[status=?] 07.08.2008 - Ahrensburg (S-H)

Antworten
Firewalker60
Beiträge: 98
Registriert: Donnerstag 12. August 2004, 18:15
Wohnort: Ahrensburg, Nordöstliches Hamburg
Kontaktdaten:

[status=?] 07.08.2008 - Ahrensburg (S-H)

Beitrag von Firewalker60 » Dienstag 12. August 2008, 13:51

Moin ,

aus der Tornadoliste von Thomas:
Zeitpunkt: gegen 19:30 Uhr MESZ. Meldungen über einen Funnel am Nordrand von Ahrensburg. Dazu eine Meldung: "Als ich nahe der Abwz. Kl.Hansdorf war, bemerkte ich links von mir einen zum Boden ragenden Schlauch am Ende der Gewitterwolke. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er - aus meiner Sicht jedenfalls - auch kurz vor Ahrensburg entstanden sein kann. Heute habe ich dann in der Zeitung gelesen, dass es schwere Sturmschäden im Raum Ahrensburg gäbe." Betroffen waren hier besonders die Straßen Jungborn und Kremerbergredder.
Also ich und Jan waren zu diesem Zeitpunkt unterwegs und konnten nichts verdächtiges im vorfällt ausmachen, die Zelle hatte eine schön ausgebildete Böenfront. Zu den Schäden in Ahrensburg am Jungborn usw. ist mir auch nix bekannt. Da wir beide auch in der Feuerwehr sind wäre uns das bekannt gewesen. Es gab zwar Baumschäden, doch die waren im Stadtgebiet verteilt. Die Schäden sind auch eher beim Durchzug der Böenfront entstanden. ( Hatte schon fast Downburst Charakter :wink: ).

Bild

Hier auf dem Bild habe ich mal die markante Punkte eingezeichnet. Die laut Meldung zur verfügung stehen. Ich werde mich nachher mal auf den weg machen und schauen ob dort vielleicht doch Schäden aufgetreten sind.

Bild

Einzig auf diesem Foto kann man über dem Bauwagen tiefe Fractus erkennen vielleicht war es das was der Melder gesehen hat. Würde auch zu seinem Standort passen!

Gruß Markus
Bild

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [status=?] 07.08.2008 - Ahrensburg (S-H)

Beitrag von Thomas Sävert » Dienstag 12. August 2008, 15:34

Hallo Markus,

habe den Status bis zur Klärung auf unbekannt gesetzt. Ich werde da noch mal nachhaken.

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Firewalker60
Beiträge: 98
Registriert: Donnerstag 12. August 2004, 18:15
Wohnort: Ahrensburg, Nordöstliches Hamburg
Kontaktdaten:

Re: [status=?] 07.08.2008 - Ahrensburg (S-H)

Beitrag von Firewalker60 » Dienstag 12. August 2008, 16:58

Danke Thomas!

Ich war jetzt mal am Kremerberg und hab dort mit einem Landwirt gesprochen, dem auch die Ländereien in dem bereich gehören. Ihm selbst sei an diesem Tag nicht besonderes aufgefallen. Über Schäden konnte er auch nichts weiter berichten. Allerdings berichtet auch er über Schwere Sturmböen kurz vor dem Gewitter was sich mit unseren Beobachtung an diesem Tag deckt.

Interessant wäre jetzt, wär der Meldente ist und welche Zeitung über die Schäden berichtet hat?

Infrage kommen da eigentlich nur " Der Markt" Lokalzeitung und "Hamburgerabendblatt mit dem Regionalteil Ahrensburg"

Soweit erstmal

Markus
Bild

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [status=?] 07.08.2008 - Ahrensburg (S-H)

Beitrag von Thomas Sävert » Freitag 15. August 2008, 14:03

Hallo zusammen,

hier nun die beiden Artikel vom 08.08.08:

"Mini-Windhose nahe Kremerberg(Ahrensburg)
Ahrensburg - Laut Aussagen von diversen Augenzeugen soll gestern um ca. kurz vor 19 Uhr eine Wind-
hose zwischen Ahrensburg und Bünningstedt gewütet haben. Nach Angaben der Feuerwehr sind dutzende
Bäume umgeknickt oder teilweise entwurzelt worden. "Nachdem es zuvor stark geregnet hatte, legte das Gewitter
eine kurze Pause bis dann der Wind anfing massiv zu stürmen." berichtet Lisa Golschimk, eine weitere Zeugen.
Nach ersten Erkenntnissen gibt es jedoch wohl keine enormen Schäden."

und

"Sturmschäden in Ahrensburg/Bünningstedt
AHRENSBURG Gestern meldete die Freiwillige Feuerwehr besonders zwischen
Ahrensburg und Bünningstedt erhebliche Schäden an Bäumen, und an 2 Autos: Auf
das erste, das zum Zeitpunkt des Geschehens in der Straße "Jungborn" stand, stürzte ein
umgeknickter Baum, das Zweite wurde im Kremerbergredder nahe Kremerberg auf die
Seite gestoßen. Weitere Schäden sind nicht bekannt. Zum Glück wurde niemand ver-
letzt."

Quelle: Abendblatt. Der im Ausgangsposting genannte Augenzeuge ist sich wegen des Schlauches sicher.

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2008“