Seite 2 von 2

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Freitag 26. März 2010, 18:50
von Thomas Sävert
Hallo Thilo,

dennoch finde ich es nicht ok, sowas der Öffentlichkeit als Tornado zu präsentieren, obwohl es ja eigentlich offiziell nicht als solcher zählt. Das ist ein Widerspruch, der nicht sein muss und man kann das doch gut den Leuten als eine Art "Verwirbelung an der Böenfront" erklären. Meine Meinung.

Grüße, Thomas Sävert

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Freitag 26. März 2010, 19:04
von Thilo Kühne
Hallo Thomas,

ich gebe dir durchaus recht und teile deine Meinung auch in dem Punkt wo es darum geht, Fälle zu bereden, sich darüber auszutauschen und zu untersuchen. Wenn dann ein Ergebnis vorliegt, kann man an die Presse gehen. Das wäre ein ideales Vorgehen. Ich glaube hier aber, dass die Schnelligkeit der Information in unserer Informationsgesellschaft im Hauptfokus steht, und da ist ein Wetterdienst eben auch ein solcher Informationsdienstleister im Kampf um die erste Information. Ein sehr schlechtes Beispiel gab es ja auch bei dem Tornado von Plate letztes Jahr, wo der lokale DWD-Meteorologe noch ggü einer Agentur einen Tornado ausschloss und einen Downburst favorisierte, obwohl zwei Tornadovideos dazu bereits seit 24 Std. vorher verfügbar waren. Glücklicherweise wurde diese Agenturmeldung dann von den Printmedien selbst revidiert.

Hier ist es nun anscheinend so, dass eine Agentur eine Meldung herausgibt, und keine Erklärung eines Phänomens. Andreas' Erklärung ist damit korrekt, denn eine Agentur will ja den Nutzern nicht erst noch einen Begriff erklären müssen (weil sie mit dem Begriff "Böenfrontwirbel" / "Gustnado" gar nichts anfangen können), es muss eine klare Meldung sein, und mit dem Begriff Tornado können die Menschen nun einmal etwas anfangen.

Problematisch finde ich eigentlich nur zwei Dinge: 1. Das Vorab-Informieren, obwohl überhaupt noch nicht geklärt ist, was genau vorlag, und ( 2. )dass dieser Fall im ESWD nun als QC2 eingetragen ist, obwohl wir hier noch klären müssen worum es sich handelte. Habe den Fall auf QC0+ gesetzt, denn anderes halte ich vorerst für nicht vertretbar.

Grüße,
Thilo

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Freitag 26. März 2010, 19:27
von Oliver
Ich werd mir gleich noch mal alle Videos und Fotos anschauen, um so ungefähr herauszubekommen, wo der Wirbel langgezogen ist. Wenn das Stumeta-Vortreffen vorbei ist, werde ich rausfahren und eine Schadensanalyse vornehmen. Vermutlich ist das meiste aber schon weggeräumt. Selbst nach dem Orkantief Xynthia konnte ich am nächsten Morgen fast nix mehr an Schäden finden.

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Freitag 26. März 2010, 20:07
von Thomas Sävert
Thilo Kühne hat geschrieben:Hallo Thomas,

Problematisch finde ich eigentlich nur zwei Dinge: 1. Das Vorab-Informieren, obwohl überhaupt noch nicht geklärt ist, was genau vorlag, und ( 2. )dass dieser Fall im ESWD nun als QC2 eingetragen ist, obwohl wir hier noch klären müssen worum es sich handelte. Habe den Fall auf QC0+ gesetzt, denn anderes halte ich vorerst für nicht vertretbar.

Grüße,
Thilo
Hallo Thilo,

in der ESWD steht das Ereignis allerdings nicht als QC0+, sondern (wieder?) als QC2:
gustnado

Mainz Im Bereich des ZDF-Geländes in Mainz-Lerchenberg, Rheinland-Pfalz
Germany (50.00 N, 8.27 E)
26-03-2010 (Friday) 11:30 UTC (+/- 5 min.)

based on: information from an eye-witness report
land use: land land use where event was first observed: land
accompanying weather: dust or sand particles raised by the wind, reducing visibility, heavy rain.
Laut Augenzeugenbericht zog auf das ZDF-Gelände eine markante Böenwalze mit aufgewirbeletem Staub zu. Innerhalb der Böenwalze bildete sich kurzfristig eine vertikal orientierte Rotation mit Bodenkontakt aus.

report status: event fully verified (QC2)

contact: Andreas Friedrich DWD Tornadobeauftragter [e-mail]
Grüße, Thomas Sävert

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Freitag 26. März 2010, 20:29
von Thilo Kühne
Hallo Thomas,

ja, wurde anscheinend wieder geändert. So langsam wird's kritisch mit meinem Nervenkostüm

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Samstag 27. März 2010, 00:46
von Andreas Friedrich
Hallo Thilo,

also ich habe vom DWD aus nur einen Eintrag vorgenommen, in deutscher Sprache und mit QC2 in der Rubrik Gustnado.

