[Verdacht] 07.08.2008 - Bötersen, Mulmshorn (ROW, Nieders.)

Antworten
Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

[Verdacht] 07.08.2008 - Bötersen, Mulmshorn (ROW, Nieders.)

Beitrag von Thomas Sävert » Donnerstag 7. August 2008, 23:23

Hallo zusammen,

http://www1.ndr.de/nachrichten/unwetter108.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://nachrichten.t-online.de/c/15/83/" onclick="window.open(this.href);return false; ... 33830.html

Für mehr fehlt mir im Moment die Zeit.

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Ollix79
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 27. Mai 2007, 01:24

Re: [Verdacht] 07.08.2008 - Mulmshorn (Kreis ROW, Niedersachsen)

Beitrag von Ollix79 » Freitag 8. August 2008, 16:49

Moin

also ich habe das Unwetter gestern ca. 5 - 7 km von Mulmshorn erlebt und kann nur sagen war sehr heftig.
Wind während des Gewitters aus wechselnden Richtungen und in Verschieden hohen intensitäten. Bei uns wurden 1 - 1,5m dicke Buchen wie Streichhölzer umgeknickt oder mit Wurzeln Umgeworfen, an einigen Gebäuden wurden Dachziegel und die Dachziegel der obersten Giebel wegeweht.

Die Wolcken der Gewitterzelle hatten eine Sehr hohe dynamik und für mich hatte es auch den Anschein von rotation.



Greetz Olli

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Verdacht] 07.08.2008 - Mulmshorn (Kreis ROW, Niedersachsen)

Beitrag von Forstexperte » Sonntag 7. September 2008, 14:47

Hallo zusammen,

aufgrund eines aktuellen WZ-Postings:
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?7,1422200" onclick="window.open(this.href);return false;

hab mal das zur Verfügung stehende Material zu diesem Tag aus der Region gesammelt:

http://www.nonstopnews.de/index.php?pag ... ewsnr=7531" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.feuerwehr-boetersen.de/ffw-fotos30-1.htm" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.rotenburger-rundschau.de/ind ... taid=63899" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.kreiszeitung.de/rotenburgsta ... ein_C.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://212.227.253.168/rr/index.php?men ... taid=63899" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.hobby-garten-blog.de/wetter/616-windhose.php" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.derwesten.de/nachrichten/200 ... etail.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://nachrichten.t-online.de/c/15/83/ ... 33830.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www1.ndr.de/nachrichten/unwetter108.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.die-topnews.de/windhose-in-r ... and-315056" onclick="window.open(this.href);return false;


Während der Bericht von Timm im WZ-Forum zumindest für den Westen von Hellwege, an der Straße "Bremer Damm“ einen gewissen tornadoverdacht aufkommen lässt, muss ich das für alle übrigen bereich/Berichte verneinen. Es wird zwar immer von Tornado gesprochen, aber nirgends findet sich ein konkreter Hinweis auf einen solchen.

Bestes Beispiel ist der Titel dieses Videos, welches keinen Tornado, sondern einen Wet-Downburst und bis T3-Downburstschäden zeigt.:
http://de.youtube.com/watch?v=eYQzFodJG ... re=related" onclick="window.open(this.href);return false;

Dieser Thread im Stormchaser-Europe-Forum
http://www4.wetterspiegel.de/stormchase ... eadID=6975" onclick="window.open(this.href);return false;
hilft bzgl. der Frage ob auch Tornado m. M. nach nicht weiter.

@ Benjamin
Benjamin hat geschrieben:Hallo Peter
Vielleicht hilft es dabei zu klären, um welche Art von Unwetter
es sich hier handelt
Was man auf dem Video sieht ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Downburst samt Downburstschäden. Besonders
deutlich wird das an der einheitlichen Fallrichtung der Bäume an der abgefahrenen Landstraße.
Ich meine hier sogar mit Sicherheit von einem Downburst sprechen zu können. Bei den Aufnahmen von Ereignis selbst steht ein Downburst außer Frage. Und auch bei den leider sehr hektisch geführten Aufnahmen zu den Schäden deutet nichts auf einen Tornado hin. Wie Du selbst schon schreibst, sind die Fallrichtungen einheitlich. Was aber ganz gegen einen Tornado spricht ist die unsystematische Verteilung von T2 bis T3-Schäden über einen größeren Bereich. Eine Übersichtskarte würde dies mit Sicherheit untermauern. Ich wage hier aber auch so zu sagen, dass die im Video gezeigten Schäden nicht von einem Tornado stammten.

@ Thomas.
Die Schäden traten aber nicht nur im Bereich von Mulmshorn sondern auch in Ottersberg, Sottrum, Hellwege und v. a. Bötersen auf. Auch dieser rel. große, bzw. breite räuml. Bereich spricht insgesamt gegen einen Tornado. Da Hellwege abgesondert im Süden liegt, wäre für diesen Bereich allerdings tatsächlich ein Tornado (neben dem Downburst weiter nördlich) denkbar.

