[Tornado] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Thomas Sävert » Mittwoch 21. August 2013, 05:33

Hier noch ein paar Links, die versehentlich in einem neuen, jetzt gelöschten Thread gepostet wurden:

http://www.nonstopnews.de/meldung/17453" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.schwaebische.de/region/ostal ... 85905.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.schwaebische.de/region/ostal ... 85690.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.schwaebische.de/region/ostal ... 85760.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Einiges an Bildern und ein 30 Meter aus dem See verfrachtetes Boot auf eine Wiese.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Nazgul
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 13. Juni 2004, 14:31
Wohnort: Alb-Donau-Kreis (UL)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Nazgul » Mittwoch 21. August 2013, 12:13

Noch ein Artikel - "Der Tag nach dem Tornado":

http://www.schwaebische.de/region/ostal ... 86346.html" onclick="window.open(this.href);return false;
LG
Willy

http://www.facebook.com/StormchasingOberschwaben" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.stormchasing.weinmann.biz" onclick="window.open(this.href);return false;

_bjoern
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 11:26
Wohnort: fulda

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von _bjoern » Mittwoch 21. August 2013, 14:38

Genau: Schön durchlesen, denn der Artikel ist extra Skywarn konform geschrieben - und zwar so - dass sich keiner aufregen brauch. Dafür habe ich persönlich gesorgt xD

Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Andreas Friedrich » Mittwoch 21. August 2013, 15:55

Jetzt hatte ich die letzten 2 Stunden hier einen mehr als zweiseitigen Text geschrieben, wollte auf Vorschau gehen, dann kam ein Anmeldefenster und auch mit zurück gehen und Browser aktualisieren, mein Text ist leider weg :-(

Daher aus Zeitgründen hier nur ein knapper Sachstandsbericht von mir.

Der "Tornadoexperte" der in der örtlichen Presse zitiert wird, ist wohl Björn Stumpf. Davon haben mir auch Augenzeugen berichtet, die sich mit in Verbindung gesetzt haben: "ich hatte bereits Besuch von Herrn Björn Stumpf von der Firma WTINFO Tornado research project“.

Leider lässt uns Herr Stumpf ja an seinen Erkenntnissen nicht teilhaben. Ich hatte dies schon beim Fall von Kaltensundheim bemerkt und auch darum gebeten, dass er sich auch mal mit mir als DWD-Tornadobeauftragten in Verbindung setzt. Aber gut, dass muss jeder für sich entscheiden.

Ich hatte mich heute gefreut, dass sich in Unterstützung mit der örtlichen Presse inzwischen mehrere Augenzeugen bei mir gemeldet haben.

Die Aussagen sind widersprüchlich, überwiegend eher in Richtung downburst - geradliniges Windereignis. Aber zuletzt hat mich dann noch mal eine Gruppe von Augenzeugen (haben das Ereieignis auf dem Campingplatzgelände live miterelebt) zurückgerufen, die eine halbe Stunde vorher sich bereits ausführlich mit mir unterhalten hatten. Da war für mich eigentlich der Fall am Campingplatz als Downburst-Ereignis sehr plausibel geklärt. Nach einer internen Diskussion kamen sie beim Rückruf doch zur Erkenntnis, dass es sich um 2 "Windhosen" gehandelt haben müsste. In der Mitte (auch auf dem Campingplatz) sei kaum was beschädigt worden, in einem Streifen links und rechts davon dagegen massive Schäden. Auf einer Seite sei ein großer Baum regelrecht abgedreht worden und die Baumkrone und Äste auf ein Gelände links von der Windrichtung verfrachtet und hingeweht worden.

Es könnte sich also auch um einen Multi-Vortex-Wirbel gehandelt haben, oder um einen Wirbel mit größerem Durchmesser, wobei die größten Windgeschwindigkeiten auf den Flanken seitlich der Zugrichtung aufgetreten sind.

Also ich möchte derzeit Herrn Stumpf nicht widersprechen, der in der örtlichen Presse ja wohl schon gesagt hat, dass es sich um einen Tornado gehandelt haben muss.

Wie schon gesagt, es wäre schön, wenn wir an seinen Erkenntnissen in irgendeiner Form teilhaben könnten.

Gruß,
Andreas Friedrich

Eyk
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 3. September 2003, 22:53
Wohnort: Wabern
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Eyk » Mittwoch 21. August 2013, 20:24

Hi Leute

Ich kann zu dem Fall nur sagen das ich das ganze Geschehen am Iras dann nachverfolgt habe.
Auslöser war das Bodentief knapp nördlich und das Gebiet liegt genau im Bereich der Nordkante eines knapp südlich durchziehenden Bow Echos.
Dieser Bereich hatte kleinräumig ein Maximum an Dynamik und Scherung.. so das ich eine stark ausgeprägte Meso oder gar eine zweite vermute
Im Velocity Scan im IRAS ist über das Memminger Radar.. deutlich ein bzw gar ein doppelter TVS bzw Dipol ( ein kleinerer und ein grösserer stärkerer)
zwischen 13:10 und 13:20 zu erkennen. Dabei umläuft der kleinere den grösseren an der Südflanke nach Nordost in einem Bogen. Gehe daher von einem Multi Vortex Tornado oder ähnlichem aus.

MFG

Eyk
Die Probleme und deren Verlagerung und das Auftreten derselben tritt ein mit der Änderung des Aggregatzustandes von Wasser.

Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4338
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Sven Lüke » Mittwoch 21. August 2013, 20:36

Andreas Friedrich hat geschrieben:Jetzt hatte ich die letzten 2 Stunden hier einen mehr als zweiseitigen Text geschrieben, wollte auf Vorschau gehen, dann kam ein Anmeldefenster und auch mit zurück gehen und Browser aktualisieren, mein Text ist leider weg :-(
Hallo Andreas,

das ist natürlich sehr ärgerlich. Die Sitzungslänge (automatisches Logout) im Skywarn-Forum ist auf 3600 Sekunden eingestellt gewesen, sprich nach einer Stunde Inaktivität wird Deine aktuelle Sitzung automatisch beendet (wenn Du einen längeren Text schreibst, findet in dem Moment keine Interaktion mit dem Server von Skywarn statt, da der Text nur lokal bei Dir im Browser eingetippt wird und der Server von Skywarn das ja nicht sieht, was Du machst).

Ich habe den Wert mal auf zwei Stunden erhöht. Nichtsdestotrotz, bei längeren Texten entweder zwischendurch immer wieder mal ein Copy & Paste ins Notepad machen oder einfach den Vorschau-Button klicken. In dem Moment findet wieder eine Interaktion mit dem Server statt und die Sitzungslänge wird wieder erneuert.

Das nur als kurzer Hinweis, jetzt weiter im Thema...

Grüße, Sven

_bjoern
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 11:26
Wohnort: fulda

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von _bjoern » Mittwoch 21. August 2013, 20:49

Hallo,

endlich jemand, der Ahnung von der Materie hat. Danke Eyk!
Eyk hat geschrieben: Im Velocity Scan im IRAS ist über das Memminger Radar.. deutlich ein bzw gar ein doppelter TVS bzw Dipol ( ein kleinerer und ein grösserer stärkerer)
zwischen 13:10 und 13:20 zu erkennen. Dabei umläuft der kleinere den grösseren an der Südflanke nach Nordost in einem Bogen. Gehe daher von einem Multi Vortex Tornado oder ähnlichem aus.
... und genau das war es dann auch. Laut GPS-Bodenanalyse ein lupenreiner MVT.

Wenn ich nicht vorort gewesen wäre, würde diese Behauptung des DWD weiterhin bestand haben:
http://www.gmuender-tagespost.de/685040/

mfg

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Thomas Sävert » Mittwoch 21. August 2013, 20:57

_bjoern hat geschrieben:Hallo,

Wenn ich nicht vorort gewesen wäre, würde diese Behauptung des DWD weiterhin bestand haben:
http://www.gmuender-tagespost.de/685040/

mfg
Hallo Bjoern,

wenn Du vor Ort warst und uns erklärst, warum es definitiv ein Multivortex war, dann lassen wir uns gern überzeugen und eine solche Diskussion müssten wir nicht mehr führen. Ganz einfach. ;-)

Es steht immer noch das Angebot der konstruktiven Zusammenarbeit, kann man sich nicht einfach für die Sache die Hand reichen?

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2745
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Mittwoch 21. August 2013, 21:07

Wenn ich nicht vorort gewesen wäre, würde diese Behauptung des DWD weiterhin bestand haben:
http://www.gmuender-tagespost.de/685040/" onclick="window.open(this.href);return false;
Die Meldung hat auch weiterhin Bestand.
1.Eyk hat seine Meinung geäußert und begründet, warum er von einem Tornado ausgeht. Das ist ok, aber es ist eine Meinung von mehreren. Außerdem ist eine starke Vermutung kein Beweis.
2. Andreas Friedrich hat seine Zweifel geäußert und begründet, warum nach derzeitigem Stand ein Downburst auch in Frage kommt. Außerdem hat er den T-Verdacht keineswegs bestritten.
3. Der Tornadobeweis, den Du als gegeben darstellst, steht aus bzw. wird nicht offengelegt. Wir sollen es halt glauben.

Solange sich daran nichts ändert, musst Du mit den Zweifeln und der Kritik leben.

