20.06.2013 | Deutschland | Kaltfrontdurchgang Tief "Manni"

Archiv der Meldungen des Nachrichtenportals aus 2013
Antworten
Arnulf B.
Beiträge: 1062
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 23:24
Wohnort: Frankfurt/Dortmund
Kontaktdaten:

20.06.2013 | Deutschland | Kaltfrontdurchgang Tief "Manni"

Beitrag von Arnulf B. » Freitag 21. Juni 2013, 11:26

Bild
Quelle: http://www.estofex.org" onclick="window.open(this.href);return false;

Synoptische Übersicht 20.06.2013
Deutschland gelangte auf die Vorderseite eines ausgeprägten westeuropäischen Troges mit eingelagertem Höhentiefkern über Frankreich. Dabei beherrschte feuchtheiße Luft das Temperaturniveau im größten Teil Deutschlands. Am Westrand eines Hitzetiefs über dem Osten und Nordosten Deutschlands hatte sich bereits am Morgen eine erste Konvergenzlinie entwickelt, an der verbreitet unwetterartige Konvektion in Erscheinung trat. Im weiteren Verlauf zog diese Konvergenzlinie Nord - Nordostwärts und erreichte, nachdem eben diese weite Teile des Landes überquerte, in den Abendstunden Brandenburg und Berlin.
Gleichzeitig griff am frühen Abend die Kaltfront auf den Südwesten des Landes über und konnte dort eine organisierte Gewitterlinie ausbilden. Diese Linie passierte Deutschland mit teilweise heftigen Unwettern, da vor allem in den südlichen und mittleren Bundesländern ein dynamischer und frontbezogener Hebungsantrieb einsetzte. Im Verlauf der Nacht schwächte sich diese Linie jedoch ab, nur noch vereinzelt kam es zu Unwettern.


Gewitterentwicklung:

Bild
Quelle: http://www.blids.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Bereits in den Morgenstunden entwickelten sich im Saarland und Rheinlandpfalz massive Gewitter, welche vor allem durch Starkniederschläge und Hagelschlag auf sich aufmerksam machten, aber auch schwere Sturmböen waren eine Begleiterscheinung der Unwetter. Die oben beschriebene Konvergenzlinie formierte sich in diesem Bereich und griff Nord – Nordostwärts auf den Westen und die Mitte des Landes über. Bis zum Vormittag war die kaltfrontähnliche Konvergenzlinie über Rheinlandpfalz, das Saarland und Teile Hessens hinweggezogen um schließlich auf Nordrhein-Westfalen überzugreifen. Betroffen waren zunächst das Rheinland, der Rheinsieg-Kreis sowie angrenzende Gebiete, im weiteren Verlauf insbesondere das Münsterland, das Ruhrgebiet und Ostwestfalen-Lippe. Zum Nachmittag überquerte die Front Nordrhein-Westfalen und brachte unwetterartige Gewitter in den Norden des Landes. Gleichzeitig baute die Konvergenzlinie nach Südosten an und löste entsprechend in den mittleren und östlichen Bundesländern heftige Unwetter aus, welche teilweise unter Verstärkung bis in die Nachtstunden über Berlin und Brandenburg hinwegzogen.
Ab den frühen Abendstunden formierte sich die wetterwirksame Kaltfront im Südwesten des Landes linienhaft, ebenfalls mit Zugrichtung Nord – Nordost. Unwetter traten zunächst in Baden-Württemberg auf, später ebenso in einem breiten Streifen von Rheinland-Pfalz bis nach Bayern nordostwärts ziehend, ab den späten Abendstunden ebenfalls in Hessen. Im weiteren Verlauf des Abends verclusterte die Linie zunehmend, obgleich es vorlaufend vor allem im Westen Nordrhein-Westfalens einige heftige Gewitter zu beobachten gab. In der Nacht zog die Linie über die westlichen und mittleren Bundesländer hinweg, Unwetter gab es nur noch vereinzelt.

Schäden:
Die gestrigen Unwetter verursachten teilweise massive Schäden. Heftiger Starkregen, Großhagel und Orkanböen suchten die Menschen heim und ließen ettliche Keller volllaufen, Bäume entwurzeln und Gegenstände unter der Wucht der Einschläge zerbersten.
Leider gibt es auch einen Todesfall zu beklagen. In Dülmen kam ein Mann ums Leben, wohl bei Aufräumarbeiten seines überfluteten Kellers.
In Münster wurden 5 Menschen verletzt, nachdem ein Ast auf ein Auto gefallen war.
In Hessen wurden Menschen durch herabstürzende Äste verletzt.
Die vielen materiellen Schadensbilder entnehmen Sie bitte den hier aufgeführten Presseartikeln, da eine Aufzählung den Rahmen sprengen würde.

Deutschland Überblick:
http://www.spiegel.de/panorama/gewitter ... 07041.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... hland.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.focus.de/panorama/welt/tid-3 ... 20451.html" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.abendblatt.de/vermischtes/ar ... leist.html" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 38987.html" onclick="window.open(this.href);return false;

NRW Überblick:
http://www.ruhrnachrichten.de/nachricht ... 44,2039833" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.derwesten.de/region/rhein_ru ... 93950.html" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.oberberg-aktuell.de/index.ph ... &tx_ttnews" onclick="window.open(this.href);return false;[tt_news]=146875&cHash=7a74baa30c
http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/w ... 39,2039188" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/d ... 30,2039077" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/b ... 32,2039065" onclick="window.open(this.href);return false;

Hessen Überblick:
http://www.hr-online.de/website/rubrike ... t_48789765" onclick="window.open(this.href);return false;

Überblick Südwesten & Süden:

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/b ... index.html" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 79,3561911" onclick="window.open(this.href);return false;
Überblick Bayern

http://www.br.de/unwetter-deutschland10 ... 63b70.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Überblick Mitteldeutschland:

http://www.mdr.de/nachrichten/unwetter-schaeden100.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Überblick Norddeutschland:
http://www.ndr.de/regional/wetter689.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Überblick Ostdeutschland
http://www.rbb-online.de/nachrichten/ve ... nburg.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.lvz-online.de/leipzig/cityne ... 94073.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Weitere Infos später.

Antworten

Zurück zu „Archiv 2013“