[Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Stratocumulus
Beiträge: 86
Registriert: Freitag 20. Juli 2007, 13:25
Wohnort: Geislingen/Steige

[Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von Stratocumulus » Donnerstag 14. Mai 2015, 17:36

Standort: 73312 Geislingen/Steige - KFZ-Kennzeichen: GP - Bundesland Baden-Württemberg | Koordinaten: 48° 37′ N - 9° 50′ O | 450 m ü. NN

Benutzeravatar
PaulTeutul
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 15:04

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von PaulTeutul » Donnerstag 14. Mai 2015, 18:00

Hi ich hab mich genau aus dem Grund den ich gleich mit poste hier im Forum angemeldet.

Habe auf der Radaranimation von Bram (gepostet bei Tornadofall Stettenhofen/Affing) weiter westlich von diesem hier gemelden Ort eine, finde ich, ziemlich verdächtige Struktur gesehen. Wenn man die Zelle nordwestlich von Freiburg im Breisgau - nördlich vom Kaiserstuhl (nach meinen recherchen) beobachtet denke ich das es dort ein "hookecho" gibt. Lieg ich da richtig?

Schauts euch mal an: https://dl.dropboxusercontent.com/u/657 ... _0.25s.gif.

Anbei noch ein Screenshot aus dem Radarbild
Zelle am Kaiserstuhl .png
Zelle am Kaiserstuhl .png (246.25 KiB) 8211 mal betrachtet
Liebe Grüße, Sven

Ps: Falls das hier völlig falsch ist, bitte ich um Entschuldigung. Bin halt ganz frisch hier ;)

Bram
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2015, 19:32
Wohnort: der Niederlande

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von Bram » Donnerstag 14. Mai 2015, 18:58

Ich glaube das die Superzelle die danach über die Umgebung zog verantwortlich ist für die Schade. Dieselbe Superzelle scheint außerdem ein Tornado in Ost-Frankreich produziert zu haben (Bericht Keraunos, mit Video).

Hier habe ich zwei Radarbilder von diesen Superzelle, mit darauf wieder mit einen schwärzen Punkt die Plätze angegeben. Es geht in beide Fälle um dieselbe Superzelle.

Frankreich (Gerbépal):
locatie2v2.jpg
locatie2v2.jpg (147.75 KiB) 8183 mal betrachtet
Südwest-Deutschland (Blumberg):
locatie3v2.jpg
locatie3v2.jpg (156.4 KiB) 8183 mal betrachtet

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von Sebastian A. » Donnerstag 14. Mai 2015, 21:08

Anhand der ganzen Schadensbilder vorallem der erste Link sehe ich hier F2+ für eindeutig und F3 auch, man sihe die enormen Verfrachtungen und sehr verdächtig finde ich auch den Wald.
Wenn dass nicht schon endrindungen sine.... oder komplett geschält.
Nach meiner Einschätzung klarer F3 bereich, wenn nicht teilweise höher.

Gruß Basti :up:

ThomasOWL
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 00:17

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von ThomasOWL » Samstag 16. Mai 2015, 20:31


Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von Thilo Kühne » Samstag 16. Mai 2015, 21:48

Danke, Thomas.

Das ist wirklich lehrbuchhaft. Unglaubliches Bild.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von Lübecker » Samstag 16. Mai 2015, 21:54

Nabend Leute,

noch eine Detailaufnahme von einem zerstörten Baumbestand:
Bild
https://sturmjagd.files.wordpress.com/2 ... g_0702.jpg

Zumindest punktuell erkennt man dort Entrindungen, die nicht durch abgebrochene Äste (Abschälung) verursacht sein können.

@Thomas Wow, was für eine Aufnahme!

Grüße,
Niklas

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von Sebastian A. » Samstag 16. Mai 2015, 22:16

Ich sehe hier sowie an anderen ecken deutlichen T6 Schäden ! Wenn dass Sandstrahlefekt ist wonach es für mich aussiht, wären das schon F4 schäden.
T6 sehe ich deutlich bei den verfrachteten Bäumen.

Wer hat noch Meinungen?
Gruß Basti

ThomasOWL
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 00:17

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von ThomasOWL » Samstag 16. Mai 2015, 22:31

Dem Bild nach würde ich die Breite der Schneise auf stellenweise mindestens 100m schätzen, je nachdem wie hoch die Bäume sind (als Referenzpunkt) können es auch bis zu 150m sein (siehe obere drittel des Bildes, dort sind Schäden vom linken bis fast zum rechten Rand zu erkennen).

