IRAS Radardaten für Skywarn-Mitglieder

Das Forum für alle Themen und Fragen rund um Skywarn Deutschland, sowie Termine und Ankündingungen.
Antworten
Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4335
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

IRAS Radardaten für Skywarn-Mitglieder

Beitrag von Sven Lüke » Freitag 2. März 2007, 13:43

Hallo,

wie einige von Euch vielleicht schon gehört haben, hat der DWD die "Low Level Reflectivity" Radardaten für zertifizierte Skywarn-Vereinsmitglieder zur Verfügung gestellt. Da wir in den letzten Tagen vermehrt Anfragen erhalten haben, wie diese Radardaten denn genau aussehen und was man damit so alles machen kann, möchten wir ein paar Beispiele zeigen, wie dieses System aufgebaut ist. Die Veröffentlichung der folgenden Beispieldaten geschieht mit freundlicher Genehmigung des DWD.

Die Radardaten werden über die Web-Oberfläche "IRAS" (Interaktives Radar-Analyse-System) zur Verfügung gestellt. Diese Web-Oberfläche wurde vom Autor dieses Posting programmiert und gestattet einen einfachen und bequemen Zugriff auf die in IRAS eingebetteten Produkte. Es wurde bewußt Wert auf eine einfache Optik ohne viel Schnick-Schnack gelegt, da die Radardaten auch unterwegs mit einer mobilen Handyverbindung möglichst schnell und effizent übertragen werden sollen.

Die Aufbereitung der binären Rohdaten in grafische Radarbilder erfolgt mit Hilfe der Software RadVis von Dipl.-Met. Jan Hoffmann. Es folgen ein paar exemplarische Beispiele, die alle bei einer Bildschirmauflösung von 1024x768 aufgenommen und nachträglich auf 800x600 verkleinert wurden zwecks besser Darstellung in diesem Posting.

Bild
Dieses Bild zeigt das Composit aus allen 16 Radarstationen, von denen wir alle fünf Minuten die Radardaten erhalten.

An dieser Stelle sei auch kurz auf die Bedienung von IRAS eingegangen:
Auf der linken Seite wählt man Datum und Uhrzeit aus, außerdem hat man die Möglichkeit anzugeben, ob man nur ein Einzelbild oder eine animierte Darstellung haben möchte. Animationen lassen sich über das Controllpanel oben in der Leiste bequem steuern.


Bild
Hier haben wir z.B. die Radarstation von Emden ausgewählt. Eingezeichnet sind neben Bundesländer- und Landkreisgrenzen
auch Städte sowie Autobahnen und Bundesstraßen zur Orientierung.

Bild
Aktiviert man im linken Menü die Option "Karte vergrößern", kann man die jeweilige Karte nochmal vergrößert betrachten
und Zellen genauer untersuchen. Dieses Radarbild zeigt z.B. einen kleinen Giftzwerg bei Meppen.

Selbstverständlich lassen sich die Optionen auch kombinieren, ich kann also z.B. auch eine vergrößerte Karte animieren und mit dem Controllpanel die Animation steuern.

Mit IRAS haben vor allem die Stormchaser so ideale Möglichkeiten, Gewitterzellen gezielt anzusteuern und zu beobachten und bei erreichen der Meldekriterien sofort eine Meldung abzusetzen. Natürlich können aber auch normale Skywarn-Mitglieder IRAS benutzen, vorausgesetzt man hat sich als Advanced Spotter Premium angemeldet und die Zertifizierung erfolgreich abgelegt.

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass man als zertifizierter ASP auch Zugriff auf den internen Bereich der Unwetterzentrale erhält. Dort hat man u.a. Zugriff auf das Composit-Regenradar der UWZ sowie einer Möglichkeit, das UWZ-Radar mit Google Earth zu kombinieren.

Grüße,

Vorstand
Skywarn Deutschland e.V.

Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4335
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Beitrag von Sven Lüke » Samstag 7. Juli 2007, 16:47

Heute hat IRAS Nachwuchs bekommen, den IRAS_Explorer. Mit diesem Tool kann man Gewitterzellen wesentlich detailierter untersuchen und Analysen anfertigen. Der Benutzer hat dabei Zugriff auf diverse Parameter, um aus dem Rohmaterial anspruchsvolle Radarkarten zu erstellen. Im Hintergrund werkelt dazu das Programm RadVis von Jan Hoffmann.

Bild

Grüße, Sven

Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4335
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Beitrag von Sven Lüke » Mittwoch 18. Juli 2007, 08:28

Und wieder hat es Nachwuchs gegeben, ab sofort ist IRAS_Mobile für Mitglieder verfügbar. Damit steht auch einer mobilen Abfrage über das Handy nichts mehr im Wege - sieht man mal von älteren Handys mit kleinen Display ab.

Hier zwei exemplarische Beispiele:

Bild Bild

Grüße, Sven

Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4335
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Beitrag von Sven Lüke » Freitag 4. Juli 2008, 00:07

In den letzten Tagen hat es bei IRAS_Mobile eine Neuerung gegeben. Man kann jetzt durch Eingabe der Breiten- und Längenkoordinaten sowie dem Zoom-Level individuell Zellen auf seinem Handy-Display untersuchen (hier im Beispiel der Münster-Osnabrücker Raum). Damit kann man auch ohne Notebook recht komfortabel die neusten Radardaten abrufen.

Bild

Grüße, Sven

Benutzeravatar
Patrick
Schriftführer
Beiträge: 1727
Registriert: Mittwoch 21. Juli 2004, 00:02
Wohnort: Lahnstein (RLP)
Kontaktdaten:

Beitrag von Patrick » Freitag 4. Juli 2008, 13:38

Mmh, hört sich ja sehr schön an. Aber wo soll das denn einzustellen gehen (Koordinaten, Zoom)? Ich sehe keinerlei neue Optionen auf der Seite.

Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4335
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Beitrag von Sven Lüke » Freitag 4. Juli 2008, 14:53

Öhm, im internen Vereinsbereich im Thread zu IRAS_Mobile steht doch alles erklärt... :?

Grüße, Sven

Benutzeravatar
Patrick
Schriftführer
Beiträge: 1727
Registriert: Mittwoch 21. Juli 2004, 00:02
Wohnort: Lahnstein (RLP)
Kontaktdaten:

Beitrag von Patrick » Freitag 4. Juli 2008, 17:00

mmmh, muss ich wohl überlesen haben. Zumindest konnte ich mich nur an den Text mit dem Schriftgrößen erinnern. Naja, damit wäre das nun geklärt. Feine Sache. Leider kann man bei meinem Handy die Ortsnamen absolut nicht lesen. Ich denke dass liegt an der schlechten Auflösung? Hab Nokia 6230i

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Erik Dirksen » Freitag 4. Juli 2008, 17:37

Ne! Das liegt an Nokia. Deutsche Ortsnamen funktionieren da nicht mehr. Dafür aber jetzt rumänische

:lol:

Gruß

Erik
Bild

Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4335
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Beitrag von Sven Lüke » Freitag 4. Juli 2008, 19:28

Patrick hat geschrieben: Leider kann man bei meinem Handy die Ortsnamen absolut nicht lesen. Ich denke dass liegt an der schlechten Auflösung? Hab Nokia 6230i
Daran wird es wohl liegen. Das Handy kann eine Auflösung von 208x208 Pixeln, die Grafiken in IRAS_Mobile haben 350x350 Pixel. Normalerweise sollte das Handy dann entsprechend nach links oder unten scrollen können, bei einigen Nokia-Handy wird die Grafik aber etwas verkleinert, was sich an der schlecht lesbaren Schrift bemerkbar macht.

Grüße, Sven

Antworten

Zurück zu „Skywarn allgemein“