Tornado Forschung Canada

Hier kannst Du Fragen, Probleme oder Kritik zum Forum von Skywarn Deutschland stellen.
Antworten
Janina
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 15:54

Tornado Forschung Canada

Beitrag von Janina » Sonntag 19. Juli 2009, 16:08

Hallo,

ich bin 19 Jahre alt fange eine Ausbildung am Flughafen als Luftverkehrskauffrau an und hatte danach vor Meteorologie zu studieren. Ich möchte in ca. 7 Jahren nach Kanada auswandern. Mein Traum war es schon immer mit Tornados zu arbeiten und wollte daher wissen, welche Berufe man in Richtung Tornado Forschung machen kann. Ich sitze oft vor meinem PC schaue mir Videos an versuche mitzubekommen wo auf der Welt Tornados auftauchen um mir direkt Informationen darüber zu beschaffen. Ich höre sogar den Kanadischen und Amerikanischen Radiosendern zu (zB Noaa) um eventuell eine Tornado Warnung mitzubekommen, zusätzlich habe ich Webcams auf meinem Desktop installiert (Tornado Alley) um eventuell einen Tornado zu erblicken. Ich will damit sagen, dass ich unbedingt etwas in Richtung Meteorologie Fachgebiet Tornados machen möchte, habe aber einfach keine Ahnung ob man in Kanada oder vorerst auch in Deutschland in diesem Bereich arbeit findet. Kenne bisher nur die Arbeit als Tornado Jäger. Gibt es eventuell Ausbildungen? Ist es überhaupt sinnvoll am Flughafen etwas anzufangen und dann im Bereich Meteorologie? Kann man auch mit dem Flughafen im Bereich Tornados Arbeit finden? Ich hätte so gern etwas mehr Informationen über die Arbeit mit Tornados.....
Ich danke schon im vorraus für Antworten :)

Janina

Benutzeravatar
Klaus B.
Beiträge: 526
Registriert: Mittwoch 3. Oktober 2007, 18:53
Wohnort: Dithmarschen
Kontaktdaten:

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Klaus B. » Sonntag 19. Juli 2009, 18:02

Moin Janina,
Kann man auch mit dem Flughafen im Bereich Tornados Arbeit finden? Ich hätte so gern etwas mehr Informationen über die Arbeit mit Tornados.....
Das kann ich mir kaum vorstellen. Mit Luftströmungen, