20.01.2014 | Norden, Nordosten Deutschlands | Glatteisregen

Archiv der Meldungen des Nachrichtenportals aus 2014
Antworten
Arnulf B.
Beiträge: 1062
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 23:24
Wohnort: Frankfurt/Dortmund
Kontaktdaten:

20.01.2014 | Norden, Nordosten Deutschlands | Glatteisregen

Beitrag von Arnulf B. » Montag 20. Januar 2014, 10:46

Bild
Quelle: Bodenanalyse DWD via Wetter3

Synoptische Übersicht


Aktuell befindet sich Deutschland im Bereich starker Temperaturgegensätze. Ursächlich hierfür sind ein starkes Hochdruckgebiet mit Zentrum über Skandinavien (kalte Luft) einerseits und andererseits Tiefdruckgebiete in Westeuropa (milde Luft): Dementsprechend steht ein milder Südwesten Deutschland einem kälteren Nordosten gegenüber.

Aktuell und in den nächsten Stunden kommt es im kalten Nordosten zu Niederschlägen, welche zu Glatteisbildung führen kann. Betroffen sind die Regionen Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Teile Thüringens, Niedersachsens, Schleswig-Holsteins und Nordrhein-Westfalens.

Glatteisregen/Glatteissprühregen

Aktuelle Warnlage UWZ Stand 10:30h:

Bild

Aktuelle Warnlage DWD Stand 10:30h:

Bild

Aktuell wird vor allem in der Hauptstadt vor Blitzeis gewarnt. Die Winterdienste seien im Dauereinsatz, die Feuerwehr befinde sich im Ausnahmezustand, wie die BZ mitteilt. Passanten kämen ins Schlittern, Autos rutschten und verursachten Unfälle. Die Feuerwehr in Berlin habe daher reagiert und weitere Rettungswagen in Betrieb genommen, wie der Tagesspiegel informiert.

Einen Liveticker zur Situation in Berlin findet man bei der BZ:

http://www.bz-berlin.de/berlin-liveticker/" onclick="window.open(this.href);return false;

Sonstige Quellen:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/winte ... 54362.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell ... eiben.html" onclick="window.open(this.href);return false;


Weitere Updates bei Bedarf oder Verschlimmerung der Lage!


+++ Update 12:00 Uhr +++

Die Medien berichten, dass in Berlin bis 10:00 Uhr schon über 600 Rettungseinsätze gefahren werden mussten, ein Großteil aufgrund des Glatteises. Die Polizei berichtet von über 100 Verkehrsunfällen, glücklicherweise kam es bisher nur zu Blechschäden. Auch der ÖPNV ist aufgrund der witterungsbedingten Straßenverhältnisse beeinträchtigt.

Aber auch in Brandenburg kam es aufgrund der Glättesituation zu zahlreichen Verkehrsunfällen. Unfallschwerpunkt ist der östliche Teil Brandenburgs: Frankfurt (Oder), Barnim sowie Märkisch-Oderland. Die Polizei teilt mit, dass sich im Laufe des Morgens über 60 Verkehrsunfälle ereignet hätten, sieben Menschen seien verletzt worden.

Die Feuerwehr rät den Bewohnern der gefährdeten Gebiete, Fahrräder stehen zu lassen und bei Fußmärschen besonders vorsichtig zu sein. Katwarn Berlin warnt vor einer Extremwetterlage und schlägt vor: "Zu Hause bleiben!".


Sowohl der Deutsche Wetterdienst als auch die Unwetterzentrale haben für Teile Berlin und Brandenburgs Unwetterwarnungen herausgegeben. Bitte informieren Sie sich bei den Wetterdiensten für Ihren Postleitzahlenbereich!

Aktuelle Warnlagekarte Unwetterzentrale Stand 12:00 Uhr:

Bild

Aktuelle Warnlagekarte Deutscher Wetterdienst stand 12:00 Uhr:

Bild


+++Update 14:15 Uhr +++

Der Deutsche Wetterdienst hat die Unwetterwarnungen für den Bereich Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern inzwischen aufgehoben, die Warnungen vor gefrierendem Regen wird allerdings bis mindestens 16:00 Uhr aufrechterhalten; die Unwetterzentrale warnt allerdings weiterhin mit Warnstufe Rot in den besagten Gebieten.

Einige Aktualisierungen zu den entstanden Beeinträchtigungen und Unfällen:

In Brandenburg hat sich die Anzahl der Unfälle seit den Morgenstunden mehr als verdoppelt, inzwischen gibt die Polizei Auskunft über mehr als 140 Unfälle: Ein Großteil dieser Unfälle verursachte nur Blechschäden, acht Menschen wurden jedoch verletzt. Unfallschwerpunkte v.a. Frankfurt(Oder) und Umgebung. In einigen Regionen Brandenburgs wurde der ÖPNV komplett eingestellt, Busse und Bahnen in Depots belassen und Fahrpläne wegen Unwettergefahrs nicht eingehalten.

In Berlin mussten die Rettungsdienste in der Zwischenzeit über 1.300 Mal ausrücken, normalerweise seien es 1.100 Einsätze am Tag. Aufgrund der großen Anzahl an Einsätzen mussten in Berlin zusätzliche Kräfte in Dienst gestellt werden; auch die Stadtreinigung ist im Großeinsatz, um die Berliner Straßen streuen zu können. Es gab zahlreiche Unfälle in Berlin, allein zwischen 8.00 und 9.00 Uhr seien es 100 Unfälle gewesen, wie die Berliner Polizei mitteilt. Auch Verletzte habe es gegeben, vor allem Passanten, die zu Fuß unterwegs gewesen seien, hätten sich teilweise schwer verletzt.

Quelle: http://www.rbb-online.de/panorama/beitr ... nburg.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Warnlagekarte Unwetterzentrale Stand 14:30 Uhr:

Bild

Warnlagekarte Deutscher Wetterdienst Stand 14:30 Uhr:

Bild


+++Update 19:30 Uhr +++

Aktuell zieht im Norden und Osten des Landes wieder Regen auf, welcher zwar nur in geringer Intensität fällt (Nieselregen und leichter Regen), aber aufgrund der dortigen frostigen Temperaturen Glatteis bilden kann. Sowohl die Unwetterzentrale als auch der Deutsche Wetterdienst haben reagiert und Unwetterwarnungen herausgegeben und die Warngebiete weiträumig vergrößert. Betroffene Gebiete samt Unwetterwarnungen: Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Bitte informieren Sie sich bei den Wetterdiensten, welche Warnungen für Ihren Postleitzahlbereich vorliegen!

Warnlagekarte der Unwetterzentrale Stand 19:20 Uhr:

Bild

Warnlagekarte des Deutschen Wetterdienstes Stand 19:20 Uhr:

Bild




Quellen und weitere Informationen:
http://www.ruhrnachrichten.de/nachricht ... 54,2251425" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.rbb-online.de/panorama/beitr ... nburg.html" onclick="window.open(this.href);return false;

https://twitter.com/anschub/status/4252 ... 72/photo/1" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.focus.de/panorama/wetter-akt ... 54672.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.tagesspiegel.de/berlin/winte ... 54362.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 44458.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... stand.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.abendblatt.de/vermischtes/ar ... tunde.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.n-tv.de/panorama/Blitzeis-le ... 08951.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.sueddeutsche.de/news/panoram ... rg-1628787" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.ksta.de/panorama/-unfaelle-u ... 37608.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten

Zurück zu „Archiv 2014“