Bzgl. der Funnel- bzw. möglichen Tornadosichtungen im Bereich Mulmshorn hab ich im Netz nichts finden können. War die Meldung eine persönliche Mail an Dich oder eine in der UWZ?
Von daher finde ich den Ortsnamen Mulmshorn nicht ganz zutreffend, sondern würde eher Bötersen oder Rotenburg/Wümme (ROW, NI) vorschlagen.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 07.08.2008 - Mulmshorn (Kreis ROW, Niedersachsen)

Beitrag von Thomas Sävert » Sonntag 7. September 2008, 14:57

Forstexperte hat geschrieben:Hallo zusammen,

@ Thomas.
Die Schäden traten aber nicht nur im Bereich von Mulmshorn sondern auch in Ottersberg, Sottrum, Hellwege und v. a. Bötersen auf. Auch dieser rel. große, bzw. breite räuml. Bereich spricht insgesamt gegen einen Tornado. Da Hellwege abgesondert im Süden liegt, wäre für diesen Bereich allerdings tatsächlich ein Tornado (neben dem Downburst weiter nördlich) denkbar.

Bzgl. der Funnel- bzw. möglichen Tornadosichtungen im Bereich Mulmshorn hab ich im Netz nichts finden können. War die Meldung eine persönliche Mail an Dich oder eine in der UWZ?
Von daher finde ich den Ortsnamen Mulmshorn nicht ganz zutreffend, sondern würde eher Bötersen oder Rotenburg/Wümme (ROW, NI) vorschlagen.

Viele Grüße, Martin
Hallo Martin,

genau, Bötersen hatte ich auch in der Tornadoliste schon längere Zeit als Ortsmarke stehen und aus Mulmshorn gab es zwei Meldungen zu einer angeblichen Windhose. Insgesamt gibt es aber nichts Greifbares.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Simon Schröder
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 8. August 2009, 10:51

Re: [Verdacht] 07.08.2008 - Bötersen, Mulmshorn (ROW, Nieders.)

Beitrag von Simon Schröder » Samstag 8. August 2009, 12:02

Hallo!

Im Zuge meiner Bachelorarbeit untersuche ich diesen Verdachtsfall. Leider habe ich bisher wenig Erfahrungen
im Erkennen bzw. Klassifizieren, um welche Art von Ereignis es sich handelt.
Bisherige Erkenntnisse besagen, dass erste Schäden südlich von Sottrum entstanden sind. Danach bewegte sich das
Gewitter in Richtung Untersuchungsgebiet (Forst Luhne). Dort habe ich, nach HUBRIG, T2-Schäden kartiert. Die Wurfrichtung ist eher einheitlich. Die (optisch noch recht dürftige) Schadenskartierung des untersuchten Gebiets, zeigt keine durchgängige Schneise, sondern viele kleinflächige Bereiche, die unterschiedliche Schadenstärken aufweisen.

Nun frage ich mich, ob dieses eher für einen Downburst spricht, als für einen Tornado. Obwohl der Forstwirt u.a. von abgedrehten Baumkronen berichtet hat.

Leider ist der Abgabetermin für die Bachelorarbeit schon Ende August, aber ich bin erst jetzt auf dieses Forum gestoßen.
Trotzdem hoffe ich, dass mir noch rechtzeitig eine Antwort bzw. Hilfestellung erreicht :D

MfG
Simon Schröder

Karte des Untersuchungsgebietes:
http://www.tornadoliste.de/bilder/2008/ ... nkarte.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;
(Kommentar zum Link: Karte wegen Urheberrechtsverletzung bzw. fehlender Quellenangabe hier entfernt, Link führt nun zur Karte, Quelle: Tornadoliste Deutschland bzw. Top200, Bundesamt für Kartographie und Geodäsie)
forst.jpg

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: [Verdacht] 07.08.2008 - Bötersen, Mulmshorn (ROW, Nieders.)

Beitrag von Cumulus Humilis » Samstag 8. August 2009, 12:32

Hallo Simon,

hast Du den vorangegangenen Beitrag von Forstexperte gelesen? Dem ist eigentlich nichts hinzu zu fügen. Es steht praktisch außer Frage, daß hier ein Downburst statt gefunden hat und auch die Ursache für die genannten Schäden ist. Es ist dennoch nicht auszuschließen, daß sich auch ein Tornado gebildet hat (es ist nicht selten, daß Tornados und Downbursts relativ zeitnah vom selben System produziert werden), aber dafür fehlt bisher der eindeutige Nachweis (z. B. eine Schadenspur im Längen- / Breitenverhältnis 10:1, konvergente Fallmuster, etc.) Abgedrehte Baumkronen oder gar ganze Bäume sind kein sicheres Tornadoindiz, da sie nicht selten durch asymetrischen Wuchs und / oder Kanalisierungseffekte verursacht werden.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Verdacht] 07.08.2008 - Bötersen, Mulmshorn (ROW, Nieders.)

