[Tornado] 26.08.2011 - Xanten (WES|Nordrhein-Westfalen)

Tristan1987
Beiträge: 77
Registriert: Freitag 30. Mai 2008, 07:40

[Tornado] 26.08.2011 - Xanten (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von Tristan1987 » Freitag 26. August 2011, 16:48

Hallo,

ich bin im Onlineportal der Rheinischen Post auf einen Artikel gestoßen. Kam grade via Eilmeldung rein:

http://www.rp-online.de/niederrhein-nor ... -1.1682489

http://www.rp-online.de/panorama/deutsc ... 20079.html

Vielleicht war jemand in der Gegend und kann genaueres Bereichten. Bilder sind durch die Zeitung auch eingestellt worden. Die Autobahn Emmerich / Rees ist durch umgestürzte Bäume auch gesperrt. Xanten liegt ja in der Nähe. Vielleicht besteht da ein Zusammenhang,

Habe dies erstmal als Verdacht eingestellt. Ich hoffe, dass ist so korrekt. Ansonsten bitte ändern.

Gruß

Tristan

Benutzeravatar
Klaus B.
Beiträge: 525
Registriert: Mittwoch 3. Oktober 2007, 18:53
Wohnort: Dithmarschen
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 26.08.2011 Xanten (WES | Nordrhein Westfalen)

Beitrag von Klaus B. » Freitag 26. August 2011, 17:36

Meldung in der Unwetterzentrale:

Nordrhein-Westfalen Landkreis Wesel, 46509 Xanten, OT Lüttingen
gemeldet am 26.08.2011 um 14:11 Uhr

Ca. 12:45 Uhr Tornado geschätzt F2-F3) über
Xanten, Ortsteil Lüttingen - Dutzende Gebäude
z.T. erheblich beschädigt, mind. ein Haus b.a.w.
unbewohnbar - Sattelzug auf der Bundesstraße 57
vom Tornado umgeweht - Vollsperrung - Schneise
der Zerstörung hier vor Ort ca. 600m x 40m (davor
und dahinter unbekannt) - Stromausfall bis ca.
13:50 Uhr - alle verfügbaren Hilfskräfte im Einsatz

Das passt auch zu dem Radarbild (zentriert auf Xanten):
http://www.skywarn.de/iras/explorer/ira ... 0&&prefix=" onclick="window.open(this.href);return false;
Dithmarschen - das letzte Abenteuer Europas

Chris2011
Beiträge: 36
Registriert: Dienstag 1. Februar 2011, 11:21
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 26.08.2011 Xanten (WES | Nordrhein Westfalen)

Beitrag von Chris2011 » Freitag 26. August 2011, 18:08

Schade das man als außenstehender das Radarbild nicht sehen kann :/ Muss ich mich wohl doch mal anmelden :D

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von Thomas Sävert » Freitag 26. August 2011, 22:24

Aufgrund von Zeugenaussagen und der Verteilung der Schäden vorerst auf plausibel gesetzt. Mehr dazu morgen, im Moment keine Zeit.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

PatrickKR
Beiträge: 8
Registriert: Montag 1. August 2011, 18:18

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von PatrickKR » Samstag 27. August 2011, 09:51

Wir waren gestern Nachmittag selber vor Ort und werden evtl. gleich nochmal vorbei fahren. Uns fehlt zwar noch der wissenschaftliche Background jedoch war es uns möglich die Schäden zu dokumentieren, so dass wir nacher mal versuchen eine Karte zu erstellen. Lediglich in den archäologischen Park kamen wir nicht, da dort ein Konzert stattfand.
Leider reichte mit später Stunde auch irgendwann das Licht nicht mehr aus.

Wenn jemand jemand Tipps hat was wir heute beachten sollen. Gerne her damit :-) Danke!

