[Verdacht] 29.07.2010 - Griesheim (HE)

Antworten
Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

[Verdacht] 29.07.2010 - Griesheim (HE)

Beitrag von Andreas Friedrich » Freitag 30. Juli 2010, 17:22

Der Fall wurde über das DWD Onlineformular gemeldet:

Bundesland: Hessen
Landkreis / KFZ-Kennzeichen: Darmstadt (DAX)

ggf. Postleitzahl des Ortes: 64347

Stadt/Gemeinde oder nähere Bezeichnung (z.B. Ortsteil): Griesheim

Datum/Uhrzeit des Ereignisses: 29.07.2010 um 12:15

Zusätzliche Erläuterungen: Im Norden Griesheims Richtung Weiterstadt, von der Entfernung her zwischen Stadtgrenze und Autobahn A67, hat sich erst dort gebildet: zuerst Drehung der Wolken am Himmel mit Trichterbildung Richtung Boden, nach ein paar Minuten kam ein Trichter vom Boden und sie haben sich dann verbunden! Das ganze ging ca. 10 Minuten. Habe ein Video mit der Digitalkamera gemacht.
Über Schäden kann ich keine Angaben machen.

Ich bin mit der Augenzeugin in persönlichem Kontakt. Sie hat ein ausführliches Video unter youtube eingestellt:

http://www.youtube.com/watch?v=wRu3lt6Xx64" onclick="window.open(this.href);return false;

Am Anfang dachte ich es wäre nur die Vorstufe zu einem Tornado gewesen, eine sog. Funnelcloud, bei der es noch keinen Kontakt zum Boden gegeben hat. Aber in der 2. Hälfte des Videos kann man doch recht deutlich erkennen, dass auch vom Boden rotierende Wolkenfetzen aufsteigen. Daher gehe ich hier von einem kurzzeitigen Bodenkontakt aus und daher auch von einem Tornadoereignis.

Man müsste, um sicher zu gehen, jetzt noch in dem betreffenden Gebiet, wo der Bodenkontakt offenbar stattgefunden hat, nachschauen ob es dort Schäden gegeben hat. Möglich dass es nur einen unterkritischen Kontakt am Boden gab.

Gruß,
Andreas

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Verdacht] 29.07.2010 - Griesheim (HE)

Beitrag von Sebastian A. » Freitag 30. Juli 2010, 17:36

Hallo ich sage 100% Tornado bin gespand obs Schäden giebt.

Gruß: Sebastian

TForce
Beiträge: 33
Registriert: Dienstag 25. Mai 2010, 01:17
Wohnort: Mühltal bei Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 29.07.2010 - Griesheim (HE)

Beitrag von TForce » Freitag 30. Juli 2010, 19:32

Ach herrje...ich wohn ja fast um die Ecke, hab ich ja mal was verpasst... :shock:
Leider bin ich ab morgen früh für längere Zeit nicht im Lande; damit erübrigt sich für mich mal da raus zu fahren... :?
Haus- und Hofchaser ;D

Benutzeravatar
Swini
Beiträge: 750
Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 19:36
Wohnort: Im wilden Süden von Hessen

Re: [Verdacht] 29.07.2010 - Griesheim (HE)

Beitrag von Swini » Freitag 30. Juli 2010, 23:28

Also die Suche nach Schäden gestaltet sich in dem Arial recht schwierig...
Zwischen Griesheim und Weiterstadt gibts eigentlich nur Felder und die Autobahn.
Es gibt zwar ein kleines Waldstück, das liegt aber eher Richtung Büttelborn und man müsste schon Glück haben wenn der Bodenkontakt genau da war.
Regionaler Ansprechpartner für Hessen

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Verdacht] 29.07.2010 - Griesheim (HE)

Beitrag von Sebastian A. » Sonntag 1. August 2010, 11:37

Hallo zusammen, hoffe, dass dort jemand nach Schäden sehen kann.
Eigendlich muss es da irgendwo Schäden geben, weil im Video eindeutiger Bodenkontakt zu sehen ist.

Gruß: Sebastian :up:

Reinhard, Griesheim
Beiträge: 1
Registriert: Montag 2. August 2010, 02:29

Re: [Verdacht] 29.07.2010 - Griesheim (HE)

Beitrag von Reinhard, Griesheim » Montag 2. August 2010, 10:58

Zunächst mal ein herzliches Hallo an alle!

Spätestens nach dem Verdachtsfall von Griesheim war es für mich nun an der Zeit mich hier im Skywarn-Forum anzumelden. Einige kennen mich vielleicht aus dem WZ-Forum. Dort bin ich als "reinhard, südhessen 90m" registriert.

Nun zum Verdachtsfall.

Ich habe das Waldstück, in dem es eventuell einen Bodenkontakt gegeben haben könnte gründlich durchsucht. Zumindest von den Waldwegen aus konnte ich keine Schäden sehen, die auf einen Tornado hinweisen. Klar gab es einige Stellen mit Windbruch. Aber Tornadoschäden dürften das nicht sein. Ein Areal, das meiner Meinung nach zu den "Hauptverdächtigen" gehört konnte ich nicht absuchen, weil es gesperrt ist. Es ist ein Gebiet mit viel Totholz in dem Lebensgefahr besteht. Ich habe das Forstamt über den Verdachtsfall informiert und hoffe, dass man meiner Bitte nachkommt mir Bescheid zu geben, wenn doch irgendwo, vielleicht weit abseits der Wege, tornadoverdächtiger Windbruch zu finden ist.

Ich vermute inzwischen, dasss der Bodenkontakt, wenn es einer war, nördlich des Waldes stattgefunden hat. Darauf deutet auch die Beobachtung eines Freundes hin, der den Funnel aus dem Norden Darmstadts beobachtet hat. Für ihn war er westlich. Dies würde bedeuten, dass er über den Feldern war.

Bild

Dieses Bild ist ein Standbild aus dem Video, das ich gemacht habe. Es ist kurz vor dem Abbruch der Rotation entstanden. Das war auch die einzige Phase in der ich einen Bodenkontakt vermutete.

Viele Grüße
Reinhard

Peter.R.Hofmann
Beiträge: 644
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 22:14
Wohnort: 64579 Gernsheim / Hessen
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 29.07.2010 - Griesheim (HE)

Beitrag von Peter.R.Hofmann » Donnerstag 5. August 2010, 12:24

Wie schauts aus hast schon etwas heraus bekommen?
Hätte ich es früher gelesen wäre ich mit dem Auto und dem Rad bei dir vorbei gekommen,
zusammen sieht man mehr als wenn man allein unterwegs ist.

Damstäder Norden ? meinst du Arheiligen oder Martinsviertel?
Die Felder die Du meinst liegen demnach hinten im Industriegebiet wo die Selgroß ist,
ziehen würde sich dein Verdacht bis hin zum Rückhaltebecken wo der Wald der Gewissen Damen beginnt?
Also richtung Lipp zu den Spargelfeldern
Ein Frosch der im Brunnen lebt,
beurteilt das Ausmaß des Himmels
nach dem Brunnenrand.

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2010“