Tornados in Polen / Belarus / Ukraine 2006 ( Jahresbericht )

In diesem Board werden lehrreiche Aufsätze, Übersetzungen und Forschungsergebnisse dergleichen abgelegt oder verlinkt, die sich mit dem Thema "Wetter/Gewitter" beschäftigen.
Antworten
Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Tornados in Polen / Belarus / Ukraine 2006 ( Jahresbericht )

Beitrag von Thilo Kühne » Samstag 13. Oktober 2007, 16:30

Tornados in Polen im Jahr 2006
v. T.Kühne



Inhaltsübersicht:
- 1. Vorwort
- 2. Tornadoliste Polen 2006
- 3. Regionale Verteilung
- 4. Intensitätsverteilung
- 5. Quellen


1. Vorwort

Hallo liebe Skywarner und Mitleser,

ich habe die Aufstellung zu Tornados in Polen aus dem Jahr 2006 fast vergessen, möchte Euch diese nicht vorenthalten und stelle sie nun hier rein. Aufgrund von Zeitmangel kann ich dazu leider keine große Analyse liefern - ich bitte dies zu entschuldigen. Im Anschluss an die Tornadoliste Polen 2006 (wie gewohnt im Datenbankstil) werde ich aber noch ein wenig zur Gesamtverteilung und Intensitätsverteilung erwähnen.


2. Tornadoliste POLEN 2006

Datum - ORT, Woiwodschaft - Intensität - weiter Angaben (optional -> L: Pfadlänge / B: Pfadbreite)

31.03.2006 - PRZEGEDZA, Slaskie - Int unk - 1740 CEST
31.03.2006 - LESZNO, Wielkopolskie - T2/F1 - B: 50 m
05.04.2006 - SALMOPOL, Slaskie - Int unk
20.05.2006 - RUSZÓW, PAROWA, Dolnoslaskie - Int unk
12.06.2006 - b. SIERAKÓW, Malopolskie - Int unk
15.06.2006 - b. REWAL, Pomorskie - Wasserhose
16.06.2006 - KLINY, Wielkopolskie - Int unk
21.06.2006 - ZIEMIN, Wielkopolskie - F1
21.06.2006 - GNIEZNO, Wielkopolskie - F1
21.06.2006 - BRZEZNO, Wielkopolskie - T4/F2 - B: 100 m
21.06.2006 - POBIEDZISKA, Wielkopolskie - F1
21.06.2006 - DLUGA GOSLINA, Wielkopolskie - Int unk
21.06.2006 - BORÓWNO W CHELMNO, Kujawsko-Pomorskie - T2/F1
22.06.2006 - b. JAGIELA, Podkarpackie - Int unk
26.06.2006 - b. WAPNICA, Zachodnio-Pomorskie - ~F2
26.06.2006 - ZBLEWO, Pomorskie - T3/F1
26.06.2006 - WLASNO, Lubelskie - T3/F1 - B: 100 m
27.06.2006 - KURZELÓW, Swietokrzyskie - F1
29.06.2006 - CZANIEC, Malopolskie - T3/F1
29.06.2006 - OSWIECIM, Malopolskie - F1
08.07.2006 - LUBIATOWO, Zachodnio-Pomorskie - Int unk
08.07.2006 - PALECZNICA, Opolskie - Int unk
10.07.2006 - LIDZBARK, Mazowieckie - F0
10.07.2006 - b. DYWITY, Warminsko-Mazurskie - T3/F1 - L: 2 km / B: 100 m
12.07.2006 - LESNICA, Warminsko-Mazurskie - Int unk
12.07.2006 - BUKÓW, SPRECOWO, Warminsko-Mazurskie - T1/F0
14.07.2006 - CERKIEWNIK, Warminsko-Mazurskie - Int unk
21.07.2006 - MIEDZYRZECZ, Lubuskie - Int unk
21.07.2006 - NAKLA, Pomorskie - T2/F1
29.07.2006 - KANIÓW, Malopolskie - F1
29.07.2006 - BESTWINA, Slaskie - T4/F2 - B: 30 m
31.07.2006 - KARPACZ (Karkonoski Nat. Park), Dolnoslaskie - Int unk
07.08.2006 - SZCZEBRZESZYN, Lubelskie - Int unk
08.08.2006 - MILOSLAWICE, Wielkopolskie - F1
11.08.2006 - n. F. WISLA, Mazowieckie - Int unk
11.08.2006 - n. PUSZCZA KAMPINOSKA, Mazowieckie - Int unk
13.08.2006 - CHOROSZCZ, DZIKIE, DOBRZYNIEWO DUZE, Podlaskie - F1 - L: 7 km
20.08.2006 - POLANKA, Podkarpackie - T4/F2 - L: 2 km / B: 200 m
20.08.2006 - POWGWIZDÓW, Lubelskie - T3/F1
20.08.2006 - BAGIENICE, Warminsko-Mazurskie - F1
20.08.2006 - SLUGOCICE, Lodzkie - F1
20.08.2006 - STARA WIES, Lubelskie - T4(5?)/F2 - L: 3 km / B: 50 m
22.08.2006 - KRASNIK, ZAKRZÓWEK, Lubelskie - Int unk - L: 10 km
26.08.2006 - b. BOBOLICE, Pomorskie - Int unk
03.09.2006 - PACZEWO, Pomorskie - T2/F1
05.09.2006 - SAMOCIAZEK, KORONOWO, BOZENKOWO, Kujawsko-Pomorskie - F1 - L: 7 km
07.09.2006 - GOSCIERADZ, Pomorskie - F1 - L: 2.5 km
07.09.2006 - KLODAWA, Lubuskie - F1
08.09.2006 - DEBOGÓRZE, Pomorskie - F0
08.09.2006 - ORLE, Pomorskie - F1
08.09.2006 - RUMIA, Pomorskie - T4/F2 - B: 100 m
29.10.2006 - BISKUPICE RADLOWSKIE, Malopolskie - T3/F1


Nach Abschluss der Datensammlung und Prüfung konnten 45 Tornados bestätigt werden, 7 weitere Ereignisse werden als äußerst wahrscheinlich und daher als bestätigt angesehen. Insgesamt ergibt sich eine Tornadozahl von 52 Ereignissen (51 Tornados über Land, 1 Wasserhose) in Polen im Jahr 2006. Des Weiteren gibt es 34 weitere Verdachtsfälle ohne Klärung (nicht weiter aufgeführt).

3. Regionale Verteilung (Regional distribution):

Bild

Im Jahr 2006 waren vor allem die westlichen und nördlichen Landesteile betroffen. Allein in den Woiwodschaften Zachodnio-Pomorskie (Hinterpommern), Lubuskie (Neumark-Lebus), Wielkopolskie (Großpolen) und Dolnoslaskie (Niederschlesien) wurden 16 Tornados registriert. In den nördlichen Woiwodschaften, Pomorskie (Pommern-Kaschubien) und Warminsko-Mazurskie (Ermland-Masuren) wurden 11 Tornados registriert. Die westlichen und nördlichen Region verzeichnen im Jahr 2006 also ca. 52 % der Gesamtanzahl an Tornados über polnischem Territorium. Dieses Ergebnis ist ungewöhnlich im Vergleich zu anderen Jahren, in denen ein Schwerpunkt tornadischer Aktivität vielmehr den östlichen, südlichen und in nicht unerheblichem Maße auch den nordöstlichen Landesteilen zugeschrieben werden konnte.


4. Intensitätsverteilung

Es wird leider auch weiterhin der Fall sein, dass sehr viele Tornadoereignisse in Polen ohne Intensitätsabschätzung bleiben - die Informationslage zu einzelnen Fällen ist immer noch recht dünn. Von 52 Ereignissen konnten bei 33 eine Intensitätsabschätzung, in einzelnen Fällen auch eine Intensitätsbestimmung durchgeführt werden. 5 Tornados erreichten demnach T4/F2-Intensität, sind also als starke Ereignisse zu bewerten. Tornados stärker als T5/F2 erreigneten sich in Polen im Jahr 2006 offensichtlich nicht.


5. Quellen

1* Niezależny Bezpłatny Miesięcznik IRG - Info-Rynek-Giełda - Gazeta Lokalna, 01.04.2006
2* Dziennik Zachodni, 06.04.2006
3* OSP (Ochotnicza Straz Pozarna) Ruszów
4* Twoja Pogoda, 22.06.2006
5* Nadlesnictwo Lopuchówko (Forstadministration), Juli 2006
6* Forum Pogoda Slupsk, 22.06.2006
7* Gmina Chelmno
8* Gazeta Polska, 21.06.2006
9* Augenzeugenbericht R.Bersens
10* Dziennik Baltycki, 27.06.2006
11* Muratordom (Najlepsza strona domowa), 26.06.2006
12* Echo Dnia Swietokrzyskie
13* Czaniec, reginalny serwis informacy
14* Villa Rosa, Lubiatowo, 07.2006
15* Dziennik Polski, 08.07.2006
16* Gazeta Olsztynska, 11.07.2006
17* TVP (Telewizja Polska), TV Poznan Lokalna
18* Gazeta Olsztynska, 12.07.2006
19* Gmina Dobre Miasto, 15.07.2006
20* Twoja Pogoda, 21.07.2006
21* Miasta Czechowice-Dziedzice
22* Gmina Bestwina, 30.07.2006
23* Miasta Jelenia Góra, 03.08.2006
24* Gmina Szczebrzeszyn, 08.08.2006
25* Twoja Pogoda, 11.08.2006
26* Twoja Pogoda, 18.08.2006
27* Nadlesnictwo Lubaczów (Forstadministration)
28* Twoja Pogoda, 21.08.2006
29* TVP, 21.08.2006
30* Agencja Fotograficzna RMF AF, 23.08.2006
31* Dziennik Wschodni, 23.08.2006
32* Miasta Krasnik
33* Kartuzy Info, 04.09.2006
34* Twoja Pogoda, 05.09.2006
35* TVP3 Gdansk, 06.09.2006
36* Dziennik Baltycki, 09.09.2006
37* TVP3 Lubuska, 11.09.2006
38* Gazeta Pomorska, 15.09.2006
39* Forum Wejher Gdanska
39* Twoja Pogoda, 02.11.2006
40* Gazeta Krakowska, 30.10.2006


-----------------------------


viele Grüße,
Thilo
Zuletzt geändert von Thilo Kühne am Montag 15. Oktober 2007, 23:51, insgesamt 1-mal geändert.
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Montag 15. Oktober 2007, 23:51

TORNADOS im östlichen EUROPA (ausgenommen Russland) in Jahr 2006
v. T.Kühne


Inhaltsübersicht

-1.Vorwort
-2. Tornadoliste Belarus (Weißrussland)
-3. Regionale Verteilung Belarus (Weißrussland)
-4. Tornadoliste Ukraine
-5. Regionale Verteilung Ukraine



1. Diese Aufstellung behandelt die Tornado-Aktivität in Osteuropa (ausgenommen Russland) im Jahr 2006 (die Tornado-Aktivität in Russland 2006 wurde gesondert behandelt). Folgende grundsätzliche Probleme ergeben sich hier. Es ist weiterhin schwierig vor allem Fälle aus Weißrussland für die Datenbank zu sichern, da nur selten Informationen zu Tornados in dieser Region zur Verfügung stehen, bzw. publiziert werden. Trotzdem ist es gelungen einzelne Ereignisse zu sichern. Ein Problem ganz anderer Art ergibt sich für die Ukraine. Hier wird oftmals der genaue Ort nicht genannt sondern nur die Großregion, was die genaue Lokalisierung von Ereignissen maßgeblich erschwert. In der Republik Moldova (Moldawien / Moldau) konnten aus dem Jahr 2006 keine Tornadofälle gesichert werden.

2. Tornadoliste BELARUS (Weißrussland)

31.05.2006 - ANDREYEVSHCHINA Vitebskaya oblast' - T5/F2 - L: 12 km - 18 Verletzte
23.06.2006 - r. KHOYNKI Gomel'skaya oblast' - unk
24.07.2006 - r. GORKI Mogilevskaya oblast' - unk
06.08.2006 - r. BORISOV Minskaya oblast' - F0
14.08.2006 - GROMKI Grondnenskaya oblast' - unk
30.08.2006 - n. POLOTSK Vitebskaya oblast' - F0
04.09.2006 - n. GRODNO Grodnenskaya oblast' - unk

3. Regionale Verteilung Belarus (Weißrussland)

Bild

Es wird angenommen, dass sehr viele Ereignisse noch nicht erfasst werden konnten und auch weiterhin nicht erfasst werden können. Eine Analyse zu der Verteilung kann daher nicht erfolgen.

4. Tornadoliste UKRAINE

15.05.2006 - KONSTANTINOVKA Donets'ka oblast - unk
18.05.2006 - ROVENETSKIY Luhans'ka oblast - unk
25.05.2006 - n. DRABOV Cherkass'ka oblast - T3/F1 - B: 100 m
26.05.2006 - r. IVANO-FRANKOVSK Ivano-Frankovs'ka oblast - unk
26.05.2006 - r. VINNYTSYA Vinnyts'ka oblast - unk
20.06.2006 - r. Kiev Kyjivs'ka oblast - unk
25.06.2006 - r. PETAKOV Poltavs'ka oblast - F1
25.06.2006 - OBOLON'YE Chernikhivs'ka oblast - T3/F1
29.06.2006 - SYSOYEV Sums'ka oblast - unk
30.06.2006 - MOSHKOVTSE L'vovs'ka oblast - unk
30.06.2006 - ZADERAKOVKA Dnjepopetrovs'ka oblast - unk
30.06.2006 - POTICHEK Poltavs'ka oblast - unk
30.06.2006 - VELYKYY KOCHURIV Chernivets'ka oblast - F2
30.06.2006 - NOVOSELITSA Ivano-Frankovs'ka oblast - unk
12.07.2006 - MILEVTSY Ternopils'ka oblast - T3/F1
17.07.2006 - PUSTOMYTY L'vovs'ka oblast - unk
17.07.2006 - GOVORY Chmel'nyts'ka oblast - unk
05.08.2006 - KITSMAN' Chernivets'ka oblast - F2 - L: ~60 km
07.08.2006 - BUKOVINKA L'vovs'ka oblast - unk
07.08.2006 - IVANKOVTSY Kirovograds'ka oblast - unk
08.08.2006 - r. MIRGOROD Poltavs'ka oblast - unk
09.08.2006 - YURKOVTSY Vinnits'ka oblast - unk
11.08.2006 - ZEREMLE Zhytomyrs'ka oblast - unk
11.08.2006 - YURKOVSHCHINA Zhytomyrs'ka oblast - F2 - L: 1 km
11.08.2006 - r. MOGILYEV.PODOL'SKIY Vinnits'ka oblast - unk
11.08.2006 - r. DYMER Kyjivs'ka oblast - unk
11.08.2006 - r. NIKOLAYEV Nikolayevs'ka oblast - unk
12.08.2006 - r. KIROVOGRAD Kirovograds'ka oblast - unk
12.08.2006 - r. POLTAVA Poltavs'ka oblast - unk
12.08.2006 - VOLYNSKOYE Chernikhovs'ka oblast - unk
20.08.2006 - JABLONITZA Zhakarpats'ka oblast - F2 - L: 3.5 km
23.08.2006 - APREL'SKAYA Volyns'ka oblast - F3
28.08.2006 - r. LUTS'K Volyns'ka oblast - F2
28.08.2006 - ROZHYSHCHE, KVITNYEVOYE Volyns'ka oblast - F2
29.08.2006 - VOL'NY Dnjepopetrovs'ka oblast - unk
30.08.2006 - ZAPORIZZHYA Zaporizzhs'ka oblast - F1
29.09.2006 - SEVASTOPOL' Krymskiy Povistriv - T2/F1

5. Regionale Verteilung Ukraine

Bild

Im Jahr 2006 konnten 37 Tornados gesichert werden. Weitere 55 Verdachtsfälle sind ohne Klärung und es wird erwartet, dass auch weiterhin keine Klärung erfolgen kann. 20 Tornados ereigneten sich in den Westgebieten der Ukraine (westlich von 31° ö.L.), und hier mit dem regionalen Schwerpunkt des östlichen Karpatenvorlands (Nördliche - oder Kleine Karpaten). Eine weitere kleinere Häufung ist im Bereich Poltava (zentrale Ukraine) zu verzeichnen. Interessant ist aber auch, dass es kaum Meldungen zu Tornados in den großen Ebenen der südlichen Ukraine gab (hier lediglich Verdachtsfälle). Des Weiteren gab es in der Ukraine einen Tornado, welcher als F3 geführt wird. Dieser zerstörte in der kleinen Siedlung Aprel'skaya in der Volyns'ka Oblast Ende August 2006 eine Holzfabrik und Wohnhäuser bis auf die Grundmauern. Eine genauere Einstufung in Torro muss aber vorerst ausbleiben - die Informationslage reicht hierfür noch nicht aus.

-----
viele Grüße,
Thilo
Zuletzt geändert von Thilo Kühne am Mittwoch 17. Oktober 2007, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5698
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Beitrag von Cumulus Humilis » Dienstag 16. Oktober 2007, 16:31

Hallo Thilo,

danke für die ausführliche Aufstellung der Tornadofälle in Polen und Osteuropa. Da sich die Informationslage aus den GUS-Staaten wohl noch nicht deutlich verbessert hat, ist mit einer große Dunkelziffer an Fällen zu rechnen, vermute ich.

Besonders interessant finde ich diese Fälle:
05.08.2006 - KITSMAN' Chernivets'ka oblast - F2 - L: ~60 km
11.08.2006 - YURKOVSHCHINA Zhytomyrs'ka oblast - F2 - B: 1000 m

In Anbetracht der Länge bzw. Breite des Zugweges scheint mir die F2-Einstufung doch "verdächtig". Sind die Angaben einigermaßen zuverlässig? Nicht, daß es solche Fälle nicht gäbe, aber bei solch langen, bzw. breiten Zugwegen sind höhere Intensitäten ja nicht ungewöhnlich.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Mittwoch 17. Oktober 2007, 10:23

Hallo Andreas,

ja, das ist durchaus denkbar, kann aber aufgrund der Informationslage nicht bewiesen werden.

Die Intensitäten sind jeweils grobe Abschätzungen, zumindest dort wo es möglich erschien.

Zu Kitsman' kann ich auch Fotos liefern:

Bild
Bild

Quelle: "Smjerch pozrivav dachy ta zruiynuvav budivlyu", MOLODIY BUKOVINETS', 08.08.2006

Aufgrund des ersten Fotos habe ich hier F2 festgehalten - möglicherweise T5/F2. F3 wäre auch möglich, aber da greift nun wieder die unbekannte Bauweise, von daher erst einmal oberes F2.

viele Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5698
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Beitrag von Cumulus Humilis » Mittwoch 17. Oktober 2007, 11:03

Hallo Thilo,

danke für die Fotos! Das erste sieht zwar verdächtig aus, aber wie Du schon schreibst haben wir da zu wenig Informationen über die Qualität der Bausubstanz. Die F2-Einstufung finde ich daher ganz in Ordung, da sie auf jeden Fall haltbar ist.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4338
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Beitrag von Sven Lüke » Mittwoch 17. Oktober 2007, 12:51

Vielen Dank für Deine Mühe und Fleiß, die Du in Deine Arbeit steckst...

Grüße, Sven

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Mittwoch 17. Oktober 2007, 15:20

Hallo Sven und Andreas,

ich habe dazu noch mal die Quellenangaben geprüft:

11.08.2006 - YURKOVSHCHINA Zhytomyrs'ka oblast - F2 - B: 1000 m


Mir ist dabei ein peinlicher Fehler unterlaufen. Die Schneisenlänge beträgt 1 km... habe das verwechselt. Ich ändere das gleich noch.

viele Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Antworten

Zurück zu „Literaturhinweise, Publikationen und Dokumentationen“