Wie ich dir im WZ-Forum geschrieben habe, ist es für mich ok das Ereignis mit QC1 oder auch mit QC0+ einzutragen.

Noch ein Hinweis an Thomas und dich. Nicht ich bin mit der Info an die Medien gegangen, sondern bin von Journalisten auf das Tornadoereignis in Mainz angesprochen worde. Ich vermute, das die Agenturen dies aus einer ZDF-Sendung relativ kurz nach dem Ereignis hatten.

Gruß,
Andreas

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Samstag 27. März 2010, 01:15
von Thilo Kühne
Hallo Andreas,


also eins is klar: Hinter diesem Abend mache ich, wenn ich gleich im Bettchen liege, drei Kreuze. Es ist wohl doch ein wenig viel nach dem langen Winter gleich wieder in die Saison geschmissen zu werden.

Ich belasse den Fall bei dieser Einstufung. Das Problem war anfangs die Unklarheit über die vorliegenden Informationen und das ein Fall als QC2 im ESWD steht, obwohl zu dem Zeitpunkt die Informationen erst noch gesichtet werden mussten. Das war schon etwas seltsam. Hauptproblem war für mich der Zeitpunkt der Statuierung in der ESWD mit QC2, als via Skype, WZ und Skywarn noch gar nicht klar war ob es ein T oder G oder Sontst'was war. Auch das Video war via ZDF ja erst ein/zwei Stunden später verfügbar.

Nun, der Fall ist jetzt recht rund, sodass QC2 jetzt (nachdem auch ich mir alles angeschaut habe) durchaus vergeben werden kann. Habe QC2 auch bei einem anderen G-Fall von gestern gesetzt, da die Meldung direkt nachvollziehbar und konsistent ist.


Grüße,
Thilo

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Samstag 27. März 2010, 12:40
von Markus - 7km sw von Pirna
Auf Youtube wurde dieser Fall nochmal in Zusammenhang mit der Moderation von Tarek El-Kabbani hochgeladen, mit einer ausführlichen Beschreibung von (vermutlich) ihm selbst.

http://www.youtube.com/watch?v=dl17x8y0ObM" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß, Markus

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Samstag 27. März 2010, 13:04
von Oliver
Ich hab nun eine Rückmeldung bekommen. Hier ist das Foto, das ich meine. Man achte auf den Trichter links oben, der erscheint mir doch sehr verdächtig. Aufnahmezeit aus EXIF: 12:39 MEZ, Blickrichtung ist Südwest.

(c) by Evelyn Jäkel, Institut für Physik der Atmosphäre (Uni Mainz)

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Sonntag 28. März 2010, 07:56
von Oliver
Sorry, das mit der Schadensanalyse von meiner Seite wird nix. Ich muss erst mal sehen, dass ich wieder gesund werde. Kann jemand anderes das noch übernehmen?

Re: [Verdacht] 26.03.2010 - Mainz (MZ|Rheinland-Pfalz)

Verfasst: Montag 29. März 2010, 22:38
von Cumulus Humilis
Hallo,

leider war ich das ganze Wochende anderweitig eingebunden, sonst hätte ich mir das betroffene Gebiet gerne mal aus der Nähe angesehen. Ich halte es ehrlich gesagt für ziemlich schwierig zu erkennen, ob wir es mit einem Tornado oder einem Gustnado zu tun hatten. Das Bild von Evelyn Jäkel könnte zwar einen Funnel zeigen, es könnte aber auch ein "Zahn" einer Böenfront sein. Das ist auf einzelnen Bildern halt sehr schwer heraus zu finden. Eine klare Verbindung zwischen dem Gebilde und den Verwirbelungen am Boden sehe ich so nicht. Wenn es doch so viele, noch dazu metereologisch versierte Beobachter gab, muß doch herauszufinden sein, ob es ein aufwindgekoppeltes Ereignis, oder eine Verwirbelung an der Böenfront war. :scratch:

Gruß,
Andreas