[Status=?] 04.10.2012 - Hofgeismar (KS|HE)

Antworten
Benutzeravatar
MSE29
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 8. August 2008, 21:03
Wohnort: Bad Wünnenberg
Kontaktdaten:

[Status=?] 04.10.2012 - Hofgeismar (KS|HE)

Beitrag von MSE29 » Donnerstag 4. Oktober 2012, 19:25

Es klingt auf jeden Fall auf den ersten Blick verdächtig.
http://www.hna.de/nachrichten/kreis-kas ... 32625.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Radar zeigt nichts auffälliges, daher würde ich als erstes auf Downburst tippen.
Da müsste mal jemand die Schadenspunkte auf der Karte begutachten wie die räumlich zusammenhängen.

Axel F.
Beiträge: 878
Registriert: Montag 3. März 2008, 15:17
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 04.10.2012 - Hofgeismar (KS|HE)

Beitrag von Axel F. » Freitag 5. Oktober 2012, 06:04

Windhose und Mini Tornado - da könnteste dem Schmierfink wieder eine links und eine rechts .... :roll:

Als Verdachtsfall kann man ihn aufgrund der Augenzeugenberichte schon mal führen

Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

Re: [Status=?] 04.10.2012 - Hofgeismar (KS|HE)

Beitrag von Andreas Friedrich » Freitag 5. Oktober 2012, 12:43

Ich habe mit einem Augenzeugen des meteorologischen Ereignises telefonisch sprechen. Der Polizeibeamter war mit seinem Fahrzeug in der Innenstadt unterwegs und schilderte mir folgendes:

Zeitpunkt: 13:44 bis 13:45 MESZ
Ort: Hofgeismar: Kreuzung vor dem Schöneberger Tor und Hinter den Eichen.
„Die Windhose ist dann etwa 30 Meter in Richtung des Hotels Hans im Glück gezogen“.

Ich fragte ihn nach einer Beschreibung der Windhose. Er erzählte, dass plötzlich ein kreisförmig rotierender Wirbel entstand, in dem Blätter und dann abgesissene Äste kreisförmig umhergeweht wurden und noch oben gerissen wurden. 2 Tannen seien in 2 Meter Höhe quasi abgerissen wurden und in einer Rotation nach oben geweht worden.

Dieser Wirbel sei nur etwa 15 Sekunden existend gewesen und die Schadensspur sei ca. 50 Meter lang. Andere Schäden in Hofgeismar hätten nach seiner Einschätzung nichts mit diesem beobachteten Wirbel zu tun.

Es hätte zu diesem Zeitpunkt einen kräftigen Regenschauer gegeben. Unter der Wolke hätte er nichts verdächstiges sehen können -> kein Rüssel war sichtbar.

Außer dem nicht sichtbaren Rüssel spricht die Beschreibung eindeutig für einen sehr kurzfristig wirksamen Tornado. Wahrscheinlich war die Rotation nur kurz ausgeprägt und daher keine ausgeprägte Kondensation sichtbar.

Ggf. wäre auch eine kurzfristige und lokale Umwandlung horizontaler Rotation möglich.

Zur Wetterlage noch ein gezoomtes Radarbild (250 Meter Scan). Das Ereignis fand offenbar am südlichen Ende einer kleinräumig eingelagerten konvektiven Zelle statt. In den Radialwinddaten ist nichts verdächtiges zu sehen, was bei so einem Fall auch plausibel ist.

Benutzeravatar
MSE29
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 8. August 2008, 21:03
Wohnort: Bad Wünnenberg
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 04.10.2012 - Hofgeismar (KS|HE)

Beitrag von MSE29 » Freitag 5. Oktober 2012, 15:48

Langsam kommen wir vorwärts.
Heute ist ein neuer Artikel erschienen mit Interview mit dem DWD-Tornado-Beauftragten.
http://www.hna.de/nachrichten/kreis-kas ... 34082.html" onclick="window.open(this.href);return false;

SturmHunterHFG
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2012, 23:33

Re: [Status=?] 04.10.2012 - Hofgeismar (KS|HE)

Beitrag von SturmHunterHFG » Freitag 5. Oktober 2012, 16:31

Er wahr derägt über mir. !!


ich will euch mal erklären wie ich erlebt habe .

an dem tag hatte es als starkregen und windböhen gegeben was jahr auch angekündicht wahr nur ihgend wie wurde es immer dunkeller un ruhig. dann fing der win an richt stark aufzutrehen . schätzungsweise knapp um die 200 km h .
Und was der hammer wahr die fenster hatt irgen wie unter drug gestanden alls würde etwas tranne ziehen aber nur sehr leicht .
( ich dacht scheiß tornado! ) und schaute zumm himmel hoch und sah wie sich senkrecht ein trichter sich sehr schnell nach osten
bwekte und die rotierung wahr derket vor mir auf der straße zusehen.

Ich habs leider nicht aufnemmen können weil es nur sekunden Dauerte

ich habe schon oft superzellen aufgenommen , aber das wahr wirklich heftig

ich dennke ich kann euch hier mit ein bischen weiter helfen. :up:

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 04.10.2012 - Hofgeismar (KS|HE)

Beitrag von Lübecker » Donnerstag 17. Oktober 2013, 11:56

Also für mich klingt das sehr plausibel. Zwei Augenzeugenbeobachtungen eines Trichters, deutliche Rotation.

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2751
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Status=?] 04.10.2012 - Hofgeismar (KS|HE)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Donnerstag 17. Oktober 2013, 13:18

Wenn ich richtig lese, wurde kein Trichter gesichtet. Und die Einlassungen von Stormhunter HFG sind m. E. nicht glaubwürdig.

Gruß, Gerrit

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2012“