[Tornado] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Elmar
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 19. September 2006, 14:14
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

[Tornado] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Elmar » Donnerstag 23. Juni 2011, 10:54

Hallo zusammen,

wie ich eben via Twitter über Jörg Kachelmann erfahren habe, gibt es bei Kabelsketal-Gröbers einen T-Verdachtsfall.

Die MM Station hat dort eine Windböe von 169Km/h gemessen.Es gibt laut MM mehrere Anzeichen das dieser Wert korrekt ist.

Ein Augenzeuge vor Ort berichtet von Verwüstungen und Baumteilen, die entgegen der Windrichtung abgeknickt sind.

Ebenfalls sollen sich Tonnen schwere Kabeltrommeln verschoben haben.

Ein Bekannter von Enrico Ölze, der nur 1Km vom Schadensgebiet entfernt wohnt, hat bereits Gestern Abend von abgedeckten Dächern und umgestürzten Mauern erzählt.Es soll wohl insgesammt sehr wüst aussehen.

Laut Enrico gibt es in der Region Leipzig insgesammt 3 Verdachtsfälle: Den oben erwähnten, desweiteren in Schkeuditz-Dölzig und Hallo-Hollersleben.

Wahrscheinlich kann Enrico hierzu etwas mehr berichten.Dies ist als Vorabbericht anzusehen.

Viele Grüße

Elmar
Deutsches Rotes Kreuz Eins für alle.

Es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung!

Enrico Öltze
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 31. August 2006, 22:56
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 22.06.2011 3 Verdachtsfälle bei Leipzig

Beitrag von Enrico Öltze » Donnerstag 23. Juni 2011, 11:13

Hier mal eine Übersichtskarte:

Dölzig wurde durch Thilo bereits gelistet.
Kabelsketal geht die Tendenz laut Augenzeugenberichten und Schadmustern start in die T-Richtung.
Auenwald sollte man mal ein Blick drauf werfen da ich gestern die Info bekam das dieser einen massiven Schaden erlitten hat. Wo genau im/am Auenwald weiß ich noch nicht.
Der bei Halle stand heute in der dortigen Zeitung das Augenzeugen sowas wie ein Rüssel gesehen haben.

http://maps.google.de/maps/ms?msa=0&msi ... 3a9e0f3ca2
http://www.stormchasers-sachsen.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Chasingberichte aus Sachsen

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 22.06.2011 3 Verdachtsfälle bei Leipzig

Beitrag von Thilo Kühne » Donnerstag 23. Juni 2011, 12:04

Hallo,

wenn lokale Verdachtsfälle sich bei den einzelnen Fällen erhärten sollten, dann macht dazu bitte Exta-Topics auf. Weiß man denn wo in Kabelsketal das war? Kabelsketal ist ja die Gemeinde, und die ist groß. Habe selbst Verwandtschaft in Zwintschöna (gehört auch zu Kabelsketal).


Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Enrico Öltze
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 31. August 2006, 22:56
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 22.06.2011 3 Verdachtsfälle bei Leipzig

Beitrag von Enrico Öltze » Donnerstag 23. Juni 2011, 12:44

Den Auenwald können wir beim T-Verdacht Dölzig rein schieben. Andreas schrieb was von einer Schneise bis in den Wald nach Schlohbachtshof (son Reiter und Tierhof welcher im Februar durch die Flut abgesoffen war). Der Hof steht mitten im Auenwald.

Zitat:
"Nachdem die wichtigsten Sachen gesichert und das Dach über meiner Halle notdüftig repariert worden ist, hab ich kurz versucht die Schneise nachzuvollziehen. Sie ist definitiv erkennbar und hat eine Länge von mind. 3 Km. Anfang ist Gewerbegebiet Dölzig und Zugrichtung Nordost Richtung Lützschena. Bei Schlobachshof sah es richtig übel im Wald aus. Leider war es da schon fast zu dunkel. Die bizarre Szenerie dort wurde von tausenden Glühwürmchen begleitet. "
http://www.stormchasers-sachsen.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Chasingberichte aus Sachsen

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 22.06.2011 3 Verdachtsfälle bei Leipzig

Beitrag von Thilo Kühne » Donnerstag 23. Juni 2011, 12:50

Hallo Enno,


habe in der Mitteldeutschen Zeitung noch etwas zu einem vermuteted Tornado aus Holleben (SK) gefunden. Ich mache dazu eine seperate Topic.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Thomas Sävert » Donnerstag 23. Juni 2011, 13:35