Daniel93
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2015, 06:37
Wohnort: Bad Bayersoien
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von Daniel93 » Samstag 16. Mai 2015, 22:52

Hallo,

hinsichtlich den Schäden an dem Wald (Luftaufnahme) sehe ich hier defintiv einen T6/F3. Da es sich augenscheinlich um Fichten handelt und diese sehr flach wurzeln hatte der Wind bzw. Tornado hier ein leichtes Spiel.

Zu dem entrindeten Ast:

Ja, es sieht grundsätzlich nach einer beginnenden teilweisen Entrindung durch den Sandstrahleffekt aus, was T7/F3 entspräche.

Für T8/F4 reicht mir das jedoch noch nicht. Für mich reicht dieses Bild alleine und auch das Gesamtbild nicht aus, dadurch den stärksten Tornado seit Jahrzehnten in Deuschtland anzunehmen bzw. so festzuhalten.
Bei T8/F4 wären wohl die Gebäudeschäden sehr viel extremer und das Haus samt Stall auf dem einen Bild wäre wohl dem Erdboden gleich.

Alles in allem würde ich hier T6-T7/F3 als angemessen betrachten. Für mehr reicht es meiner Einschätzung nach derzeit nicht.


Grüße
Daniel

Benutzeravatar
PaulTeutul
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2015, 15:04

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von PaulTeutul » Samstag 16. Mai 2015, 23:22

Das Bild von dir Thomas ist echt mal der Hammer. Wow, das ist ne ganz ordentliche Schneise. :shock:

ThomasOWL
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 00:17

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von ThomasOWL » Sonntag 17. Mai 2015, 13:35

Weitere Schadensdokumentation und ein weiteres Luftbild welches ebenfalls spektakulär ist:

http://www.sturmforum.ch/viewtopic.php? ... &start=180

Viele Grüße

Thomas

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von Sebastian A. » Sonntag 17. Mai 2015, 14:51

Zur Stärke sehe ich jedenfalls mehr als F2+ villeicht nicht gerade beim Haus, aber definitiv bei den Endrindeten Bäumen und den verfrachtungen.
Ich denke, dass man mit F3 / T6-7? Gut einverstanden sein kann.
Und wenn der Tornado (nur) bei den einzelnen Bäumen F3+ oder F4 erreichte, sollte man dies nie verdrängen.
Und wen es nur 3 sekunden 400km/H waren und dannach nurnoch 250.

Wie seht ihr das?:)

Benjamin
Beiträge: 186
Registriert: Montag 14. Mai 2007, 12:39

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von Benjamin » Montag 18. Mai 2015, 15:37

Hallo zusammen,

bei der Interpretation bitte immer konkret die Schäden (Bild/Bildteil) angeben, sonst geht es etwas zu sehr "ins Blaue".

Ich persönlich sehe bisher noch keine Schadensmuster die eindeutig über T5 hinausgehen, weder bei den Sach,- noch den
Flurschäden. "Sandstrahleffekte" erkenne ich keine.

Gruß
Benjamin

Oliver
Beirat
Beiträge: 1090
Registriert: Dienstag 28. September 2004, 21:14
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 13.05.2015 - Blumberg (VS|BW)

Beitrag von Oliver » Montag 18. Mai 2015, 17:16

Für mich sieht der Schaden an den Bäumen eher nach einem Abplatzen / Abreißen der Rinde aus, wenn die Bäume noch in vollem Saft stehen. Für derartige Schäden reichen Windgeschwindigkeiten im oberen T5-Bereich aus. Für einen Sandstrahleffekt sind die entrindeten Bereiche zu sehr zusammenhängend und zu abrupt - da würde ich einen weitaus diffuseren Übergang von Stellen mit Rinde zu Stellen ohne Rinde erwarten. Ich habe mir einige Fotos von F5-Tornados aus den USA genauer angeschaut und die Entrindungen z.B. im Fall Moore, OK und El Reno sahen anders aus als das, was ich hier sehe.

Sollten einige der Bäume Solitärbäume gewesen sein bzw. an einem exponierten Standort gestanden haben, kann man hier auch durchaus in den unteren F3-Bereich (T6) gehen, denn eine vollständige Zerstörung von stabilen Randgehölzen lässt sich mit T5 nicht mehr erklären.

Viele Grüße
Oliver

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2015“