[Tornado] 30.08.2014 - Eckwarderhörne (BRA | NI)

Antworten
Axel F.
Beiträge: 878
Registriert: Montag 3. März 2008, 15:17
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

[Tornado] 30.08.2014 - Eckwarderhörne (BRA | NI)

Beitrag von Axel F. » Dienstag 2. September 2014, 14:41

In der Wetterzentrale ist vor 1 Stunde folgendes eindrucksvolles und eindeutiges Material aufgetaucht:
Steht bei Thomas noch nicht in der Liste

https://www.youtube.com/watch?feature=p ... c4C9d5yGAk

https://www.youtube.com/watch?feature=p ... 2b3b8nEuIw

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Tornado] 30.08.2014 - Eckwarderhörne (BRA | NI)

Beitrag von Sebastian A. » Dienstag 2. September 2014, 20:01

BEEINDRUCKEND ! :up: :up: :up:

Selten so tolle Aufnahmen gesehen !

Stärke würde ich, dass was ich hier sehe auf jeden fall auf F1 F1+ stufen T2-T3.

Gruß Basti

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 30.08.2014 - Eckwarderhörne (BRA | NI)

Beitrag von Thilo Kühne » Dienstag 2. September 2014, 21:05

Moin zusammen,
Sebastian A. hat geschrieben:
Stärke würde ich, dass was ich hier sehe auf jeden fall auf F1 F1+ stufen T2-T3.

und wie argumentierst du diese Einschätzung?

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Tornado] 30.08.2014 - Eckwarderhörne (BRA | NI)

Beitrag von Sebastian A. » Dienstag 2. September 2014, 21:44

Da ich damals beim Orkan Christian Live draußen mit meinen Windmesser (Windmaster 2) dabei war, und das direkt an der Nordsee, wo Bäume standen genau dieser Art ungefähr in der Größe.

So, wie der Baum sich gebogen hat in dem Video, sind dort mindestens 120km/h am Gange, was noch deutlich untertrieben ist.

Meine Messung damals war in Mittel 125 km/h rund 5 min lang und die Stärkste Windböe 154km/h.
Ein anderer Privatmesser 205km/h, wo es dort in der Gegend dan auch schwere Gebäudeschäden gab, das ist aber eine andere Sache.
Und selbst einen Tag später standen diese Bäume ca 3m Hoch noch dort nur leicht zu boden gedrückt und endwurzelt.
Sie waren noch relativ gut belaubt.

Klar kann ich das nicht einfach an hand Bewegungen festlegen, aber meine Jahrelange Sturmerfahrung reicht dafür aus, um diesen Wind im Tornado auf jedenfalle mindestens als F1 einzustufen, anhand dem was ich sehe.

65-118km/h sind meiner Meinung nach viel zu wenig.

Gruß Basti :)

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 30.08.2014 - Eckwarderhörne (BRA | NI)

Beitrag von Thomas Sävert » Freitag 5. September 2014, 23:20

Hallo zusammen,

also von dem Video her kann man tatsächlich keine Einschätzung der Stärke vornehmen, da vertut man sich ganz leicht mal.

Dennoch gibt es inzwischen Berichte und Bilder der Schäden und danach ist schon eine ungefähre Einschätzung möglich. Die Stärke dürfte im Grenzbereich T2/T3, also F1, gelegen haben. Es gab Schäden an einigen Dächern und Strandkörbe (zwischen 50 und 75 kg) wurden durch die Luft gewirbel bzw. in Einzelteile zerlegt. Einige Dinge (auch Strandkordteile) sind nicht mehr auffindbar und dürften im See liegen.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2014“