[Verdacht] 22.06.2011 - Pilgerzell (FD|Hessen)

Antworten
Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2734
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

[Verdacht] 22.06.2011 - Pilgerzell (FD|Hessen)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Freitag 24. Juni 2011, 23:07

Hallo,

dieser Fall gerät sonst in die Versenkung, also stelle ich ihn rein. Leider ist in Thomas' Liste momentan nur ein toter Link, weil ein WZ-Admin den Beitrag verschoben hat.
Hier der Link zur WZ:
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2 ... sg-2200718" onclick="window.open(this.href);return false;
Drin auch ein Link zu Fotos, die aber nur teilweise zum Fall gehören.
http://www.osthessen-news.de/beitrag_J.php?id=1199504" onclick="window.open(this.href);return false;


Ich bin dafür, den Fall vorerst als Verdacht weiterzuführen, auch wenn Bjoern aus der WZ sich offenbar schon sicher ist. Für mich fehlt jedoch bis dato der schlüssige Beweis.

Gruß, Gerrit

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2734
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Pilgerzell (FD|Hessen)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Samstag 25. Juni 2011, 18:35

Hallo,

ich habe mich heute erneut auf eigene Faust in den Bereich der vermuteten Tornadospur begeben, und zwar in den Abschnitt zwischen der Autobahn A7 und der Ortschaft Dirlos.
Zur Erinnerung nochmal der Link zum Bericht von Björn Stumpf:
http://w1nfo.de/2011/22062011_pilgerzell/" onclick="window.open(this.href);return false;

In der Autobahnböschung konnte ich keine Hinweise finden.
Es kommen zunächst Bilder von Spuren in einem Getreideschlag. Der Standort ist zuerst hier (50.521804,9.740345), Blick ungefähr östlich, also in die vermutete Zugrichtung. Ich habe meist mit über den Kopf gehaltener Kamera fotografiert. Ich frage mich, ob man diese Bilder wegen des immer noch zu flachen Blickwinkels sinnvoll interpretieren kann, trotzdem stelle ich sie rein.
Bild
IMG_0053 von Gerrit Rudolph - Album.de



Bild
IMG_0054 von Gerrit Rudolph - Album.de


Bild
IMG_0056 von Gerrit Rudolph - Album.de


Bild
IMG_0057 von Gerrit Rudolph - Album.de


Bild
IMG_0058 von Gerrit Rudolph - Album.de


Bild
IMG_0059 von Gerrit Rudolph - Album.de


Neuer Standort: An der K 17, Blick zurück; im Hintergrund die Böschung der A7. (50.521674,9.743521)

Bild
IMG_0060 von Gerrit Rudolph - Album.de


Irgenwie scheint es einen Zusammenhang mit der Bearbeitungsrichtung zu geben, teilweise verlaufen die Spuren auffallend gerade, wie an einem Lineal :scratch:
Bild
IMG_0061 von Gerrit Rudolph - Album.de


Vorsicht, wir sehen hier teilweise auch die Fahrspuren des Agronomen.

Bild
IMG_0063 von Gerrit Rudolph - Album.de


Von dort aus Blick nach Dirlos. Das Haus ist noch im Bau. Gleiches gilt wohl auch fürs Dach, jedoch fehlen links am First drei Dachpfannen. Auch wegen der Baustelle? Oder wegen des Sturms, wie Björn vermutet?

Bild
IMG_0064 von Gerrit Rudolph - Album.de


Ich bin dann ein kurzes Stück in den Feldweg gegangen und habe erneut "rückwärts", also in Richtung Pilgerzell, den Acker ins Visier genommen. Standort etwa: 50.522104,9.744219
Bild
IMG_0065 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0066 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0067 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0068 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0070 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0071 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0072 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0073 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0074 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0075 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0076 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0077 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0078 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0079 von Gerrit Rudolph - Album.de


Wenn es ein Tornado war, dann war er wohl nicht in der Lage, ein konvergentes Fallmuster zu erzeugen, sondern allenfalls ein Muster, bei dem "nach vorne und linksrum" dominierten (Addition von Zugrichtung und Drehsinn)
Bild
IMG_0080 von Gerrit Rudolph - Album.de