Gerrit

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2745
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Mittwoch 21. August 2013, 22:30

In der WZ wurde soeben dieser Artikel verlinkt
http://www.schwaebische-post.de/685172/" onclick="window.open(this.href);return false;
Andreas Friedrich fragte dann genauer nach und kommt jetzt zu dem Schluss: „Es war ein Tornado mit großem Durchmesser, der sich innerhalb des Downbursts über dem See gebildet hat.“
Ich finde diese Formulierung etwas erklärungsbedürftig - vielleicht kann Andreas was dazu schreiben?

Gruß, Gerrit

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1470
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von bärenfänger » Mittwoch 21. August 2013, 22:36

Seine Einschätzung kann man oben nachlesen. Seine Formulierung ist: könnte.
Sieht so aus, als ob Aussagen wieder einmal verzerrt dargestellt werden.

Grüße und Gut Pfad,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Mitglied Thüringer Storm Chaser e.V.

Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Andreas Friedrich » Donnerstag 22. August 2013, 17:03

@_björn:

Ich hatte gegenüber den Medien von Anfang an nie ausgeschlossen, dass es sich bei diesem Ereignis um einen Tornado gehandelt hat. In dem zitierten Zeitungsartikel ist u.a. folgendes Zitat von mir zu lesen:

"Es handelt sich zumindest um einen plausiblen Verdachtsfall für einen Tornado. Jedoch könnten die Schäden – ich habe das Foto des auf dem Kopf stehenden Wohnwagens gesehen – auch durch einen Downburst entstanden sein."

Entscheidend ist immer der Informationsstand, der mir zur Verfügung steht. Die Unterstützung über die lokalen Medien war hier gut, auch aus dem Kreise der Augenzeugen.

Ich bitte auch hier im Forum jeden um Unterstützung, damit ich als DWD Tornadobeauftragter und Pressesprecher bestmoeglich in den Medien zu diesem Thema informieren kann.

Vielen Dank und Gruss!
Andreas Friedrich

Reinhard Barth
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 4. August 2013, 16:26

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Reinhard Barth » Donnerstag 22. August 2013, 17:09

Hier habe ich mal ein Foto von der Front von hinten gesehen. Das Bild habe ich um 13.07 Uhr aufgenommen, Luftlinie etwa 15km nordnordwestlich von Pommertsweiler/Abtsgmünd (bei Obersontheim). Blickrichtung Südost. Leider nur aus dem Auto raus fotografiert, hinter mir kam der Regen....
OSO1.jpg
Reinhard

Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4338
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Sven Lüke » Donnerstag 22. August 2013, 20:27

Eyk hat geschrieben:Hi Leute

Ich kann zu dem Fall nur sagen das ich das ganze Geschehen am Iras dann nachverfolgt habe.
Auslöser war das Bodentief knapp nördlich und das Gebiet liegt genau im Bereich der Nordkante eines knapp südlich durchziehenden Bow Echos.
Dieser Bereich hatte kleinräumig ein Maximum an Dynamik und Scherung.. so das ich eine stark ausgeprägte Meso oder gar eine zweite vermute
Im Velocity Scan im IRAS ist über das Memminger Radar.. deutlich ein bzw gar ein doppelter TVS bzw Dipol ( ein kleinerer und ein grösserer stärkerer)
zwischen 13:10 und 13:20 zu erkennen. Dabei umläuft der kleinere den grösseren an der Südflanke nach Nordost in einem Bogen. Gehe daher von einem Multi Vortex Tornado oder ähnlichem aus.

MFG

Eyk
Ist das wirklich so gut zu gebrauchen, das Radarbild? Ich habe aus zeitlichen Gründen diesen Fall nur am Rande verfolgt, aber der betroffene Ort war doch am äußeren nördlichen Abtastbereich vom Memminger Radar. Wie gut ist dann noch die Auflösung des Radarstrahls, dass man diesen Wert blind vertrauen kann/sollte?

Grüße, Sven

Felix Welzenbach
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 2. August 2008, 22:07
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 19.08.2013 - Pommertsweiler (AA|BW)

Beitrag von Felix Welzenbach » Donnerstag 22. August 2013, 22:41

Auf welchen Schäden basiert eigentlich die Einschätzung > 200 km/h für die Stärke des Tornados?

Die Schäden an den Dächern lassen sich auch mit T2-3 noch erklären, immerhin wurden offenbar nur Ziegel abgedeckt, die Konstruktion ist unversehrt - auf den Fotos, die über die Medien transportiert wurden.

Dass die Wohnwägen auf dem Kopf stehen, sieht spektakulär aus, allerdings bieten sie auch reichlich Angriffsfläche und sind im halbleeren Zustand auch leichter umzustoßen (man denke an den umgeworfenen LKW in der Wetterau vor ein paar Wochen).

Gruß,Felix

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2013“