[Verdacht] 23.07.2009 - Schwanau-Meißenheim (BW)

Antworten
Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

[Verdacht] 23.07.2009 - Schwanau-Meißenheim (BW)

Beitrag von Andreas Friedrich » Donnerstag 23. Juli 2009, 17:55

Hallo,

durch Anruf von einem Stormchaser (kein Skywarnmitglied) habe ich folgende Info bekommen:

Am 23.7.2009 wurde nordwestlich von Lahr, zwischen Schwanau und Meißenheim eine deutlich ausgeprägte Mesozyklone beobachtet, mit entsprechender Absenkung -> Ausbildung einer sog. "Pfanne". Dem Chaser liegt bisher eine telefonische Meldung vor, dass im Bereich dieser Struktur, zwischen 12:45 und 13 Uhr in Schwanau ein Gartenpavillon nach oben in die Luft gewirbelt wurde. Über Schäden ist bisher nichts bekannt.

Nachfolgend ein Radarprodukt aus NinJo mit Radarreflektivitäten, Blitzdaten und erkannten Mesozyklonen. Zu diesem Zeitpunkt wurde etwas nördlich von Schwanau eine Mesozyklone mit der zweithöchsten Severitystufe detektiert: max. Scherung 34,2 m/s, max. Reflektivität 59 DBZ. Die Wetterstation südwestlich der linken roten Mesozyklone ist die DWD-Station in Lahr (meldet Gewitter mit Starkniederschlag).

Bild

Gruß,
Andreas

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 23.07.2009 - Schwanau-Meißenheim (BW)

Beitrag von Thomas Sävert » Donnerstag 13. August 2009, 12:30

Hallo Andreas,

eine Frage: Warum ist der Fall hier als Verdacht, aber in der ESWD als plausibel eingetragen? Gibt es weitere Erkenntnisse, die hier im Thread noch fehlen? Die Schäden unterhalb der Absenkung sind sicherlich verdächtig, aber mehr meiner Meinung nach nicht.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

Re: [Verdacht] 23.07.2009 - Schwanau-Meißenheim (BW)

Beitrag von Andreas Friedrich » Dienstag 25. August 2009, 11:55

Hallo Thomas,

sorry dass ich wg. Urlaub dir erst jetzt antworte.

Der Fall steht in der ESWD mit QC0, d.h. wie eingetragen und nicht als plausibel bzw. tw. verifiziert. Wäre dann Qualitätslevel QC1.

Mehr Infos als von mir dargestellt sind bisher nicht aufgetaucht.

Gruß,
Andreas

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 23.07.2009 - Schwanau-Meißenheim (BW)

Beitrag von Thomas Sävert » Dienstag 25. August 2009, 13:46

Hallo Andreas,

kein Problem, der Fall läuft ja nicht weg. Dann hoffe ich,d ass Du einen schönen Urlaub hattest.

Was ich meine, ist dies:
tornado

Meißenheim aum Schwanau - Meißenheim, nördlich von Lahr, Baden-Württemberg
Germany (48.40 N, 7.77 E)
23-07-2009 (Thursday) 11:00 UTC (+/- 15 min.)

based on: information from an eye-witness report, an eyewitness report of the damage
land use: land land use where event was first observed: land
the intensity rating was based on an eyewitness report of the damage.
Telefonische Meldung: beobachtete rotierende Wallcloud, in Schwanau gleichzeitig beobachtete Schäden, hochgewirbelter Pavillon. In DWD NinJo-Scit zeitl. + räumlich passend 2 detektierte Mesozyklonen der zweithöchsten Severitystufe (max. Scherwerte bis 38,5 m/s, max. Reflektivität: 59,0 dbz

report status: plausibility check passed (QC0+)

contact: Andreas Friedrich DWD Tornadobeauftragter [e-mail]
Der Fall steht in der ESWD also als plausibel mit QC0+ und nicht mit QC0. Vielleicht einfach ein Versehen oder ein Missverständnis?

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2009“