28. - 30.07.2011 | Nordost Deutschland | Dauerregen

Archiv der Meldungen des Nachrichtenportals aus 2011
Antworten
Arnulf B.
Beiträge: 1062
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 23:24
Wohnort: Frankfurt/Dortmund
Kontaktdaten:

28. - 30.07.2011 | Nordost Deutschland | Dauerregen

Beitrag von Arnulf B. » Samstag 30. Juli 2011, 15:40

Synoptische Übersicht:

In den letzten 48 Stunden ist ein Tiefdruckgebiet von der Ostsee nach Polen gezogen. In dessen Umfeld kam es aufgrund von Hebung und Warmluftadvektion zu ergebiegen Regenfällen, welche vor allem den Osten Deutschlands tangierten. Die Wetterdienste warnen seit Donnerstag vor unwetterartigen Regenfällen. Heute wird der Regen, nachdem er momentan schon Sachsen und Sachsen-Anhalt erreicht hat, auch nach Bayern übergreifen. In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern hat sich die Lage indes entspannt.

Unwetterereignis:

Am stärksten betroffen sind Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, teilweise fielen über 100 Liter auf den Quadratmeter in kurzer Zeit. Nachfolgend nun einige Werte, welche die Meteomedia Unwetterzentrale in ihrem Warnlagebericht veröffentlicht hat.

Zeitraum: 29.07.2011 - 08 Uhr MESZ bis 30.07.2011 - 08 Uhr MESZ (24 Stunden)

64,6 l/m² - Tribsees (Mecklenburg-Vorpommern)
63,4 l/m² - Potsdam (Brandenburg)
56,9 l/m² - Berlin-Wannsee
56,8 l/m² - Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern)
56,6 l/m² - Berlin-Eiskeller
56,0 l/m² - Zinnowitz/Usedom (Mecklenburg-Vorpommern)
55,3 l/m² - Thyrow (Brandenburg)
53,2 l/m² - Kremmen-Groß Ziethen (Brandenburg)
53,2 l/m² - Berlin-Staaken
53,1 l/m² - Marwitz (Brandenburg)
52,9 l/m² - Oranienburg-Lehnitz, Berlin-Dahlem
52,2 l/m² - Trassenheide (Mecklenburg-Vorpommern)
51,9 l/m² - Berlin-Kreuzberg
50,7 l/m² - Usedom (Stadt) (Mecklenburg-Vorpommern)
50,5 l/m² - Luckenwalde (Brandenburg)


Zeitraum: 28.07.2011 - 08 Uhr MESZ bis 30.07.2011 - 08 Uhr MESZ (48 Stunden)

116,2 l/m² - Usedom (Stadt), Zinnowitz/Usedom (Mecklenburg-Vorpommern)
109,1 l/m² - Warnemünde(Mecklenburg-Vorpommern)
104,9 l/m² - Trassenheide (Mecklenburg-Vorpommern)
101,8 l/m² - Greifswalder Oie (Mecklenburg-Vorpommern)
101,5 l/m² - Ueckermünde (Mecklenburg-Vorpommern)
99,0 l/m² - Rattey (Mecklenburg-Vorpommern)

Quelle: Warnlagebericht der Unwetterzentrale, Stand 30.7.2011 – 15.15h

Die unwetterartigen Regenfälle sorgten bevorzugt im Nordosten des Landes für zahlreiche Feuerwehreinsätze: Vollgelaufene Keller sowie überflutete Straßen wurden sowohl von der Feuerwehr als auch vom technischen Hilfswerk leer- bzw. freigepumpt. In Rostock liefen Keller und Erdgeschosswohnungen voll, da angrenzende Ackerflächen aufgrund des anhaltenden Dauerregens überliefen. Auch auf Rügen, auf Usedom, im Kreis Ostvorpommern, im Uecker-Randow-Kreis, im Kreis Doberan, im Kreis Güstrow sowie im Kreis Mecklenburg-Strelitz kam es zu überfluteten Straßen und Kellern. Auch in Potsdam und Berlin musste die Feuerwehr zahlreiche Einsätze fahren um die Konsequenzen des Dauerregens zu beseitigen. Wie die Einsatzkräfte mitteilten, kam es zu keinen Personenschäden.

Presseberichte/Quellen:

http://www.focus.de/panorama/welt/dauer ... 50724.html

http://www.mdr.de/nachrichten/Regen100.html

http://www.rp-online.de/panorama/deutsc ... 16401.html

http://www.ostsee-zeitung.de/nachrichte ... id=3196148

http://www.ostsee-zeitung.de/nachrichte ... id=3197277

http://www.ostsee-zeitung.de/nachrichte ... id=3196101

http://www.mz-web.de/servlet/ContentSer ... 2009187186

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... ussen.html

Antworten

Zurück zu „Archiv 2011“