[Tornado] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Antworten
Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

[Tornado] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Thomas Sävert » Freitag 10. Juli 2009, 23:45

Hallo zusammen,

Tornadobildung und leichte Schäden im Rostocker Bahnhofsviertel gemeldet. Bin dran.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Bartek
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 27. Juli 2008, 16:20
Wohnort: Krosno, podkarpackie, SE Poland
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Bartek » Samstag 11. Juli 2009, 11:35

Hello

On YouTube I`ve found some interesting movies that may be related to the topic. Here they are:

Rostock:



Rostock:



Kröpelin (ca. 15km west of Rostock) :


ps. Sorry for the language, but my German is very poor.

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Thomas Sävert » Sonntag 2. August 2009, 18:14

Hallo zusammen,

mal ein Zwischenstand zum Fall Rostock: Mehrere Augenzeugen beschreiben den zeitweise sehr weit hinabreichenden Trichter/Rüssel, unter dem Augenzeugen deutlich sichtbare Staubaufwirbelungen beobachteten. Irgendwo im Bereich zwischen Mühlendamm und Schleuse sollen "ein paar alte Baracken" beschädigt worden sein, diese habe ich aber leider nicht ausfindig machen können. Allein schon auf Grund der beobachteten Staubverwirbelungen könnte auch dieser Fall auf "Plausibel" gesetzt werden. Damit wären wir bei mindestens 7 (!) Tornados an dem Abend zwischen Rostock und Wustrow. Eine genauere Analyse der Fälle ist in Arbeit, kann aber noch etwas dauern.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

Re: [Verdacht] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Andreas Friedrich » Dienstag 4. August 2009, 13:02

Hallo Thomas,

auch wenn es hier im Raum Kröpelin, Jennewitz, Wichmannsdorf mehrfachen Bodenkontakt und Augenbeobachtungen gab, sind dies nicht alles als getrennt zu führende Tornadoereignisse.

In der ESWD gibt es hierzu Richtlinien, die schon von Nikolai Dotzek zu Zeiten von TorDACH entwickelt worden sind und sich auch bewährt haben. Ich habe mich hier auch schon mit Nikolai abgestimmt und danach werden wir die momentan noch mehrfach eingetragenen Fälle in Mecklenburg zu einem Eintrag zusammenfassen, da alle innerhalb von 30 Min und im Umfeld von 5 km stattfanden.

Wenn sich hier für den Fall in Rostock ein Bodenkontakt eindeutig bestätigt, ist dies dann als getrennter Fall zu führen und aufzunehmen.

Gruß,
Andreas

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Thomas Sävert » Dienstag 4. August 2009, 13:29

Hallo Andreas,

damit bin ich nicht einverstanden. Ich werde demnächst die einzelnen Fälle am 10.07. in MV auch noch genauer darstellen, dann wird klar, dass man die ganzen Fälle nicht einfach als einen Fall betrachten kann. Die Beweisführung ist nicht ganz einfach, aber schlüssig, da ja zeitweise auch zwei Wirbel gleichzeitig auftraten. Das Ganze nimmt nur etwas mehr Zeit in Anspruch.

Und zur ESWD: Hier muss ich Dich korrigieren. Da sind wir (Nikolai, Thilo und ich) uns auch einig: Die nahe beieinander liegenden Fälle können gemäß der Richtlinie zwar unter einem Eintrag, aber nicht als ein Fall eingetragen werden. Hier stimmt Deine Info nicht. Es soll in solchen Fällen (die angesprochenen 5 km vorausgesetzt) ein Eintrag erfolgen, in dem aber die einzelnen Fälle aufgeführt werden.

Nachgewiesen sind bisher 6 Fälle, das wären nach der Richtlinie ebenfalls 6 Fälle, aber 4 Einträge; dazu kommt dieser in Rostock.

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

Re: [Verdacht] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Andreas Friedrich » Dienstag 4. August 2009, 15:38

Hallo Thomas,

vielleicht hast du meinen Beitrag nicht richtig gelesen. Ich habe ja geschrieben, dass man die 3 Fälle zu einem Eintrag zusammenfassen kann und dann auf die Fälle hinweist. So habe ich dies auch heute in der ESWD aktualisiert.

Dbzgl. habe ich mich auch mit Thilo, Nikolai und Pieter abgestimmt. Daher sehe ich auch kein Anlass, dass du mich hier korrigieren musst.

Gruss,
Andreas

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Thomas Sävert » Dienstag 4. August 2009, 16:08

Hallo Andreas,

ganz verstanden hatte ich nicht, warum das Posting hier von Dir kam.

In der ESWD steht jetzt: "Mehrfacher Bodenkontakt und Augenbeobachtung im aum Kröpelin, Jennewitz, Wichmannsdorf , Mecklenburg-Vorpommern" - Das ist so nicht korrekt, weil es nicht mehrere Bodenkontakte eines einzigen Wirbels waren.

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Andreas Friedrich
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 16:26
Wohnort: Oberursel

Re: [Verdacht] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Andreas Friedrich » Dienstag 4. August 2009, 16:43

Hallo Thomas,

da steht steht doch nur was von mehrfachem Bodenkontakt und Augenbeobachtungen und dass 3 beobachtet wurden. Nach meinem bisherigem Informationsstand innerhalb von 30 Minuten und im Einzugsbereich von ca. 5 km.

Gruß,
Andreas

fröhlichste_Elfe
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 19:09
Wohnort: DZ

Re: [Verdacht] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von fröhlichste_Elfe » Samstag 8. August 2009, 00:18

Gibt es nicht ein Video wo sogar definitiv 2 Funnel/Tornados direkt nebeneinander sind? Das würde ich dann nicht unbedingt als mehrfacher Bodenkontakt (was in meinem Sprachgebrauch heißt ein Funnel der mehrmals erstarkte und sich zu Boden senkte) gerechnet werden kann.

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Thomas Sävert » Samstag 8. August 2009, 10:14

Hallo Elfe, ja es gibt ein solches Video, das aber nichts mit dem Fall Rostock zu tun hat. Wir sollten uns in diesem Thread auf den Fall Rostock beschränken. Zum 10.07.09 werde ich noch einen neuen Thread aufmachen, in dem wir dann über alle Fälle des Abends diskutieren können. Grundlage soll eine Analyse von mir sein, für die ich aber leider etwas brauchen werden. Also bitte etwas Geduld.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Thomas Sävert » Sonntag 25. Juli 2010, 04:57

Hallo zusammen,

mit weiteren Augenzeugenberichten und diesem Video

http://www.youtube.com/watch?v=qKDwkaeiZB0" onclick="window.open(this.href);return false;

ändere ich den Status in diesem Fall. Es gab zwar nur leichte Schä#den - wie schon weiter oben beschrieben - und Staubaufwirbelungen, aber der Tornado ist hiermit nachgewiesen. Stärke T1/F0.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Toby86
Beiträge: 391
Registriert: Montag 14. Mai 2007, 18:40
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 10.07.2009 - Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)

Beitrag von Toby86 » Sonntag 25. Juli 2010, 15:12

Ohh das hätte ich ja doch nicht mehr erwartet in diesem Fall. Super Arbeit mal wieder :up: Schön das sowas nicht untergeht

Anhand des Video´s für mich auch eine eindeutige Sache, auch wenn nur sehr kurz, aber die "Zeit" eines Tornado´s spielt ja schließlich keine Rolle.


Lg Toby

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2009“