Hallo zusammen,

da für die beiden anderen Fälle schon Threads existieren, habe ich hier den Titel geändert.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Christoph Geißler
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 17. September 2010, 13:08

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Christoph Geißler » Freitag 24. Juni 2011, 19:33

Konnte heute im Vorbeifahren auf der L 183 östlich von Merseburg starke Schäden der Vegetation erkennen. Hier waren Bäume abgeknickt bzw in schmalen Bereichen komplett umgeworfen. Dieser Bereich befand sich westlich der Straße, hier waren die Schäden besonders stark. Auch östlich der Straße waren noch Schäden an Bäumen zu erkennen, diese waren allerdings nicht massiv. Allerdings konnte ich auf den Feldern kein umgeworfenes Korn sehen, welches für einen Tornado sprechen würde. Einige Bäume waren von SW nach NO geknickt, viele Lagen aber kreuz und quer durcheinander. Die Linie ging auch von SW nach NO. Da hier meist Felder sind und kaum Bäume kann man eine Länge der Schäden nicht angeben.
Ich gehe davon aus, dass es sich hier um kein geradliniges Ereignis handeln kann, da die Schneise nur etwa 50m breit war.
Alle Angaben unter Vorbehalt, da im Vorbeifahren, trotz langsamen Tempos keine Details erkennbar waren. Aber hier würde Gröbers in der Zugschneise liegen, auch wenn die Orte einige Kilometer entfernt sind.
Hier ein Bild der genauen Position:
Bild (Quelle: Google Maps)
Die Örtlichkeit ist auch bei Google Maps unter folgenden Koordinaten zu finden: 51.369995,12.028365

Könnte mit diesem Fall in Verbindung stehen, daher wollte ich die Informationen nicht vorenthalten. Hoffe ich konnte helfen!

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Thilo Kühne » Freitag 24. Juni 2011, 21:24

Hallo Christoph,

danke für die Beobachtung. Gab es im Bereich Lössen auch Vegetationsschäden? Falls das nicht der Fall ist, dann wäre es u.U. als seperater Schadensfall zu behandeln mit Ortsmarke Lössen (SK|Sachsen-Anhalt). Von dem Schadensbereich bei Lössen bis Gröbers wären es ca. 9 km in Richtung NO.

Konntest du auch Fotos der Schäden machen?


Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Christoph Geißler
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 17. September 2010, 13:08

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Christoph Geißler » Samstag 25. Juni 2011, 15:22

Da ich keinen Fotoapparat dabei hatte, konnte ich leider keine Bilder machen. Ich könnte aber noch einmal vorbeigucken, da mein Zeitplan allerdings gerade sehr voll ist, kann ich noch nicht sagen wann. (vielleicht in ein oder zwei Wochen) Ich weiß nicht, ob in diesem Gebiet die Schäden beseitigt werden, da diese kleinen Waldgebiete nicht bewirtschaftet werden. Getan wurde an dem betroffenen Gebiet bis gestern noch gar nichts. Insofern bliebe zur Begutachtung länger Zeit.

Major
Beiträge: 138
Registriert: Mittwoch 4. August 2010, 00:42
Wohnort: Bernburg
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Major » Montag 27. Juni 2011, 20:32

Copy and Past:

Ich war am 23. im Bereich von Bad Lauchstedt und im Südlichen Halle bis nach Gröbers gefahren.
In dem gesamten Gebiet waren am späten Nachmittag schwere Sturmschäden entstanden, die ich aber in jeder hinsicht als geradlinig einstufen würde. Interviews mit Anwohnern zerstreuten, dann auch einen T-Verdacht in Delitz am Berge.

Gruß Torsten

Major
Beiträge: 138
Registriert: Mittwoch 4. August 2010, 00:42
Wohnort: Bernburg
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Major » Montag 27. Juni 2011, 21:37

Schäden in Gröbers
http://galerie.emergency-radio.de/index ... w==&page=1

In Gröbers waren Holzstücken des Blechdachs etwa 100 Meter weit geschleudert Bild 7

Bild 8 Teile der Ziegel das gegenüberstehenden Hauses welches vom Dach der Werkhalle getroffen wurde ca. 25m

Die Isolierung war noch am Ortsausgang in Richtung Halle ca 300m zu finden verschiedene Bilder

Bild 9 und 10 Bei dem Einzelnstehenden Haus wurde die Fensterscheibe (altes Holzfenster) eingedrückt und das Dach beschädigt.

