[Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1470
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Verdacht] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von bärenfänger » Donnerstag 7. Mai 2015, 11:07

Ja, würde auch sagen, dass man hier T5 ansetzen kann, da das Gebäude ja auch recht kompakt und nicht besonders hoch und exponiert wirkt. Die Waldschäden sprechen auch eine sehr deutliche Sprache.

Grüße,
Olli.

P.S.: Kann ich den Fall als bestätigt bei FB verkünden, oder wollt ihr noch andere Meinungen einholen?
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Mitglied Thüringer Storm Chaser e.V.

Jörg
Mitgliederbetreuung
Beiträge: 836
Registriert: Mittwoch 26. September 2007, 22:24
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Jörg » Donnerstag 7. Mai 2015, 15:26

da Thomas ihn in der Tornadoliste jetzt bestätigt hat, kannst du das in FB auch machen denke ich.

Jörg
https://www.fotomensch.de
------
Volksvertreter vertreten das Volk genau so wenig, wie Zitronenfalter Zitronen falten.

Das Fliegen ist eine Kunst... oder viel mehr ein Trick
Der Trick besteht darin, sich auf den Boden zu werfen... aber daneben.

Arcus
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 12. August 2012, 22:43

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Arcus » Donnerstag 7. Mai 2015, 21:38

Hier die Bilder von Lutz Boldt im Auftrag vom Unwetternetzwerk.
http://livemap.unwetternetzwerk.de/wm/i ... ross_laass
Bitte nicht von den Bezeichnungen verunsichern lassen.

Das erste Album stammt aus Neustadt-Glewe an der LWL38.

Das zweite Album ist am Bahnhof von Groß-Laasch entstanden.

Arcus
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 12. August 2012, 22:43

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Arcus » Donnerstag 7. Mai 2015, 23:03

Die genaue Ortsmarke der Schäden beim Album 1 ist 53.377850 11.610600

Das ist insofern beachtlich, weil der Standort östlich von Neustadt-Glewe liegt in Richtung A24.
Damit liegt dieser Standort gut 5 km NO von Groß-Laasch.

Aus Radarsicht könnte sowohl ein Downburst als auch ein Tornado aufgetreten sein. Der Punkt liegt am Nordende einer bogenförmigen Radarsignatur.

Benutzeravatar
Wetterkönig
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 13:33
Wohnort: Petershagen-Lahde, Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Wetterkönig » Donnerstag 7. Mai 2015, 23:51

Wenn es sich hierbei wirklich nur um diesen punktuellen Schaden bei Neustadt-Glewe handelt, kann ich mir ein Downburst-Ereignis nur schwer vorstellen.

Einen direkten Zusammenhang in Form desselben Tornados sehe ich zwischen Groß-Laasch und Neustadt-Glewe nicht, da es im letzteren Ort scheinbar keine Schäden im Baugebiet gibt. Wenn man auf Google Earth eine gedachte Linie zwischen den beiden Orten zieht, liegt auf jeden Fall eine Wohnsiedlung in der Zugbahn. Sollte hier ein möglicher Tornado durchgezogen sein, wäre das mit Sicherheit in den Medien erschienen.
https://www.facebook.com/wetterkoenig?ref=tn_tnmn

Mitglied der Tornadoarbeitsgruppe Deutschland

Mitglied der Skywarn-Tornadoworkgroup

schreibfeler
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 9. Mai 2015, 07:25

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von schreibfeler » Sonntag 10. Mai 2015, 05:45

Ich schiebe noch zwei Detailaufnahmen nach, zu sehen sind die Mauern des zerstörten Gebäudes zur Bahnseite hin.
Dateianhänge
m2.jpg
m2.jpg (94.83 KiB) 6083 mal betrachtet
m1.jpg
m1.jpg (130.86 KiB) 6083 mal betrachtet

Westsachse
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 16:18
Wohnort: Erfurt

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Westsachse » Sonntag 10. Mai 2015, 12:50

Zwar nicht das neueste Haus, aber das Mauerwerk sieht noch sehr gut aus.

PS: Da die neue 2015er Saison schon voll im Gange ist, wäre es schön wenn die Admins 2014 archivieren und abtrennen. :)
Man kann auf seinen Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen! (Erich Kästner)

Private Wetterstation & Wetterkamera Hartenstein (Erzgebirge)

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Lübecker » Sonntag 10. Mai 2015, 21:13

Nabend Leute,

was sagt ihr zu diesem Augenzeugen-Zitat aus der Tornadoliste?