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1464
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von bärenfänger » Samstag 27. August 2011, 11:38

Z.B. auf die Fallrichtung von Bäumen oder Verfrachtungsrichtung von Trümmern achten, außerdem auf die Art der Schäden an der Vegetation. Ich rate dir auch die Dokumente zur Sturmschadensanalyse auszudrucken

http://www.skywarn.de/downloads/schaden ... nalyse.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;

und die Fujita-Torro-Skala

http://www.skywarn.de/downloads/schaden ... ildert.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß und Gut Pfad,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

René aus Bocholt
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2010, 18:11
Wohnort: Bocholt
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von René aus Bocholt » Samstag 27. August 2011, 17:33

Die Zelle hatte es auf jeden Fall in sich. Interessant ist vor allem, dass auch beim Weiterzug Richtung Norden erhebliche Schäden (meist durch umgestürzte Bäume) auftraten, wie zum Beispiel im Bereich der A3 in der Höhe von Hamminkeln-Wertherbruch (es wurde von einem 10 km langen Stau berichtet) und im Raum Bocholt-Liedern zwischen Bocholt und Isselburg.

Bild

PatrickKR
Beiträge: 8
Registriert: Montag 1. August 2011, 18:18

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von PatrickKR » Samstag 27. August 2011, 19:26

Danke Olli haben die beiden PDFs mit im Gepäck gehabt.

Ja war echt beeindruckend. Zur Fallrichtung ist vorab schonmal zusagen, dass die Bäume in verschiedenste Richtungen gefallen sind.

Grobe Schneise könnte vom Römerpark Xanten bis Sportplatz Lüttingen sein. Wobei die Schäden in Lüttingen selbst am größten sind. Teilweise ganze Häuser wurden abgedeckt und auch größer Bäume komplett entwurzelt. Ein Haus ist nach Zeugenaussagen unbewohnbar.

Mehr folgt morgen, da wir jetzt leider privat verhindert sind. Fragen und Tipps gerne!
sky.jpg

Benutzeravatar
Marc Buschmann
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 8. März 2007, 22:20
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von Marc Buschmann » Sonntag 28. August 2011, 16:13

Hallo,

habe mich heute Vormittag mal dort umgesehen, und einige Bilder gemacht.
Durfte mich auf dem Sportplatz etwas umschauen. Einige Dachpfannen lagen 150 Meter weit von den Häusern entfernt :shock:

Die Bilder habe ich auf meine HP gestellt, dürfen gerne für Analysen und Dokumentationen veröffentlicht werden. Hoffe das Euch die Bilder etwas helfen können.

Hier der Link:
http://www.fotografie-marcbuschmann.de/ ... index.html" onclick="window.open(this.href);return false;
LG
Marc

PatrickKR
Beiträge: 8
Registriert: Montag 1. August 2011, 18:18

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von PatrickKR » Montag 29. August 2011, 01:37

Die Gegend kommt mir bekannt vor^^. Echt beeindrucken wenn man sieht wie der Kunstrasen "aufgerollt" wurde.

Oliver
Beirat
Beiträge: 1090
Registriert: Dienstag 28. September 2004, 21:14
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von Oliver » Montag 29. August 2011, 06:13

Was ist denn eigentlich mit den verfrachteten Kraftfahrzeugen? Das wäre äußerst interessant zu wissen, ob es davon auch Fotos gibt. Bis jetzt habe ich hier in diesem Beitrag nichts gesehen, was auf Schäden im oberen F2-Bereich oder gar F3-Bereich hinweisen könnte. Die erste Beschreibung klingt aber so.

Was ich bis jetzt gesehen habe, ist maximal T3/F1.

SC-NRW-2
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 27. August 2011, 20:00

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von SC-NRW-2 » Montag 29. August 2011, 08:04

SDC13341.JPG
SDC13346.JPG
SDC13340.JPG
SDC13317.JPG
Ich bin mit meinem Nachbarn noch am gleichen Tag hin gefahren und wir haben Schadensbilder gemacht, ein paar davon wurden von ihm eingeschickt, um sie auf Tornadoliste.de hochzuladen.

Wir haben mit ein paar Leuten gesprochen, auch mit dem Besitzer von dem stark zerstörten Dachgeschoss. Er berichtete etwas von einem Pilz, der auf ihn zukam, als er aus dem Fenster schaute. Kurz danach wurde das Dach auseinander genommen. Man konnte sogar einen Riss im Mauerwerk sehen, das ganze Dach wurde scheinbar (durch Unterdruck) angehoben. Ein paar Stunden vorher muss die Gegend um das Haus sehr unschön ausgesehen haben.

Der andere Beteiligte hatte etwas mit dem Sportplatz zu tun, er berichtete von extremer Verwüstung und ein wenig danach sah der Sportplatz auch am Abend noch aus. Wir haben eine Menge Bilder gemacht von den abgeknickten und ausgerissenen Bäumen, dem aufgewellten Kunstrasen, den zerstörten Dächern und und und. Das interessante ist, dass man eine regelrechte Schneise sehen kann, welche allerdings auch ein wenig wandert. Ein Baum, der z.B. in der nähe des Sportplatzes steht, hat nur ein paar umgeknickte Äste, während ein anderer ein paar Meter daneben umgerissen wurde.

Die Hausdächer weisen ebenfalls schäden auf, die von wirbelnden teilen kommen könnten - so waren z.B. vereinzelte Dachpfannen "gesprengt" worden, welche auf einem Haus lagen, das gegenüber von einem stark betroffenen Haus stand.

Da wir jedoch erst gegen Abend vor Ort waren, haben wir die Schäden im vollen ausmaß nicht mehr ablichten können.

SC-NRW-2
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 27. August 2011, 20:00

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von SC-NRW-2 » Montag 29. August 2011, 08:17

SDC13344.JPG
SDC13338.JPG
SDC13335.JPG
SDC13333.JPG
SDC13330.JPG
Diese Schäden waren am Sportplatz zu sehen - nach den Aufräumarbeiten am Abend.

MfG

SC-NRW-2

purdy
Beiträge: 17
Registriert: Montag 12. Juli 2010, 18:12

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von purdy » Montag 29. August 2011, 08:30

Oliver hat geschrieben:Was ist denn eigentlich mit den verfrachteten Kraftfahrzeugen? Das wäre äußerst interessant zu wissen, ob es davon auch Fotos gibt. Bis jetzt habe ich hier in diesem Beitrag nichts gesehen, was auf Schäden im oberen F2-Bereich oder gar F3-Bereich hinweisen könnte. Die erste Beschreibung klingt aber so.

Was ich bis jetzt gesehen habe, ist maximal T3/F1.
Xanten:
Berichten von Anwohner zufolge, wurden am Römermuseum mehrere Autos durch herumfliegende Teile beschädigt. Auf dem Weg zur Südsee wurde dann wohl auch ein LKW auf der B58 umgeworfen.

Polizeikurzbericht: http://www.polizei.nrw.de/presse/portal ... einsaetze-


@SC-NRW2:
Habt ihr den Landgang des Tornados finden können? Er soll ja vom Rümermuesum über die Südsee nach Lüttingen gegangen sein. Wir selbst haben abe rnur geringe Schäden auf den ersten Metern vom Wasser Richtung Lüttingen feststellen könne.

Nach einigen Metern wurden diese dann wieder mehr.

Somit wäre meine Frage an alle: Was passiert wenn ein Tornado auf einen kleinen See trifft? Interessiert dieser überhaupt?
Die Wassertemp. kann ich leider nicht mitteilen.

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 26.08.2011 - Lüttingen (WES|Nordrhein-Westfalen)

Beitrag von Erik Dirksen » Montag 29. August 2011, 08:44

Das ganze Schadensbild, vor allem die Verfrachtungen sowie die feststellbare schmale Schneide und auch die Beschreibungen der Augenzeugen deuten für mich auf einen Tornado als Ursache. Die Stärke der Schäden liegt meist im Bereich T2/T3, das angehobene Dach wäre ein unterer T4-Schaden. Interessant wären noch die Schäden an dem Gebäude, dass mittlerweile unbewohnbar sein soll.

Die Berechnung der T4-Schwelle liefert als Ergebnis rund 166 km/h. Demnach lag die maximale Windgeschwindigkeit bei den bisher bekannten Schäden um 170 km/h:

Bild

VG

Erik
Bild

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2011“