Dies war nicht die einzige Spur, es gab mehrere mehr oder weniger nebeneinander verlaufende unterschiedlicher Länge und Breite. Eine Erklärung wäre (falls man einen Tornado in Betracht zieht), dass es ein Multivortex war.
Bild
IMG_0081 von Gerrit Rudolph - Album.de


Rechts die ziemlich auffällige Spur, links besagte weitere Spuren. Merkwürdig auch hier die Parallelität zur Bearbeitungsrichtung. Zufall?
Bild
IMG_0082 von Gerrit Rudolph - Album.de

Bild
IMG_0084 von Gerrit Rudolph - Album.de


Wieder Blick nach Dirlos (180°). In dem Weizenschlag vor mir absolut keine Spur. Die Straße ist die K 17 von Pilgerzell nach Dirlos.
Bild
IMG_0083 von Gerrit Rudolph - Album.de


Das oben bereits erwähnte Haus in Dirlos, noch im Bau und südlich der Diorolfstraße (daher nicht in der Google-Maps-Karte zu sehen). Man achte auf die fehlenden Dachpfannen ganz links am First. Baubedingt? Sturm?
Bild
IMG_0087 von Gerrit Rudolph - Album.de


Umgeworfenes Verkehrsschild; Ort etwa hier: 50.522868,9.746718
Wenn es durch Sturm (und nicht etwas anderes) zu Fall kam, dann war die Wurfrichtung "nach vorne und links".
Das benachbarte Werbeschild war unversehrt, mit angeklebten Zetteln.
Bild
IMG_0088 von Gerrit Rudolph - Album.de


Kein herausgehebeltes Fundament
Bild
IMG_0089 von Gerrit Rudolph - Album.de


Weiteres umgeworfenes Schild, temporär; Standort etwa 50.52269,9.746246
Bild
IMG_0091 von Gerrit Rudolph - Album.de


Wenn es der Wind war, dann gilt auch hier: Nach vorne und leicht nach links
Bild
IMG_0093 von Gerrit Rudolph - Album.de


Typische Neubaugebietsvegetation. An einer Stelle etwas niedergedrückt, sonst keine Spuren...Wind oder nicht?
Bild
IMG_0096 von Gerrit Rudolph - Album.de


Im Gebiet rund um den neuen Parkplatz (Südseite Diorolfstraße, 50.523686,9.748242) und um den Komplex Bürgerhaus-Feuerwehr-Kirche-Kindergarten-Friedhof (50.523959,9.749411) fand ich nichts mehr, bis auf einen Lindenast und ein paar Zweige (50.524082,9.748977),die alle entgegen der Zugrichtung lagen, d. h. südwestlich der Linde, von der sie stammen mussten. Allerdings könnte auch schon jemand den Ast beiseite geräumt haben.
Vorne der Ast und zwei von drei Zweigen, hinter der Schaukel die Linden, von denen sie stammen mussten.
Bild
IMG_0099 von Gerrit Rudolph - Album.de


Eine abschließende Bewertung der von mir gefundenen Spuren will ich erstmal nicht abgeben. Habt Ihr Meinungen?
Die Ortslage von Pilgerzell habe ich erstmal außen vor gelassen.

Gruß,Gerrit

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2734
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Pilgerzell (FD|Hessen)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Freitag 24. April 2015, 23:50

Rekonstruktion meines Beitrags vom 25.06.2011
Gerrit Rudolph, Limburg/L hat geschrieben:Hallo,

ich habe mich heute erneut auf eigene Faust in den Bereich der vermuteten Tornadospur begeben, und zwar in den Abschnitt zwischen der Autobahn A7 und der Ortschaft Dirlos.
Zur Erinnerung nochmal der Link zum Bericht von Björn Stumpf:
http://w1nfo.de/2011/22062011_pilgerzell/" onclick="window.open(this.href);return false;

