[Tornado] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD|HE)

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Verdacht] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Sebastian A. » Montag 11. August 2014, 17:36

ok, wie siht es mit dem Blätter und Ästeregen aus? kann ein Downburst Äste direkt nach oben zihen und fallen lassen?
Ich habe das noch nie gesehen bei einem Downburst.
Klar dass sachen durch die Luft fliegen aber so extrem weit hoch?

Grandmaster_tobi
Beiträge: 9
Registriert: Montag 11. August 2014, 09:55
Wohnort: Wiesbaden

Re: [Verdacht] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Grandmaster_tobi » Montag 11. August 2014, 17:55

Andreas Friedrich hat geschrieben:Hallo,

ich bin jetzt seit 9 Stunden an diesem Ereignis dran und habe inzwischen auch mit rund einem Dutzend Augenzeugen gesprochen.

Die Rotation über Bad Schwalbach wurde mir inzwischen von mehreren Augenzeugen unabhängig und plausibel bestätigt.

Hier Links zu zwei YouTube-Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=NsB9m-- ... e=youtu.be

Nach Sichtung des Videos + den Schadensdokumentationen kann man doch ziemlich sicher sagen, dass es sich hier um einen Tornado gehandelt hat. Er wahrscheinlich wirklich nur für kurze Zeit dort über Bad Schwalbach aktiv.

Bei dieser Form von Tornado, der mehr oder weniger von dichtem Regen eingehüllt ist, kann man wohl von einem sog. „rain wrapped Tornado“ sprechen. Laut Radarbildern trat er eher auf der Rückseite der betreffenden Zelle auf.

Hier noch ein Video, das ziemlich nah am Geschehen aufgenommen wurde:

https://www.youtube.com/watch?v=YDY5VOY-jfM

Schön das der Grill und die Steaks den Tornado überlebt haben ;->

Gruß,
Andreas Friedrich
DWD Tornadbeauftragter

Ich würde das als Wrapped Tornado einschätzen. Bei dem 2 Video sieht man deutlich das es rotiert und gleichzeitig auch heftig in die Luft gewirbelt wird , der Tornado aber nicht Bodenkontakt hatte.

Ich würde auch die Stärke da auf F1 schätzen , und die Bäume die weg sind mindestens F1-F2 weil es sind schon ein paar hektar weg. Ich schaue mir morgen mal nochmal genau das an werde da gegen Mittag vorbei schauen

Grandmaster_tobi
Beiträge: 9
Registriert: Montag 11. August 2014, 09:55
Wohnort: Wiesbaden

Re: [Verdacht] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Grandmaster_tobi » Montag 11. August 2014, 18:16

das Video von Wiesbaden112.de ist online.


http://www.youtube.com/watch?v=YvlqYeA0 ... e=youtu.be

Genauere Einblicke zu den Schäden

Oliver
Beirat
Beiträge: 1090
Registriert: Dienstag 28. September 2004, 21:14
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Oliver » Montag 11. August 2014, 18:17

Die Rotation ist ja im ersten Video mit bloßem Auge problemlos zu sehen. Von daher gehe ich auch davon aus, dass es sich um einen Tornado handelt. Wenn es dasselbe Ereignis wie in dem Waldstück ist, das das Foto vom HR zeigt, dürfte die Intensität im F2-Bereich liegen.

Das ist offenbar auch so ein ähnlicher Fall wie 2010 in Lumda. Auch dort war keine Mesozyklone eindeutig detektierbar, da sie offensichtlich zu kleinräumig war (was trotzdem für nen F3-Tornado gereicht hat). Alles, was entweder zu klein ist oder nicht auf dem 2 km-Level zu sehen ist, geht uns durch die Lappen. Das müssen wir bedenken. Bei derart starker Windscherung wie gestern kann schon ein angeströmter Berghang oder Vergleichbares reichen um für kurze Zeit genügend Vorticity für einen Tornado zu erzeugen.

