[Tornado] 20.03.2009 - München-Blumenau (M|BY)

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2751
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München Blumenau/Kleinhadern

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Sonntag 22. März 2009, 18:36

Cumulus Humilis hat geschrieben:ob eine WER vorliegt, kann man auf unseren IRAS-Radarbildern nicht erkennen, dazu bräuchten wir Vertikalscans. Ausschließen kann man es natürlich auch nicht.
Auch wieder wahr, denn eine WER ist (laut unserem Glossar) mit einem Überhang verknüpft, den kann man natürlich ohne Vertikalscans nicht sehen. Man soll mit Fachbegriffen vorsichtig sein... :oops:
Was bleibt, ist die Einbuchtung des Echos auf der NO- Seite.

Gruß, Gerrit

Uwe Reiss
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 22:25
Wohnort: Leipzig

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München Blumenau/Kleinhadern

Beitrag von Uwe Reiss » Sonntag 22. März 2009, 19:26

Hallo zusammen,

Walters Gifs lassen die Frage "Tornado" etwas wahrscheinlicher werden. Tornados haben ja keinen zwanghaften Funnel.

Bild

Das Gif 1 zeigt schon eine starke vertikale Zugbewegung, obwohl ich die Dachanhebung nicht erkennen kann. Gif 2 lässt eine Rotation erahnen. Mehr aber auch nicht. Dort liegt vielleicht aber der Schlüssel. Meine Annahme zur reinen Verwirbelung revidiere ich zunächst.

Gruss

Uwe

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München Blumenau/Kleinhadern

Beitrag von Thomas Sävert » Montag 23. März 2009, 01:53

Hallo zusammen,

auch ich gehe mittlerweile mit großer Wahrscheinlichkeit von einem schwachen Tornado aus. In den beiden Animationen, die Walter dankenswerterweise online gestellt hat, erkennt man meiner Meinung nach schon leichte Rotation an der Wolkenbasis. Noch deutlicher sieht man, dass ein Teil des Schuppendaches angehoben wird. Das dürften schon ca. 10 cm sein. Und ich habe ein Foto von gestern gesehen, also einen Tag nach dem Ereignis, auf dem das Dach an dieser Stelle hochgebogen verblieb. Oben am Dach ist ein Stück Dachpappe weggerissen. Damit sehr wahrscheinlich ein Tornado mit der Stärke T0 bis T1/F0.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Uwe Reiss
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 22:25
Wohnort: Leipzig

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München Blumenau/Kleinhadern

Beitrag von Uwe Reiss » Montag 23. März 2009, 19:22

Hallo zusammen,

in Betrachtung der untypischen Begeleitumstände und Zugrichtung dieses Ereignisses würde ich nach Einstellung von Walters Animationen, nebst den hier vorgebrachten Meinungen einen Tornado nicht ausschliessen wollen. Die optischen Signale sind recht eindeutig. Messtechnische eher weniger. Das lässt Schlussfolgerungen hinsichtlich zukünftiger zu treffenden Bewertungen zu. Es wird halt nicht einfacher.

Wie schon mehrfach beschrieben, sehe ich ebenso T0 bis T1/F0.

Zwar kenne ich das von Thomas beschriebene Foto(Dachpappe) nicht, aber vielleicht stellt er selbiges asap ein.

Gruss

uwe

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München Blumenau/Kleinhadern

Beitrag von Thomas Sävert » Montag 23. März 2009, 22:50

Hallo zusammen,

hier gehts zum ausführlichen Bericht von Walter:

http://www.sturmwetter.de/texte/200309.htm" onclick="window.open(this.href);return false;
(wird in der Tornadoliste auch noch ergänzt)

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Uwe Reiss
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 22:25
Wohnort: Leipzig

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München Blumenau/Kleinhadern

Beitrag von Uwe Reiss » Dienstag 24. März 2009, 22:14

Hallo Thomas,

im Komplex jetzt für mich plausibel und somit eindeutig zuordenbar. Danke für´s Einstellen!

Gruss

Uwe

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München Blumenau/Kleinhadern

Beitrag von Forstexperte » Mittwoch 25. März 2009, 23:27

Hallo zusammen,

schön dass Walter noch mal vor Ort war.
http://www.sturmwetter.de/texte/200309.htm" onclick="window.open(this.href);return false;

Und was kommt dabei raus:
Zunächst dachte ich, dass hier ein unterkritischer Tornado dokumentiert wurde und nun muss man doch zumindest von T0 ausgehen.
Nach diesem Bild:
http://www.sturmwetter.de/bilder/220309.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;
Sind am 3. Baum von rechts ziemlich deutlich T1 Schäden zusehen. 2 geknickte, stärkere, unbelaubte, offensichtlich gesunde Äste.