In der Autobahnböschung konnte ich keine Hinweise finden.
Es kommen zunächst Bilder von Spuren in einem Getreideschlag. Der Standort ist zuerst hier (50.521804,9.740345), Blick ungefähr östlich, also in die vermutete Zugrichtung. Ich habe meist mit über den Kopf gehaltener Kamera fotografiert. Ich frage mich, ob man diese Bilder wegen des immer noch zu flachen Blickwinkels sinnvoll interpretieren kann, trotzdem stelle ich sie rein.
Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Neuer Standort: An der K 17, Blick zurück; im Hintergrund die Böschung der A7. (50.521674,9.743521)

Bild

Irgenwie scheint es einen Zusammenhang mit der Bearbeitungsrichtung zu geben, teilweise verlaufen die Spuren auffallend gerade, wie an einem Lineal :scratch:
Bild

Vorsicht, wir sehen hier teilweise auch die Fahrspuren des Agronomen.

Bild

Von dort aus Blick nach Dirlos. Das Haus ist noch im Bau. Gleiches gilt wohl auch fürs Dach, jedoch fehlen links am First drei Dachpfannen. Auch wegen der Baustelle? Oder wegen des Sturms, wie Björn vermutet?

Bild

Ich bin dann ein kurzes Stück in den Feldweg gegangen und habe erneut "rückwärts", also in Richtung Pilgerzell, den Acker ins Visier genommen. Standort etwa: 50.522104,9.744219
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Wenn es ein Tornado war, dann war er wohl nicht in der Lage, ein konvergentes Fallmuster zu erzeugen, sondern allenfalls ein Muster, bei dem "nach vorne und linksrum" dominierten (Addition von Zugrichtung und Drehsinn)
Bild
Dies war nicht die einzige Spur, es gab mehrere mehr oder weniger nebeneinander verlaufende unterschiedlicher Länge und Breite. Eine Erklärung wäre (falls man einen Tornado in Betracht zieht), dass es ein Multivortex war.
Bild

Rechts die ziemlich auffällige Spur, links besagte weitere Spuren. Merkwürdig auch hier die Parallelität zur Bearbeitungsrichtung. Zufall?
Bild
Bild

Wieder Blick nach Dirlos (180°). In dem Weizenschlag vor mir absolut keine Spur. Die Straße ist die K 17 von Pilgerzell nach Dirlos.
Bild

Das oben bereits erwähnte Haus in Dirlos, noch im Bau und südlich der Diorolfstraße (daher nicht in der Google-Maps-Karte zu sehen). Man achte auf die fehlenden Dachpfannen ganz links am First. Baubedingt? Sturm?
Bild

Umgeworfenes Verkehrsschild; Ort etwa hier: 50.522868,9.746718
Wenn es durch Sturm (und nicht etwas anderes) zu Fall kam, dann war die Wurfrichtung "nach vorne und links".
Das benachbarte Werbeschild war unversehrt, mit angeklebten Zetteln.
Bild

Kein herausgehebeltes Fundament
Bild

Weiteres umgeworfenes Schild, temporär; Standort etwa 50.52269,9.746246
Bild

Wenn es der Wind war, dann gilt auch hier: Nach vorne und leicht nach links
Bild

Typische Neubaugebietsvegetation. An einer Stelle etwas niedergedrückt, sonst keine Spuren...Wind oder nicht?
Bild

Im Gebiet rund um den neuen Parkplatz (Südseite Diorolfstraße, 50.523686,9.748242) und um den Komplex Bürgerhaus-Feuerwehr-Kirche-Kindergarten-Friedhof (50.523959,9.749411) fand ich nichts mehr, bis auf einen Lindenast und ein paar Zweige (50.524082,9.748977),die alle entgegen der Zugrichtung lagen, d. h. südwestlich der Linde, von der sie stammen mussten. Allerdings könnte auch schon jemand den Ast beiseite geräumt haben.
Vorne der Ast und zwei von drei Zweigen, hinter der Schaukel die Linden, von denen sie stammen mussten.
Bild

Eine abschließende Bewertung der von mir gefundenen Spuren will ich erstmal nicht abgeben. Habt Ihr Meinungen?
Die Ortslage von Pilgerzell habe ich erstmal außen vor gelassen.

Gruß,Gerrit

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2011“