DAS hier ist richtig böse (vergleichsweise viel CAPE + sehr starke Scherung in den untersten 3 km). Da wundert es mich, dass die Schäden nicht noch großflächiger ausgefallen sind.
Bild

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2745
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Verdacht] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Montag 11. August 2014, 18:23

Ich sehe hier auch klar den Tornado bestätigt. Im ersten Video sind recht deutlich die Rotation und die schnellen Aufwärtsbewegungen erkennbar. Teilweise kann man sogar Subwirbel und auskondensierte Schläuche erkennen (demnach Multivortex). Dann fängt es an, Blätter zu regnen.
In Video 2 ändert sich sehr plötzlich die Windrichtung, und die Luft ist mit Trümmern gefüllt.
Klarer Fall!

EDIT: Zum Thema Scherung hier meine Bilder von gestern abend, es zeigt die Rückseite des Clusters (Standort Ohren, Kreis Limburg-Weilburg) mit schön schiefen Aufwinden.
http://www.album.de/album.cfm?albumID=74093

Gruß, Gerrit

Bernold Feuerstein
Beiträge: 214
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2004, 14:15
Wohnort: Villmar/Lahn und Schwetzingen
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Bernold Feuerstein » Montag 11. August 2014, 18:27

Auf dem ersten Video ist deutlich eine Rotation der Wolken und des Regenvorhangs zu sehen (vgl. Großenhain) und dazu kräftige Aufwinde. Außerdem fallen die Trümmerteile aus recht großer Höhe hinab, was den Aufwind bestätigt. Das ist m. E. ein sehr starkes Indiz für einen 'rain-wrapped tornado'. Dass man in dem zweiten Video kaum Windwechsel sieht, kann an der recht hohen Zuggeschwindigkeit liegen.

Grüße
Bernold

Benutzeravatar
Swini
Beiträge: 750
Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 19:36
Wohnort: Im wilden Süden von Hessen

Re: [Plausibel] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Swini » Montag 11. August 2014, 18:30

Es spricht tatsächlich vieles für einen Tornado. Da es aber noch einige Gegenargumente gibt, habe den Status erst mal auf "Plausibel" gesetzt.
Regionaler Ansprechpartner für Hessen

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Plausibel] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Sebastian A. » Montag 11. August 2014, 18:36

Denke mal, dass sie in den ZDF Nachrichten um 19:00 Uhr auch was bringen werden, bin gespannt. :up:

Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

Re: [Verdacht] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Andreas Friedrich » Montag 11. August 2014, 18:37

Lübecker hat geschrieben:Das sehe ich nicht so. Keine der beiden Videos zeigt für mich einen Tornado, beim ersten ist zwar Rotation in den Wolken zu sehen, aber danach sehe ich nicht mehr als einen Downburst. Auch das 2. Video zeigt nur einen Downburst, es ist keine Rotation bzw. kein Windwechsel zu sehen. Das heißt nicht, dass es im besagten Waldstück keinen Tornado gab, aber die Videos zeigen das m.M.n. nicht.
Alleine das Video ist vielleicht nicht bestätigend, aber zusammen mit den dazugehörigen Schadensdokumentationen und den Augenzeugenbericht ist hier ein Tornado als plausibel zu bezeichnen.

Gruß,
Andreas

Benjamin
Beiträge: 186
Registriert: Montag 14. Mai 2007, 12:39

Re: [Plausibel] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Benjamin » Montag 11. August 2014, 19:30

Interessantes Videos, interessanter Fall. Mit absoluter Sicherheit sehen wir hier eine (wahrscheinlich kurzlebige und flache aber doch intensive) Meso die vielleicht orographisch initiiert wurde. Es sind kräftig rotierende Aufwinde zu sehen die bodennah ansetzen und auch sehr wahrscheinlich "kritisch" sind => Tornado. Nichtsdestotrotz können die stärksten
Windgeschwindigkeiten und Sturmschäden maximal indirekt mit diesen tornadischen Entwicklungen zusammenhängen. Die rückseitig der Zelle gewaltigen Windgschwindigkeiten, welche für die größtenteils linearen Schadensmuster verantwortlich sind, lassen sich vielleicht weniger als "tornadisch" als vielmehr als RFD der Meso beschreiben der durch den immensen Jet in der Höhe natürlich entsprechend heftig ausfallen kann (Impulstransport). Bei derartigen Windgeschwindigkeiten dürfte man bei derartigem LCL (dieser gesättigen Luftmasse) dann doch zumindest zeitweise eine Funnelcloud erwarten.
Ich möchte hier nicht gegen einen Tornado sprechen, sondern nur anmerken dass manche zu stellende Fragen auch rein
theoretischer, definitorischer Natur sein können.

Gruß
Benjamin

paraman
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 4. August 2013, 19:27
Wohnort: Wiesbaden

Re: [Plausibel] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von paraman » Montag 11. August 2014, 20:15

Hi,

nochmal ein aktualisierter Artikel zum Unwetter, bei uns heute im Wiesbadener Tagblatt. Auch mit einem interessanten Bild am Anfang!


http://www.wiesbadener-tagblatt.de/loka ... 436557.htm


Grüße

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Lübecker » Montag 11. August 2014, 21:43

paraman hat geschrieben:Hi,

nochmal ein aktualisierter Artikel zum Unwetter, bei uns heute im Wiesbadener Tagblatt. Auch mit einem interessanten Bild am Anfang!


http://www.wiesbadener-tagblatt.de/loka ... 436557.htm


Grüße
Hab das erste Bild mal kontrastverstärkt:
tornado.jpg
tornado.jpg (77.4 KiB) 5653 mal betrachtet
Das dürfte dann doch eindeutig sein, hier sieht man auch gut die aufgewirbelten Trümmer. Die Schäden der weiteren Bilder sind heftig, F2 dürfte klar sein.

Grüße, Niklas

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Plausibel] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Sebastian A. » Montag 11. August 2014, 21:56

Richtig, da sollten die Beweise nun eindeutig sein.
Mich würde ja interessieren, ob es mehr Bilder aus dem zerstörten Waldstück gibt.
Da ist ja alles weg, außer ein paar Stängel.

Gruß Basti

Rhoenpitt
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 12:41
Wohnort: Westhang Wasserkuppe 600mNN

Re: [Plausibel] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Rhoenpitt » Dienstag 12. August 2014, 00:30

Hallo,

ich denke, ich habe noch ein paar eindrückliche Indizien, die für einen Tornado sprechen, auf Bildern ausmachen können.
Da ich im Februar dort zur Reha war, sind mir die Begebenheiten im Kurpark noch geläufig.
Deshalb bin ich beim Betrachten der Bilder dieser Seite "stutzig" geworden.

http://www.wiesbadener-tagblatt.de/loka ... 436557.htm

Die Nadelbäume in Bild 11, die auf dem Dach von dem Haus liegen, haben eine nordwestliche Fallrichtung, der Baum auf der Strasse eher nordnordwestlich.

Die Birke auf Bild 13 vor dem Moorbad ist ziemlich genau in nördliche Richtung umgefallen.

Auf Bild 20 liegt ein Nadelbaum unten in der Bildmitte Richtung nordwest bis westnordwest, während der grosse Laubbaum vorne links vom Betrachter aus nach links bzw. vorne gefallen ist. Fallrichtung ist dann norddordost bis nordost.

Bild 22 zeigt einen weiteren grossen Laubbaum, der in die gleice Richtung liegt.

Bild 6 sollte vom Badweg aus in nördöstlicher Richtung aufgenommen sein. die Nadelbäume liegen hier wieder in Richtung nordwest und auf den Stämmen ein kleinere Laubbaum Richtung nordost.

Interessant ist auch, dass die Nadelbäume meist in nordwestlicher Richtung liegen, und die Laubbäume in nordöstliche Richtung.

Ich würde in diesem Fall auch von einem Tornado ausgehen.


Viele Grüße aus der Rhön

Peter

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 10.08.2014 - Bad Schwalbach (RÜD/HE)

Beitrag von Thomas Sävert » Dienstag 12. August 2014, 08:04

Hallo zusammen,

inzwischen gehe ich auch von einem Tornado aus. Dafür sprechen u.a. die Schäden vor Ort mit allen möglichen Fallrichtungen sowie das Video, das einen Multivortex-Tornado zeigt und zahlreiche Augenzeugenberichte über den beobachteten Wirbel und umherfliegende Trümmer. Ich werde den Fall später am Tage auch in der Liste als bestätigten Tornado (QC1) eintragen. Das gleiche können wir dann auch hier machen. Stärke ist auch meiner Meinung nach bei T4/F2.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2014“