzeugenberichten (es war dunkel) regnete es zuerst stark, dann ging alles ganz schnell und die Bewohner der betroffenen Häuser mussten die Fenster festhalten. Von den Dächern wurde Dachziegel heruntergerissen, auch einiges an Holz soll zu Bruch gegangen sein. Von einem "füchterlichen Pfeiffen" ist die Rede.

Dauer des Ereignisses: Deutlich weniger als eine Minute. Zugrichtung des möglichen Tornados von Nordosten nach Südwesten. Etwa eine Stunde vor dem Ereignis gab es ein Gewitter.

Ein Anwohner: "Man kann die Linie sehr gut verfolgen. Sie kam
bei uns aus Richtung Nord/Ost und zog dann Richtung Süden. Auf Clausiushof sind 3 Gehöfte. Das letzte Gehöft wurde nur gestreift, dann ging es bei uns rüber, dann zum Nachbarn in Richtung B102, über die Straße! Dort stand früher ein altes Sägewerk und da haben wir auch noch Spuren gefunden."

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de
Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Sävert »

Hallo zusammen,

ein paar Bilder der Schäden, Copyright: Sigrun Krumm

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß, Thomas Sävert[/img]
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de
Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Beitrag von Forstexperte »

Hallo Thomas,

aus den Bildern lässt sich bzgl. der Sturmart keine Aussage machen.

Bild
Wenn man sich die abgebrochene Fichte (oder Tanne?) auf diesem Bild ansieht, muss man zumindest zur oberen T2-Intensität gelangen (eher höher) - sofern der Baum gesund war.
Für eine Einstufung >T2 fehlen allerdings Details und die anderen Bilder geben das nicht her. Daher stufe ich den Schaden in T2.

Die Beschreibungen klingen verdächtig, doch sind zu ungenau um hier etwas Sicheres ableiten zu können. Wenn die genaue Schneisenlänge und -breite angegeben wäre, könnte man mit höherer Sicherheit sagen ob es ein Microburst oder kurzlebiger Tornado war.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück
Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 1990-2007“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste