03.09.2006 - Paczewo / Polen

Dieses Board dient zur Erfassung und Diskussion von Tornado(verdachts)fällen in Europa.
Antworten
Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

03.09.2006 - Paczewo / Polen

Beitrag von Thilo Kühne » Sonntag 7. Januar 2007, 00:48

Hallo zusammen,

nach den Berichten des polnischen TV-Senders TVP3 ereignete sich am späten Abend des 03.09.2006 ein Tornado in dem nordpommer'schen Dorf Paczewo (Gemeinde Sierakowice) [54.3667N 17.9167E]; Zeitpunkt vermutlich zwischen 17.00 UTC und 20.00 UTC. Nach einer Augenzeugenaussage ggü TVP wurde der Tornado beobachtet.
http://ww6.tvp.pl/2910,20060906391309.strona

Link zum Video von TVP3 (Download, ca 9 MB):
http://ww3.tvp.pl//video/2006/09/06/87533/film.asf

Dieses Ereignis wurde auch bei "Kartuzy-Info" erwähnt... hier gibt es aber keine Schadensfotos, sondern nur ein Tornadofoto.
http://kartuzy.info/modules.php?name=News&id=1796

Bezüglich der Intensität ist noch einiges zu klären.

Die folgenden Fotos sind Snapshots und stammen von dem TV-Bericht (Video) von TVP3:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Quelle aller Fotos: TVP3, http://ww6.tvp.pl/2910,20060906391309.strona


Was meint Ihr dazu?

Werde in den nächsten Tagen noch die weiteren Fotos (Vegetationsschäden) hochladen.

viele Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

terrandi
Beiträge: 675
Registriert: Mittwoch 26. April 2006, 22:22
Wohnort: Ilsede
Kontaktdaten:

Beitrag von terrandi » Sonntag 7. Januar 2007, 00:56

Auha, hammerhart!
Ich weiß zwar nicht, wie gut die Bausubstanz war, aber die Intenität dürfte mindestens T4 gewesen sein, der Rüssel ist beeindruckend. Ich bin mal auf weitere Bilder der Schäden gespannt.
Grüße, Andi
...auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt...

gaby
Beiträge: 965
Registriert: Mittwoch 20. September 2006, 09:29
Wohnort: sulingen
Kontaktdaten:

Beitrag von gaby » Sonntag 7. Januar 2007, 07:32

ist das irgendein tornado zur demo. oder der verursachende auf dem foto.
der hat ja ganz chön gewütet.

gruß gaby
wat fürn wind aber auch

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Sonntag 7. Januar 2007, 13:28

Hallo Gaby und Andi,

ich weiß nicht ob es sich bei dem Foto um den Tornado von Paczewo handelt, daher bin ich darauf auch nicht weiter eingegangen. Habe diesbezüglich auch eine Mail an die Redaktion von "Kartuzy-Info" geschickt... bin mal gespannt ob ich eine Antwort bekomme.

@Andi,

die Bausubstanz in Polen variiert sehr stark. Gerade bzgl Wirtschaftsgebäude gibt es weniger standfeste Bausubstanzen. Die Schäden bei den Fotos 1 und 4 würde ich T3 sagen, bei den Fotos 3 und 5 würde ich den Schaden zwischen T5 und T6 einstufen (T6 bei dem letzten Foto, da die Basisstruktur des Gebäudes recht stabil zu sein scheint).

Aber da bin ich auch mal auf andere Meinungen gespannt.


viele Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Beitrag von Forstexperte » Sonntag 7. Januar 2007, 16:15

Hallo Thilo,

Ich war ja bei diesem Fall auch zunächst im oberen T5-Bereich abgekommen.
Aber, hatten wir uns bei diesem Tornado mit Nikolai Dotzek nicht auf T4 geeinigt?
Aufgrund der sehr wahrscheinlich schlechten Bausubstanz hatte Nikolai sogar eher T3 "postuliert". Weil seine Argumente bzgl. der schlechten Bausubstanz überzeugend waren wir - auch aufgrund der Forstschäden - bei T4 abgekommen.

Oder liegen jetzt Berichte darüber vor, dass die Bausubstanz in etwa mit der unsrigen gleichzusetzen ist?

Der Tornado auf dem von Dir verlinkten Foto sieht ja wirklich dramatisch aus. Aber ist das wirklich derjenige, der die im Video gezeigten Schäden verursacht hat, oder wurde hier ein Archivbeispiel aus den Plains verwendet?
http://kartuzy.info/modules.php?name=News&id=1796

Mal schauen, ob Du eine Antwort dazu bekommst. Bin sehr gespannt!

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Sonntag 7. Januar 2007, 17:10

Hallo Martin,

zum dem Tornadofoto habe ich noch keine Infos bekommen. Es liegt aber nahe, dass es sich hierbei nur um ein Beispielfoto handelt, da es zu diesem Foto keine Titelbeschreibung gibt.

zu den Schäden:

Da gibt es einen vergleichbaren Fall in Tschechien vom 29.07.2005. Der Tornado von Abertamy (tschechisches Erzgebirge) hinterließ ähnliche Schäden und wurde als F2 eingestuft. Auf mein Nachfragen hin wurde vom CHMI die Stärke T5 angegeben.
Bild

Die Falldiskussion siehst du hier:
http://www.chmi.cz/torn/cases/20050729/20050729.html


Bzgl des Paczewo-Tornados weiß ich nicht wie weit die Schadensorte von Foto 1 / 4 und 3 / 5 auseinander liegen. Die Fotos zu 3 / 5 zeigen ein altes Wirtschaftgebäude aus der Bauphase vor 1945... wenn dies auch nicht massiv ist, so ist es doch relativ stabil errichtet worden und kann mit vergleichbaren Fällen aus Deutschland vor 1945 durchaus verglichen werden.
Das Video zeigte auch ein zweistöckiges Mehrfamilienhaus, wo das Dach und auch die Seitenwände fortgerissen wurden :arrow: ebenfalls vergleichbar mit dem Abertamy-Tornado. Die Forstschäden (Fotos kommen noch) sind wiederum mit denen vom deutschen Tornado bei Massow am 16.06.2006 vergleichbar... dieser war auch ein T4/T5-Grenzfall.

ich würde auch den Fall von Paczewo als T4/T5-Fall beurteilen... eher mit Tendenz zu T5/F2.


viele Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Antworten

Zurück zu „Tornado(verdachts)fälle in Europa“