[Verdacht] 03.09.2008 - St. Blasien (Baden-Württemberg)

Antworten
Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

[Verdacht] 03.09.2008 - St. Blasien (Baden-Württemberg)

Beitrag von Thomas Sävert » Freitag 5. September 2008, 16:23

Hallo zusammen,

ich finde diesen Fall sehr verdächtig:

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?2,1421567" onclick="window.open(this.href);return false;

Fotos der Schäden:

http://www.meteoradar.ch/forum/showthre ... eintrag=93" onclick="window.open(this.href);return false;

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: [Verdacht] 03.09.2008 - St. Blasien (Baden-Württemberg)

Beitrag von Cumulus Humilis » Samstag 6. September 2008, 18:26

Hallo,

leider gibt es keine kartografische Erfassung der Schäden, aber schon die Verfrachtung der Teile des Schieferdaches entgegen der Zugrichtung rechtfertigen m. E. den Verdacht auf jeden Fall.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Verdacht] 03.09.2008 - St. Blasien (Baden-Württemberg)

Beitrag von Forstexperte » Samstag 6. September 2008, 21:40

Hallo zusammen,

ein gradliniger Wind oder auch ein Microburst hat diese Schäden
http://www.meteoradar.ch/forum/showthre ... eintrag=93" onclick="window.open(this.href);return false;
sicher nicht (direkt) verursacht.

Neben einem Tornado wäre noch die Ausbildung eines Rotors denkbar, wie im oben verlinkten Schweizer Sturmforum auch in Betracht gezogen wird.

Zum Rotorwind hier der Link ins Schweizer Sturmarchiv:
http://www.sturmarchiv.ch/index.php/200 ... Wasserauen" onclick="window.open(this.href);return false;

Die Intensität stufe ich vorerst in T3. Anahnd der umgeworfenen, massiven Grabplatte müsste sich doch die tatsächliche Windgeschwindigkeit rel. genau ermitteln lassen.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2008“