Das Bild 11 mit dem Teich zeigt eine Übersicht der großen Kreuzung in Gröbers, wobei direkt rechts neben mir nicht sichtbar, das einzelnstehende Haus und fast exakt in der Mitte ist das beschädigte Wohnhaus hinter dem gr. Verkehrsschild und dahinter die Werkhalle

Bild 12 und 13 befinden sich vom übersichtsbildaus gesehn rechts hinter dem nicht sichtbaren einzelnstehendem haus
bild 17 und 18 sind etwa 80m südlich dazwischen waren keine nennenswerten Schäden zu sehen.



Gruß Torsten

Nico M. [Saalekreis]
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 12:23

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Nico M. [Saalekreis] » Montag 27. Juni 2011, 22:42

Nach denn Bildern könnte es sich um ein F1- T1-T2 handeln

Ich versuche mal noch mehr Infos zubekommen aus denn örltichen FWs.

Gruß Nico

Major
Beiträge: 138
Registriert: Mittwoch 4. August 2010, 00:42
Wohnort: Bernburg
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Major » Montag 27. Juni 2011, 22:54

Es waren aber keine typischen Muster...abdrehungen etc am Grüngut zu sehen, die Flug und Fallrichtung des Daches war nur stadteinwärts, die Baumaschinen auf dem Hof vor der Werkhalle hatten keinen Kratzer. Alle niCht beräumten Äste und Ästchen lagen oder "hingen" im Baum Richtung NO von ihrem Ursprungsort aus gesehn. Die Verteilung des Iso-Materials entspricht dem Strömungsverhalten eines Ventilators also auch gerade. SW der Werkhalle im Feld sind keine Spuren zu sehen gewesen. Dafür durfte ich n halbes Kilo Getreide aus meinen Socken "pflücken" :mrgreen: siehe Foto mit der Werkhalle aus etwa 300m davor mit nem 210mm fotografiert.

Ich meine ein Microburst, der auch auf die gemessenen 169kmh von Meteomedia erreichen könnte, das erklärt auch den weiten Flug des Isomaterials trotz Regen.

Gruß Torsten

Skizzenkarte jetz in der Galerie

Nico M. [Saalekreis]
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 12:23

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Nico M. [Saalekreis] » Montag 27. Juni 2011, 23:06

Hallo Torsten,

Ein Zitat vom Thomas Sävert aus dem SCE Forum:
- Leider hält sich immer noch der Mythos mit den "abgedrehten" Bäumen als Tornadoindiz. Es ist aber kein Indiz dafür, da Bäume auch durch geradlinige Winde wegen des unterschiedlichen Wuchses und möglicher Verwirbelungen quasi abgedreht werden.

- Echte Entrindung durch Sandstrahleffekt tritt erst ab T7-T8 auf. Die hier gezeigte "Entrindung" tritt häufig bei Stamm- oder Astbruch auf.
Und siehe hier das Foto

http://galerie.emergency-radio.de/view. ... 0xMjIuSlBH" onclick="window.open(this.href);return false;

Eine Verfrachtung ich denke schon das es einer wahr mal sehn was Thilo und Thomas dazu meinen

Gruß Nico

Major
Beiträge: 138
Registriert: Mittwoch 4. August 2010, 00:42
Wohnort: Bernburg
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 22.06.2011 - Gröbers (SK|Sachsen-Anhalt)

Beitrag von Major » Montag 27. Juni 2011, 23:23

Der zu sehende Ast kam von weiter oben sieh mal in die rechte ober Ecke, der andere wurde grade beim fotografieren von Mitarbeitern der Stadt zerkleinert. Das mit dem Abdrehen ist mir bekannt sollte auch nur ein Teilhinweiß sein, sichtbar war bei allen abrissenen Ästen das die Rinde immer Stadeinwärts abgezogen war. Sonst gäbe es ja diese typischen Abrissmuster in verschiedene Richtungen.
Und noch 2 Fotos dazu geladen (im Original!) an der Werkhalle: Die Palette usw. lagen alle im Windschatten, sauber gestapelt. Der Bereich war durch die Dachkonstruktion noch nicht begehbar, als hat da keiner aufgeräumt ;). Die Blechstreifen usw haben sich nur aus Richtung Werkhalle um die Bäume geschlagen. Schaun wir mal das die Profis sagen.

BG Torsten
Zuletzt geändert von Major am Montag 27. Juni 2011, 23:32, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2011“