Richtlinien für die Verwendung von Google-Karten

Antworten
Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4338
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Richtlinien für die Verwendung von Google-Karten

Beitrag von Sven Lüke » Mittwoch 6. August 2008, 23:36

Hallo,

Ihr habt es vielleicht hier und da schon mitbekommen, dass es Abmahnungen gegen Seitenbetreiber gegeben hat, die Bilder/Screenshots aus Google (Google Earth oder Google Maps) auf deren Homepage verwendet haben. Die Abmahnungen wurden von der Firma GeoContent verschickt. GeoContent hat von ganz Deutschland Luftbilder angefertigt, Google hat diese Bilder dann Lizenziert, darum steht auch immer ganz unten am Bildschirmrand "(c) GeoContent" sowie die weiteren Rechteinhaber, soweit Material von denen stammt.

Ich hatte dazu die Firma GeoContent angeschrieben, ob wir als ehrenamtlicher Verein deren Luftbilder (durch Google bereitgestellt) verwenden dürfen, um z.B. Analysen von Tornadoschäden durchzuführen. Einfach, um auf der sicheren Seite zu sein. Hier die Antwort:
Sehr geehrter Herr Lüke,

danke für die Anfrage. Bilddaten aus Google Earth oder Google Maps als
Screenshot dürfen Sie nur zu rein privaten Zwecken entnehmen. Bei einer
Übernahme in Webseiten ist die Sache nicht ganz 100% geklärt - auf jeden
Fall ist die Übernahme für gewerbliche und kommerzielle Zwecke nicht
gestattet.

Damit Sie auf der sicheren Seite sind:
- Google Maps bietet die Möglichkeit, dynamisch zu verlinken oder die API zu
nutzen. Dagegen ist nichts einzuwenden.
- Für Google-Earth müssten Sie KML-/KMZ-Dateien auf die Webseite stellen und
keine Screenshots.

Im Zweifel ist die Verwendung mit Google selbst zu klären. Anbei noch ein
Schreiben, das wir aufgrund der Foreneinträge mal verfasst haben.

Mit freundlichen Grüßen

M. Bachmann
Geschäftsführer GeoContent
GeoContent GmbH
Zusammen mit diesem Schriftstück sehe ich uns zwar nicht in unmittelbarer Abmahngefahr, hätte aber eine genauere Abgrenzung/Darstellung begrüßt.

So sollten wir uns überlegen, ob und in welcher Form wir noch Google Maps benutzen (Screenshots sind demnach nicht erlaubt) und/oder auf Google Earth ausweichen. Wir sind wohl nicht als Privatperson anzusehen, gleichwohl natürlich auch kein Betrieb, der damit Geld verdient. Weitere Meinungen und Punkte bitte in diesem Thread diskutieren.

Grüße, Sven

Satmann
Beiträge: 42
Registriert: Montag 11. August 2008, 15:49

Re: Richtlinien für die Verwendung von Google-Karten

Beitrag von Satmann » Montag 11. August 2008, 16:00

Hallo Sven,

habt ihr für dieses Forum kein Plugin gmaps?
Wenn ihr eine habt, dann bei Goggle anmelden und apikay holen.

Dann sieht das so aus www.kroatien-adriaforum.de und ihr seit auf der sicheren Seite.

Gruss satmann :wink:

Bjoern
Beiträge: 758
Registriert: Samstag 18. Oktober 2003, 23:02
Wohnort: Oberursel / Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Richtlinien für die Verwendung von Google-Karten

Beitrag von Bjoern » Mittwoch 24. September 2008, 11:42

Was Karten angeht, kann man auch mal bei OpenStreetmap.org reinschauen. Das ist openSource und für alle nutzbar. Aber halt auch noch nicht ganz so detailiert wie Google Maps und Co. ;)
Das Leben ist wie ein Adventure. Die Handlung ist beschissen, aber die Grafik echt geil.
Bild

FleyFire
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 8. Dezember 2007, 23:54
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Richtlinien für die Verwendung von Google-Karten

Beitrag von FleyFire » Sonntag 5. Juli 2009, 10:23

In Bereichen wo Openstreetmaps durch User bearbeitet wird, man kann es selbst bearbeiten, ist diese Karte in manchen Bereichen greade was Straßen Wege Sperrpfosten etc. angeht um einiges genauer als Google Maps. Wo es noch nicht in die Tiefe editiert wurde, leider aber nicht.
Freiwillige Feuerwehr Hagen - Wir fahren Einsätze, die die Leitstelle noch gar nicht kennt :-)

Christoph Schledorn - Advanced Spotter Premium - Team: Stormchaser Ruhrgebiet - Aus: Hagen - Chasinggebiete: NRW und Umgebung

Bernd
Beiträge: 194
Registriert: Dienstag 20. Juli 2004, 15:28
Wohnort: Isernhagen, Niedersachsen

Re: Richtlinien für die Verwendung von Google-Karten

Beitrag von Bernd » Mittwoch 30. Dezember 2009, 08:49

Gerade was Openstreetmap (OSM) und seine kostenlose Nutzung angeht, sollte man sich nicht täuschen. Ich katographiere selber für Openstreetmap und die Detailgenauigkeit ist in vielen Gebieten besser und aktueller als bei den amtlichen Karten. Zudem kommt die Möglichkeit der Einbindung sogenannter Openlayer (aufgesetzte Layouts) dazu, die relativ einfach zu erstellen sind (z.B. um Schadensgebiete genauer zu beschreiben). Gerade für die Kollegen, die bei Fahrten im Gelände das GPS mitlaufen lassen, können diese Daten (z.B. Feldwege) auch schnell in Openstreetmap eingepflegt werden. Wer sich also für die Nutzung interessiert, egal ob als Nutzer der OSM-Karten oder sogar um Daten selber einzupflegen, dem kann ich nur die Seiten Deutsche OSM Seite bzw. Internationale, offizielle OSM Seite empfehlen. Zum schnellen Erstellen von eigenen Karten empfehle ich Easymap. Wenn man einmal Googlemaps und Openstreetmap an diversen Stellen vergleicht, wird man feststellen, dass OSM Googlemaps inzwischen abgehangen hat und täglich kommen Unmengen von Daten hinzu.

Allen einen guten Rutsch

Bernd
Skywarn Niedersachsen Region 7

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2009“