[Plausibel] 31.03.2015 - Bad Karlshafen (KS|HE)

Antworten
Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

[Plausibel] 31.03.2015 - Bad Karlshafen (KS|HE)

Beitrag von Thomas Sävert » Mittwoch 8. April 2015, 04:24

Zeitpunkt: zwischen 19 und 20 Uhr MESZ. Bericht eines Anwohners: "Als Stormchaser wohne ich direkt in Bad Karlshafen, wo sich heute zwischen 19 und 20 Uhr ein sehr schweres Gewitter entlud. Meine private Station hatte 134,7 km/h gemessen. Es gab quasi eine Schneise der Verwüstung in einem 2km2 Stück. Auf der B83 zwischen Bad Karlshafen (Bremer Straße) gibt es nur noch sehr wenige Bäume, die stehen. Diese sind auffällig entgegen der Windrichtung gefallen und zwar Richtung Westen, obwohl der Wind genau aus West kam. Weiter ging es so, dass nur wenige Bäume diese Sache überlebt haben. Besonders schlimm traf es den Campingplatz Bad Karlshafen, dort wurden Wohnwagen umgekippt bzw. einfach wie Würfel umgeworfen. Es gab auch Verletzte. An den angrenzenden Straßen sind einige Bäume umgefallen (ca. 250m Luftline), danach war es dann vorbei und keine Schäden mehr feststellbar. Die Bäume, die über den Gehweg gestürzt sind, sind alle komplett entgegen der Windrichtung gefallen, ebenso hinter dem Campingplatz, die Baumkronen lagen alle in Richtung Nordwesten/Westen." - Auf dem Campingplatz stürzten 6 Wohnwagen um, einer überschlug sich, mindestens 6 weitere wurden in unterschiedliche Richtungen verschoben. In einem 500 bis 600 Meter langen Bereich wurden Laternen umgebogen und Straßenschilder abgeknickt. Außerhalb dieser Schneise waren keine größeren Schäden feststellbar. Bei einem Haus in der Weserstraße wurden im 3. Obergeschoss Fenster herausgerissen. Das Glas lag samt halbem Fenster auf der Straße, ohne dass auch nur eine Scherbe die Wohnung gesehen hatte. Das Fenster liegt zudem völlig geschützt zum Hinterhof hin, wobei noch ein massives Wohnhaus daneben steht (windgeschützte Seite). Das Wohnhaus ist das vorletze Gebäude vor dem Campingplatz. Danach kommt der Campingplatz und dann die Weser.

http://www.presseportal.de/polizeipress ... ige-mutter
http://www.hessennews.tv/blaulicht/feue ... lemmt.html
https://www.youtube.com/watch?v=FnWbT9vD4NA#t=42
http://www.nh24.de/index.php/polizei/82 ... r-verletzt
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 18041.html
http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/ba ... 73416.html
http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/ba ... 73445.html

Sehr viele Fotos:
https://www.facebook.com/media/set/?set ... 791&type=1
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 31.03.2015 - Bad Karlshafen (KS|HE)

Beitrag von Thomas Sävert » Freitag 10. April 2015, 00:51

Keine Meinungen dazu?
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2734
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Verdacht] 31.03.2015 - Bad Karlshafen (KS|HE)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Freitag 10. April 2015, 07:47

Dochdoch, aber ich wollte mich nicht vordrängeln. :wink:

Ich finde die Sache hochverdächtig. Ich habe aber noch nicht alle Details und Links gesehen, muss ich allerdings bekennen.
Sehr eigenartig und für mich ohne Anhebung kaum erklärbar ist der auf den Kopf geworfene Wohnwagen.
Bei geradlinigen Winden müsste er erst umgeworfen und dann noch einmal über eine Kante gerollt worden sein, um dieses Ergebnis zu erzielen.