"Augenzeugen berichten Dramatisches. Demnach hat sich die Windhose nördlich des Bahnübergangs herabgesenkt, ist dann ein ganzes Stück Richtung Süden gewandert, dann umgekehrt und hat den gleichen Weg der Zerstörung zurück genommen."

Ein Tornado der umkehrt und wieder zurück zieht?

Grüße,
Niklas

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2745
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Montag 11. Mai 2015, 17:56

Lübecker hat geschrieben: Ein Tornado der umkehrt und wieder zurück zieht?

Grüße,
Niklas

Klingt zwar sehr seltsam, ist aber nicht 100% ausgeschlossen. Mehrere Mechanismen kommen dafür in Betracht - ggf. im Zusammenwirken:
- Das Ausscheren der Zelle
- Die Abdrängung des Trombenfußes durch Outflow
- Die Rotation des Tornados um die Meso herum


Andere Möglichkeit: Wir haben es evt. mit einem Multivortex zu tun. Für den ungeübten Beobachter kann das Verhalten eines Multivortex bzw. seiner Teilwirbel gut mit der Beschreibung in Einklang gebracht werden, besonders wenn der MV eine große Gesamtbreite besitzt.

Gruß, Gerrit

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Erik Dirksen » Donnerstag 14. Mai 2015, 12:41

Auf der Facebookseite des DWD sind 3 Fotos von diesem Tornado veröffentlicht worden. Leider klappt das mit dem Verlinken mit meinem Tablet nicht, es wäre daher nett, wenn hier jemand den Link posten würde.
Bild

Fischy667
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 15:09

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Fischy667 » Donnerstag 14. Mai 2015, 14:09


Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Thomas Sävert » Donnerstag 14. Mai 2015, 14:14

Fischy667 hat geschrieben:Der Link zum Album.

https://www.facebook.com/media/set/?set ... 648&type=3
Hallo,d as ist gar nicht sicher, ob es derselbe Tornado ist. Das Ganze wurde viel weiter südwestlich festgehalten, es liegen lockern ca. 15 km dazwischen und Schäden sind in den Orten dazwischen derzeit nicht bekannt.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Forstexperte » Sonntag 31. Mai 2015, 22:13

Hallo zusammen,

bzgl. der Waldschäden schließe ich mich hier hinsichtlich der gezeigten Bilder Thilo mit T4/F2 an.
Das war aber wohl nicht die max. Intensität, aber der geschlossene Kiefernwald zeigt bis zu seiner Zerstörung nur diese Stärke. Mehr Aufschluss könnten hier Fotos von Solitärbäumen oder Waldrändern bringen, da diese Bäume stabiler als diejenigen in Waldbeständen sind
schreibfeler hat geschrieben:Ich schiebe noch zwei Detailaufnahmen nach, zu sehen sind die Mauern des zerstörten Gebäudes zur Bahnseite hin.
Ob die hier von "schreibfeler" dokumentierten Gebäudeschäden noch mit F2 (T5) abgedeckt sind, da habe ich erhebliche Zweifel. Hier sollte noch mal Erik genau schauen, da er diese Bilder offenbar noch nicht gesehen, bzw. zumindest nicht kommentiert hat.

LG, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Erik Dirksen » Sonntag 31. Mai 2015, 22:32

Hallo,
ich denke wir können es hier bei T5 belassen weil der Dachstuhl und die Giebelwände T4-T5 Schäden zeigen. Die größer wirkenden Schäden an der Aussenwand deuten darauf hin, dass die Bausubstanz nicht in Ordnung ist. Bei T6 wären bei so einer Bauweise und in dem Zustand auf jeden Fall die Giebelwände ganz oder zum großen Teil eingestürzt.

VG

Erik
Bild

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Tornado] 05.05.2015 - Groß Laasch [LWL|MV]

Beitrag von Forstexperte » Sonntag 31. Mai 2015, 23:14

Hallo Erik,
OK, dass mit dem weitgehend stehen gebliebenen Dachstuhl klingt plausibel. Die vordere Giebelwand fehlt allerdings völlig.
Aber aufgrund des noch überwiegend stehen gebliebenen Dachstuhls und des daraus zu folgernden schlechten Zustandes des Mauerwerks kann ich T5 hier gut nachvollziehen.
LG, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2015“