[Status=?] 18.06.2011 - Hohenstadt (GP|Baden-Württemberg)

Antworten
Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

[Status=?] 18.06.2011 - Hohenstadt (GP|Baden-Württemberg)

Beitrag von Thomas Sävert » Montag 20. Juni 2011, 19:30

Hallo zusammen,

diesen Zeitungsartikel habe ich entdeckt:
Sturm: Windhose fegt über die Alb

Feldstetten/Hohenstadt (ska/cm) / ska/cm Am Samstagmorgen gegen 1 Uhr ist eine Windhose über die Alb gefegt und hat vor allem in Hohenstadt schwere Schäden angerichtet. Menschen sind bei dem Sturm nicht zu Schaden gekommen. Die Windhose beschädigte in einer 20 Meter breiten Schneise rund ein Dutzend Gebäude, deckte etliche Dächer ab, zerstörte eine Garage und verschob sogar ein ganzes Silo. „Die Windhose ist von Westen nach Osten über den Ort gefegt“, sagte gestern Hohenstadts Bürgermeister Günter Riebort im Gespräch mit der SZ, „im Süden und Norden war gar nichts, nicht einmal ein kaputter Dachziegel“.

Auch in Feldstetten gab es Sturmschäden. Dort wurde mit der Haslauhlinde einer der markantesten Bäume des Dorfes zerstört. Die Linde wurde nach dem Friedensschluss im Deutschen Krieg im Herbst 1866 am Zaininger Weg gesetzt, einen Kilometer westlich des Dorfs. Sie war als Naturdenkmal geschützt.

Mittendrin in Hohenstadt versuchte Bürgermeister Günter Riebort am Samstagmorgen den Geschädigten Mut zu machen und unterstützte die Einsatzkräfte. „Zum Glück wurde niemand verletzt“, betonte Riebort.

Die Garage von Erika Stäb wurde besonders schwer beschädigt. Die Wand der Garage ist eingedrückt, Mauerteile drohten herunter zu fallen. Zuvor hatte die Feuerwehr bereits das Dach der linken Garagenseite vom Dach des Kindergartens beseitigt.

Der Besitzerin und ihrer Tochter Heike Boser war in der Nacht nichts aufgefallen. Erst als das Albwerk gegen halb drei Uhr klingelte, da die Stromleitungen auf dem Dach einen Kurzschluss verursacht hatten, wurde das Ausmaß der Zerstörung sichtbar. Am Tag danach stand Heike Boser sichtlich noch unter Schock. Beinahe hilflos standen die beiden Frauen dabei, als die Feuerwehr mit Sicherungs- und Aufräumarbeiten begann.

(Erschienen: 20.06.2011 19:05)
Quelle: http://www.schwaebische.de/region/biber ... 92211.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Und noch dies:

http://www.schwaebische.de/region/biber ... 92212.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich frage mich allerdings, woher man weiß, dass es eine "Windhose" war. Indizien sind wohl vorhanden, aber schließt sich eine Beweiskette?

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Norbert Rupsch
Beiträge: 465
Registriert: Mittwoch 19. April 2006, 22:34
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: [Status=?] 18.06.2011 - Hohenstadt (GP|Baden-Württemberg)

Beitrag von Norbert Rupsch » Montag 20. Juni 2011, 21:31

Noch etwas mehr:
http://www.swp.de/geislingen/lokales/ge ... 67,1007334" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.schwaebische.de/region/biber ... 35766.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Schöne Grüße
Norbert

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2750
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Status=?] 18.06.2011 - Hohenstadt (GP|Baden-Württemberg)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Montag 20. Juni 2011, 21:54

Hier könnte man schon über ein Hochstufen auf [Verdacht] nachdenken, aufgrund der Aussagen im Video.

CMM
Beiträge: 282
Registriert: Montag 12. Juli 2010, 17:40
Wohnort: Stade

Re: [Status=?] 18.06.2011 - Hohenstadt (GP|Baden-Württemberg)

Beitrag von CMM » Montag 20. Juni 2011, 22:38

Thomas Sävert hat geschrieben: Ich frage mich allerdings, woher man weiß, dass es eine "Windhose" war. Indizien sind wohl vorhanden, aber schließt sich eine Beweiskette?
Windhose schreibt sich besser als Sturmböen.

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2011“