[status=?] 23.07.2009 - Seppenrade (COE, NRW)

Antworten
Andre (Mettingen, NRW)
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 27. Mai 2005, 20:47
Wohnort: Mettingen, 20km westnordwestl. von Osnabrück
Kontaktdaten:

[status=?] 23.07.2009 - Seppenrade (COE, NRW)

Beitrag von Andre (Mettingen, NRW) » Freitag 24. Juli 2009, 12:29

Hallo,

ein weiterer Verdachtsfall vom 23.07.2009 liegt aus dem münsterländischen Seppenrade bei Lüdinghausen (Kreis Coesfeld) vor. Weitere Infos in Thomas Sävert´s Tornadoliste.

Gruß, Andre

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Verdacht] 23.07.2009 - Seppenrade (COE, NRW)

Beitrag von Forstexperte » Samstag 8. August 2009, 22:36

Hallo Kevin,
Kevin W. hat geschrieben:
Abgebrochene Eiche(evtl. Pfäule?)

Bild

Bild
Ja, starke, bzw. fast den gesamten Stammquerschnitt erfassende Braunfäule. Diese hat die statische Stabilität der Eiche durch ein Spröde werden des Holzes signifikant herabgesetzt. Daher hat sicher bereits eine kurze T2-Böe gereicht, um diese starke Eiche zu fällen. Aufgrund der schweren, großen Krone und dem fehlenden Wurzelteller ist der Baum "kopfüber" legen geblieben. Dies war keine Verfrachtung, wie es bei stärkeren Tornados öfters der Fall ist.
Kevin W. hat geschrieben:Das im o.g. Artikel besagte Bushaltehäuschen wurde zwar völlig zerstört und aus seinem Fundament gerissen, auf die andere Straßenseite ins Maisfeld gefegt, während dieses unberührt blieb!(keine einzige Maispflanze wurde beschädigt)...

Bild
Auch Microbursts können ganz kleinräumig und eng begrenzt starke Schäden verursachen - im Extremfall bis T6/F3.
Wie Du geschrieben , bzw. bereits geschlussfolgert hast, spricht das Schadensmuster klar für einen nicht tornadischen Sturm.
Von daher schließe ich einen Tornado für den von Euch untersuchten Raum nahezu aus.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Verdacht] 23.07.2009 - Seppenrade (COE, NRW)

Beitrag von Forstexperte » Sonntag 30. August 2009, 23:18

Hallo,

da hier kein deutlichen Tornadoindizien zu sehen sind und die Verteilung der Schäden für Downburst spricht, schlage ich vor, den Betreff zumindest von [Verdacht] auf [Status] zu setzen.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [status=?] 23.07.2009 - Seppenrade (COE, NRW)

Beitrag von Thomas Sävert » Montag 31. August 2009, 14:05

Hallo Martin,

ich habe den Status zunächst auf unbekannt gesetzt. Vielleicht möchte ja noch jemand etwas zur Aufklärung beitragen, so lange können wir den Fall ja noch hier belassen.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2009“