Gruß, Gerrit

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 31.03.2015 - Bad Karlshafen (KS|HE)

Beitrag von Lübecker » Freitag 10. April 2015, 10:48

Ja, das mit dem Wohnwagen spricht sehr für einen Tornado. So einen (bestätigten) Fall hatten wir 2013 auch schon mal, auch damals überschlugen sich Wohnwagen auf einem Campingplatz:

http://forum.skywarn.de/viewtopic.php?f=79&t=10639

Grüße,
Niklas

Benutzeravatar
Wetterkönig
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 13:33
Wohnort: Petershagen-Lahde, Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 31.03.2015 - Bad Karlshafen (KS|HE)

Beitrag von Wetterkönig » Freitag 17. April 2015, 17:25

Hallo,

ich habe mir jetzt mal alle Bilder durchgesehen und Berichte durchgelesen. Genau wie Gerrit, finde ich den komplett gedrehten Wohnwagen sehr verdächtig. Hat jemand Ahnung davon, welche Geschwindigkeiten es braucht, um Laternen zu verbiegen?

Zudem habe ich mir mal die Radardaten und vor allem auch die PR-Winddaten angeschaut. Kann es sein, dass es sich dabei um den Zeitraum zwischen 20 Uhr und 20:20 Uhr handelt? Anders kann ich es mir anhand der Radardaten nicht erklären.
Die PR-Daten zeigen eine dynamische Struktur, wirklich weiter helfen sie aber leider auch nicht meiner Meinung nach. Für einen Downburst dieser Stärke finde ich das Radarecho fast schon etwas schwach oder was meint ihr? Ein klares Segment ist auch nicht auszumachen, das eventuell Bow-Struktur aufweisen könnte.

Liebe Grüße, Christoph
https://www.facebook.com/wetterkoenig?ref=tn_tnmn

Mitglied der Tornadoarbeitsgruppe Deutschland

Mitglied der Skywarn-Tornadoworkgroup

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 31.03.2015 - Bad Karlshafen (KS|HE)

Beitrag von Thilo Kühne » Samstag 25. April 2015, 09:21

Moin Christoph,


bei Laternen kann man zweierlei ausgehen: 1. Die Laterne wurde rein durch die Windgeschwindigkeit niedergedrückt oder 2. Die Laterne wurde durch fliegende Trümmerteile getroffen und somit instabil gemacht (Sekundärschaden).

Ginge man von einem Primärschaden aus, dann hätten wir hier schon ~165 km/h als Ansatz bei DOD 2. ( nach EF-Scale Light Pole / SPC), d.h. "bent pole" liegt als Schaden vor. Das ließe sich bis zum "collapsed pole" erweitern, d.h. DOD 3, und würde sich im Bereich um ~190 km/h bewegen. Wie gesgat nach EF-Scale.

Allerdings isnd mir aus Deutschland nur Sekundärschadensfälle bei Laternen bekannt. Aus Polen kenne ich einige Fälle aus eigener Untersuchung, aber das waren Betonverbundmasten und lagen schätzungsweise im Bereich oberes F1 / unteres F2 (je anch dem wie alt und stabil)


viele Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 31.03.2015 - Bad Karlshafen (KS|HE)

Beitrag von Thomas Sävert » Sonntag 26. April 2015, 20:00

Hallo zusammen,

beim T5/F2-Tornado in Oberhausen am 18.07.2004 gab es einen fall, bei dem ich einen Sekundarschaden an einem Laternenpfahl ausschließen konnte:

Bild

Bild

Die Fotos wurden erst einige Zeit später aufgenommen, daher sieht man direkt in der Umgebung keine Schäden.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 31.03.2015 - Bad Karlshafen (KS|HE)

Beitrag von Thomas Sävert » Montag 25. Januar 2016, 07:30

Der Fall wurde am 29.12.2015 bei einer Konferenz der Tornado-Arbeitsgruppe diskutiert und auf plausibel gesetzt. Für eine Bestätigung reichen die Indizien derzeit nicht aus.
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2015“