Daher würde ich dieses Ereignis sogar als T1-Tornado einstufen, sofern Walter bestätigen kann, dass die Knickstellen frisch (diesem Ereignis zuordbar) waren. Gesund waren die Äste mit Sicherheit weil diese sich am äußeren, in einem Falle sogar oberen Rand der Lichtkrone befinden und zudem nicht einfach abgebrochen, sondern lediglich geknickt wurden. Trockene, bzw. faule Äste wären abgebrochen und zu Boden gefallen.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Benutzeravatar
Ansgar Berling
Ehrenmitglied
Beiträge: 1533
Registriert: Freitag 29. August 2003, 12:52
Wohnort: 48431 Rheine KreisSteinfurt Kfz: ST
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München Blumenau/Kleinhadern

Beitrag von Ansgar Berling » Donnerstag 26. März 2009, 21:24

Hallo, bitte alle Tornadoworkgroup Mitglieder hier schauen:

http://www.skywarn.de/forum/viewtopic.php?f=36&t=6548

Alle anderen müssen noch auf die Dopplerbilder etwas warten! kommt aber noch!

Grüße

Ansgar
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2751
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

So, hier mal eine Skizze...

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Sonntag 29. März 2009, 18:40

Ich hab mal versuchshalber auf die Ebene projiziert, was Walter in seiner Animation zeigt:
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2 ... sg-1570786" onclick="window.open(this.href);return false;
Die Blickrichtung habe ich aus der Google-Maps-Karte rekonstruiert, die Walter verlinkt hat; die Zugrichtung aus IRAS.

Herausgekommen ist das hier:
Bild

Gruß, Gerrit

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2751
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Ich will ja nicht ungeduldig wirken...

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Donnerstag 30. April 2009, 15:31

...aber was hat denn unsere Windhosen-Arbeitsgruppe :mrgreen: inzwischen herausgefunden?

Gruß, Gerrit

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2751
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München, -Blumenau (M, Bayern)

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Montag 10. August 2009, 13:06

*Thread nach oben hol*

Da ist immer noch was offen:
Ansgar Berling hat geschrieben:Hallo, bitte alle Tornadoworkgroup Mitglieder hier schauen:

http://www.skywarn.de/forum/viewtopic.php?f=36&t=6548" onclick="window.open(this.href);return false;

Alle anderen müssen noch auf die Dopplerbilder etwas warten! kommt aber noch!
Gruß, Gerrit

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München, -Blumenau (M, Bayern)

Beitrag von Cumulus Humilis » Mittwoch 12. August 2009, 00:30

Hallo Gerrit,

die Dopplerbilder lassen nichts erkennen, was auf eine Mesozyklone hindeutet. Im Gegenteil, die Scherung ist ehr schwach, aber bei hinreichend Labilität würde genau das Typ-II-Tornados ermöglichen. Für mich die wahrscheinlichste Erklärung von Walters Beobachtung.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Verdacht] 20.03.2009 - München, -Blumenau (M, Bayern)

Beitrag von Forstexperte » Sonntag 16. August 2009, 12:53

Hallo zusammen,
Cumulus Humilis hat geschrieben:Hallo Gerrit,

die Dopplerbilder lassen nichts erkennen, was auf eine Mesozyklone hindeutet. Im Gegenteil, die Scherung ist ehr schwach, aber bei hinreichend Labilität würde genau das Typ-II-Tornados ermöglichen. Für mich die wahrscheinlichste Erklärung von Walters Beobachtung.
Dieser Meinung von Andreas schließe ich mich hier an.
Ich schlage vor, hier den Betreff wenigstens auf [plausibel[, besser noch auf [Tornado] zu setzen, da letzteres hier die wahrscheinlichste Lösung ist.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 20.03.2009 - München-Blumenau (M|BY)

Beitrag von Thomas Sävert » Sonntag 20. März 2016, 13:35

Hallo zusammen,

lange ist es her, aber am heutigen Jahrestag bin ich noch mal über den Fall gestolpert, den wir in der Arbeitsgruppe schon vor Jahren auf QC1 gesetzt, also bestätigt haben. Es liegt ein bodennaher Wirbel vor, dazu Rotation an der Wolkenbasis, damit können wir von einem durchgängigen Wirbel ausgehen. Den Betreff habe ich entsprechend geändert.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2009“