[Verdacht] 01.03.2008 - Kirchbach bei Oederan (FG, Sachsen)

Antworten
Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

[Verdacht] 01.03.2008 - Kirchbach bei Oederan (FG, Sachsen)

Beitrag von Thomas Sävert » Dienstag 4. März 2008, 09:15

Hallo zusammen,

vielleicht kann jemand (Michel oder Bernd?) man dort vorbeifahren:

Zeitpunkt: gegen 08:15 Uhr MEZ. In Kirchbach bei Oederan gab es erhebliche Schäden, u.a. wurden ca. 200 Quadratmeter Dachfläche einer Traktorenhalle abgedeckt und die Balken sowie Dachplattenteile bis zu 30cm tief in einen nahegelegenen Sportplatz gerammt. Im weiteren Verlauf wurde noch eine größere Eiche entwurzelt. Laut Anwohnern soll eine "Windhose" beobachtet worden sein.

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

foto-erzgebirge
Beiträge: 1686
Registriert: Dienstag 28. Juni 2005, 15:57

Beitrag von foto-erzgebirge » Dienstag 4. März 2008, 10:05

Hi,
ich könnte erst am WE dort hinfahren. Michel ist diese Woche auch daheim, und nicht in FG. Silvio hat den nähsten Weg, ihn mal ANfragen??

lg
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Die Kunst des Fotografieren ist nicht die Technik sondern die Erfahrung des Fotografen.

besucht uns unter:

http://xn--sturmjger-erzgebirge-gzb.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Sävert » Dienstag 4. März 2008, 17:22

Hallo zusammen,

weiteres aus Kirchbach:

"Leider gab es nur wenige Augenzeugen. Ein Mitarbeiter im 20m entferntem Kuhstall hörte ein starkes Heulen und wenig später sei etwas am Fenster vorbeigeflogen. Wie wir jetzt wissen war das das Dach der Halle! Eine Familie sah die Windhose direkt auf ihr Gehöft zuziehen. Sie beschreiben das Ereigniss als dicke graue Wand und der Großvater machte dauernd eine Art Wirbelbewegung mit der Hand. Kurz danach wurde eine große Eiche entwurzelt und kam kurz vor dem Haus zum liegen."

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Christian Frohs
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 14:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Frohs » Dienstag 4. März 2008, 21:24

Hallo...

ick fahr sehr wahrscheinlich am Samstag oder Sonntag zu meinem Bruder, der in Oederan wohnt, um dort beim Hausausbau zu helfen...

@Bernd: Da ich noch keine Schadensanalyse gemacht habe, wäre da ein Treffen möglich?

lg chrischi
Anzahl Gewitter in Berlin:
2015: 9
2014: 47
2013: 36
2012: 49
2011: 45

Facebook:
https://www.facebook.com/groups/wetterfuerberlin/

foto-erzgebirge
Beiträge: 1686
Registriert: Dienstag 28. Juni 2005, 15:57

Beitrag von foto-erzgebirge » Dienstag 4. März 2008, 23:56

Hi Chrischi,
das ist ein ganz schöner Weg. DU packst das schon alleine. Wichtig wenn du Personen fragst, dass du nicht gleich mit Tornados kommst sondern eher verhalten hier ran gehst. So in etwa ich habe gehört hier gab es ein Sturmereignis, können sie mir was dazu sagen
Zur ANalyse:
schaue dir die Berichte hier an. SO wird es gemacht....

lg
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Die Kunst des Fotografieren ist nicht die Technik sondern die Erfahrung des Fotografen.

besucht uns unter:

http://xn--sturmjger-erzgebirge-gzb.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Christian Frohs
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 14:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Frohs » Mittwoch 5. März 2008, 07:03

Wäre trotzdem gut, wenn sich jemand weiteres bereit halten könnte, da ich es wie gesagt noch nicht 100%ig weiß, ob ich fahren kann oder nicht (deshalb ja das "Wahrscheinlich" in der letzten Mail)... schließlich sind noch 3 Tage Schule bis dahin und wer weiß, was wir alles noch bis nächste Woche aufbekommen. Kann es also frühestens Freitag sagen....

lg chrischi
PS: Auch für mich ist das über 1h Autofahrt bis dahin...
Anzahl Gewitter in Berlin:
2015: 9
2014: 47
2013: 36
2012: 49
2011: 45

Facebook:
https://www.facebook.com/groups/wetterfuerberlin/

foto-erzgebirge
Beiträge: 1686
Registriert: Dienstag 28. Juni 2005, 15:57

Beitrag von foto-erzgebirge » Mittwoch 5. März 2008, 11:31

Hi,
dann mal Silvio mit anschreiben. Habe z.Z kein Internet und bin kaum online....

lg
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Die Kunst des Fotografieren ist nicht die Technik sondern die Erfahrung des Fotografen.

besucht uns unter:

http://xn--sturmjger-erzgebirge-gzb.de" onclick="window.open(this.href);return false;

foto-erzgebirge
Beiträge: 1686
Registriert: Dienstag 28. Juni 2005, 15:57

Beitrag von foto-erzgebirge » Samstag 8. März 2008, 12:37

Macht schon jemand dort hin???
lg
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Die Kunst des Fotografieren ist nicht die Technik sondern die Erfahrung des Fotografen.