Beitrag von Forstexperte » Samstag 8. August 2009, 21:57

Hallo Simon,
Simon Schröder hat geschrieben:Dort habe ich, nach HUBRIG, T2-Schäden kartiert.
Der bin ich. :D
Simon Schröder hat geschrieben:Die Wurfrichtung ist eher einheitlich. Die (optisch noch recht dürftige) Schadenskartierung des untersuchten Gebiets, zeigt keine durchgängige Schneise, sondern viele kleinflächige Bereiche, die unterschiedliche Schadenstärken aufweisen.

Nun frage ich mich, ob dieses eher für einen Downburst spricht, als für einen Tornado. Obwohl der Forstwirt u.a. von abgedrehten Baumkronen berichtet hat..
Andreas hat meine Antwort eigentlich schon vorweg genommen.
Im Grunde hast Du durch die Sachlage durch von Dir beobachteten Schäden noch einmal untermauert. Diese sagt genau das aus, was ich oben hierzu geschrieben habe:

"Was aber ganz gegen einen Tornado spricht ist die unsystematische Verteilung von T2 bis T3-Schäden über einen größeren Bereich."

Falls neben den Downbursts auch noch ein oder mehrere Tornados am Werke waren, hätte das in der Fallsignatur der Bäume (wie an Andreas schon schrieb ist dies Schadenspur im Längen- / Breitenverhältnis 10:1, konvergente Fallmuster) zu sehen sein müssen. D. h., bei einem Tornado hätten irgendwo im Schadensbereich derartige Schäden auftreten müssen. Neben den von Andreas beschriebenen Signaturen sind auch eine längere, durchgehende, nicht gerade, sondern gewundene, bzw. mäandrierende Schneise und die weite Verfrachtung schwerer Äste oder ganzer Baumteile Tornadoindizien.
Torsionsbrüche gehören nicht hierzu, denn diese können wie Andreas schreibt durch asymetrischen Wuchs und / oder Kanalisierungseffekte verursacht werden. Aber auch Drehwuchs an Bäumen oder einseitige Defekte wie Stammfäulen oder Höhlungen gehören hierzu. Hier mal ein schönes Beispiel an einer Kiefer:

Bild

Bild

Bild

Dieser durch Kyrill verursachte Schaden wurde hier im Forum diskutiert:

http://www.skywarn.de/forum/viewtopic.p ... 357#p19357" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich hoffe, dass wir Dir ein bisschen helfen konnten. Weitere Fragen versuche ich, soweit zeitlich möglich gerne zu beantworten.

Viele Grüße, Martin Hubrig
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Simon Schröder
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 8. August 2009, 10:51

Re: [Verdacht] 07.08.2008 - Bötersen, Mulmshorn (ROW, Nieders.)

Beitrag von Simon Schröder » Montag 10. August 2009, 08:55

Hallo Andreas, hallo Herr Hubrig :D

erst einmal einen recht herzlichen Dank für eure schnellen
und hilfreichen Antworten.

Mir ist jetzt einiges klarer geworden. Insbesondere das
Torsionsbrüche nicht unbedingt durch einen Tornado
verursacht werden müssen. Da wäre ich doch beinahe
auf eine falschen Fährte gekommen.

Ob es südlich von Sottrum dennoch zu einem Tornado
kam, werde ich hoffentlich diese Woche noch klären
können.

Vielen Dank nochmal!

MfG
Simon Schröder

Dizzie
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 3. September 2009, 15:10

Re: [Verdacht] 07.08.2008 - Bötersen, Mulmshorn (ROW, Nieders.)

Beitrag von Dizzie » Montag 14. September 2009, 15:23

ui wir in scheeßel hatten da ja noch glück:D
Lebe dein Leben jeden Tag denn du bist länger tot als lebendig

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Verdacht] 07.08.2008 - Bötersen, Mulmshorn (ROW, Nieders.)

Beitrag von Forstexperte » Freitag 13. November 2009, 11:17

Hallo Simon,
Simon Schröder hat geschrieben: Ob es südlich von Sottrum dennoch zu einem Tornado
kam, werde ich hoffentlich diese Woche noch klären
können.
Ist ja schon wieder ein Weilchen her.
Nun frage ich mal, ob sich noch klärende Fakten ergeben haben, oder ob wir das Ereignis doch als rein nicht-tornadischen Sturm "verbuchen" können.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2008“