Blitzeinschlag "ohne" Wolken

Das Forum für alle Wetterthemen, wie z.B. Prognosen, Vorhersagen und Diskussionen.
Antworten
Sven
Beiträge: 60
Registriert: Montag 12. Juli 2010, 13:47
Wohnort: Kreis Herford

Blitzeinschlag "ohne" Wolken

Beitrag von Sven » Donnerstag 25. August 2011, 23:46

Mahlzeit!

Folgendes hat sich heute um 19 Uhr rum in Bad Sassendorf/NRW zugetragen:
Eine Gewitterzelle streifte den Ort, muss größtenteils über Soest gezogen sein. Man konnte entferntes Donnern hören, nichts großartiges. An meinem Standpunkt hat es nur etwas geregnet, aber man konnte schön sehen wie die Zelle vorbeizog. Nach ca. 5-7 Minuten ruhe, war die Zelle schon recht weit weg. Also über mir war es schon aufgelockert....nur ein paar Wolkenfetzen. Aufeinmal blitze es und knallte es in einem. Auf der anderen Straßenseite schlug der Blitz ein. Ich war extremst verwundert, da die Gewitterzelle schon ziemlich weit weg war. Wie ist das möglich? Ich hörte davon, das Blitze auch einige Kilometer ausserhalb der Zelle einschlagen können, dies sei aber selten. Hier scheint es der Fall gewesen zu sein.
Mich würde interessieren wie sowas zustande kommt....vllt hat jemand eine Antwort.

Gruß

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: Blitzeinschlag "ohne" Wolken

Beitrag von Cumulus Humilis » Freitag 26. August 2011, 00:14

Hallo Sven,

das ist nicht so ungewöhnlich, wie es vielleicht scheint. Gerade die positiven CG-Entladungen am Ende eines Gewitters treten häuftig weit hinter der eigentlichen Zelle auf. Der Grund liegt darin, daß diese Blitze aus dem Amboss stammen und einen Ausgleich der positiven Ladungen dort mit den, duch den Regen zum Boden transportierten, negativen Ladungen bewirken. Detailliertere Beschreibungen der Vorgänge und Blitzarten in einem Gewitter habe ich an anderer Stelle im Forum schon mal geschrieben. Einfach mal mal ein bisschen die Forensuche strapazieren. :wink:

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

terrandi
Beiträge: 675
Registriert: Mittwoch 26. April 2006, 22:22
Wohnort: Ilsede
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag "ohne" Wolken

Beitrag von terrandi » Freitag 26. August 2011, 09:51

Hi,
ich habe das schon zweimal erlebt, einmal in Östereich vor einigen Jahren als wir nach dem Gewitter schon wieder auf der Terasse saßen und der wolke nachsahen, schlug es in einen Hochspannungsmasten ein. Und im ltzten Jahr traf es eine scheune in Röhrese bei Peine etwa 10 Minuten nach dem Durchzug des eigendlichen Gewiiters. In beiden Fällen war der Blitz sehr extrem und man kann immer nur vor diesen positiven Blitzen warnen.
Grüße, andi
...auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt...

Benutzeravatar
Patrick
Schriftführer
Beiträge: 1790
Registriert: Mittwoch 21. Juli 2004, 00:02
Wohnort: Lahnstein (RLP)
Kontaktdaten:

Re: Blitzeinschlag "ohne" Wolken

Beitrag von Patrick » Samstag 17. September 2011, 19:32

Ich habe so einen Blitz schon mal ablichten können. Ebenfalls bei Soest, vor 2 Jahren.

Bild

Die Blickrichtung ist Süd. Die Zelle zog nach links ab. An der Stelle, an der der Blitz einschlug, hatte der Regen längst aufgehört.
Bild

Antworten

Zurück zu „Wetter allgemein“