besucht uns unter:

http://xn--sturmjger-erzgebirge-gzb.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Christian Frohs
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 14:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Frohs » Samstag 8. März 2008, 19:53

Guten Abend,

habe es heute geschafft, mir Kirchbach mal näher anzusehen. Ich bin mehrfach durch den Ort und um den kleinen Ort herum gefahren. Erstmal hat KEIN Haus irgendwie Anzeichen auf Schäden, es liegen KEINE Bäume irgendwo nur annähernd umgeknickt (bis auf paar Äste ab und an). Straßen, Feldwege, Felder, Scheunen, Zäune usw. sind alle da, wo sie hingehören und sehen auch gesund aus...
Anfang kommender Woche werde ich mich jedoch mit einer Familie telefonisch in Verbindung setzen dürfen, sonst haben die Dorfbewohner ziemlich doof und verärgert geguckt, dass jemand durch ihren Ort mit Auto (statt wahrscheinlich mit Träcker), fuhr :wink: ...


Aaaaallerdings habe ick dann doch nördlich von Kirchbach, fast direkt an der B173 (Oederan-Freiberg) ein Waldstück gefunden, wo einige Bäume umgekippt dalagen und ein Bereich komplett leer war, der aber abgezäunt war (vermutlich, weil es etwas sumpfig dort ist). Deshalb kam ick auch net allzu weit dort rein, sondern konnte nur vom Rand aus ein paar Fotos machen:

Bild 01:
Bild

Bild 02:
Bild

Bild 03:
Bild

Bild 04:
Bild

Bild 05:
Bild

Bild 06:
Bild

Bild 07:
Bild


Da keine weiteren Spuren außerhalb des Waldstückes zu finden waren, würde ick erstmal einen Tornado ausschließen, aber in die Diskussion hänge ich mich nicht rein.

LG Chrischi
PS: Leider befindet sich Kirchbach bei GoogleEarth in einem größeren quatratischen Gebiet, wo GoogleEarth nur eine giftgrüne Fläche anzeigt.
Anzahl Gewitter in Berlin:
2015: 9
2014: 47
2013: 36
2012: 49
2011: 45

Facebook:
https://www.facebook.com/groups/wetterfuerberlin/

foto-erzgebirge
Beiträge: 1686
Registriert: Dienstag 28. Juni 2005, 15:57

Beitrag von foto-erzgebirge » Samstag 8. März 2008, 20:10

Hi,
viel Schaden ist hier nicht angerichtet worden. Kyrill hatte ja vorher schon für etwas Wirbel gesorgt. Man sieht es an den schon aufgearbeiteten Flächen.
Die paar die umgefallen sind, waren wahrscheinlich vorgeschädigt. Da reichen schon geringe Windgeschwindigkeiten zum abknicken der Bäume....

Vielen Dank das du mal hier vorbei geschaut hast;)

lg
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Die Kunst des Fotografieren ist nicht die Technik sondern die Erfahrung des Fotografen.

besucht uns unter:

http://xn--sturmjger-erzgebirge-gzb.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Christian Frohs
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 14:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Frohs » Samstag 8. März 2008, 22:51

Danke Bernd ;) habe es ja auch schon fast vermutet...
werde aber trotzdem mal noch das Telefongespräch abwarten und es dann nochmal hier posten...

lg chrischi
Anzahl Gewitter in Berlin:
2015: 9
2014: 47
2013: 36
2012: 49
2011: 45

Facebook:
https://www.facebook.com/groups/wetterfuerberlin/

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Beitrag von Forstexperte » Donnerstag 20. März 2008, 12:09

Hallo zusammen,

hier stimme ich mit Bernd überein. Kein Torndoverdacht, sondern ganz gewöhnlicher Sturmschaden.
Aber nicht unbedingt, weil die neuerlich geworfenen / gebrochenen Bäume, sondern der Bestand / die Bestandestruktur (sehr wahrscheinlich durch Kyrill) vorgeschädigt war. Die durch den vorherigen Sturm plötzlich freigestellten Fichten sind überhaupt nicht an einen Freistand angepasst und damit sehr labil. Für diesen Schaden reichen bereits T1-Böen aus, bzw. noch besser gesagt, dies ist ein gutes Bild für einen T1-Schaden!
Chrischi hat geschrieben:...
Aaaaallerdings habe ick dann doch nördlich von Kirchbach, fast direkt an der B173 (Oederan-Freiberg) ein Waldstück gefunden, wo einige Bäume umgekippt dalagen und ein Bereich komplett leer war, der aber abgezäunt war (vermutlich, weil es etwas sumpfig dort ist). ...
@ Chrischi, der Zaun ist aufgestellt worden, um eine Wiederaufforstung dieser alten Sturmwurfläche gegen Wildverbiss zu schützen.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Christian Frohs
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 14:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Frohs » Donnerstag 20. März 2008, 14:40

Jup, seh ich auch so...

hab auch nochmal ein Telefongespräch gehabt... die haben weder was von Windhosen, Tornados, noch sonst welchen außergewöhnlichen Sturmschäden berichtet. Sie meinten, es war nicht so schlimm, wie bei Kyrill.

lg chrischi
Anzahl Gewitter in Berlin:
2015: 9
2014: 47
2013: 36
2012: 49
2011: 45

Facebook:
https://www.facebook.com/groups/wetterfuerberlin/

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2008“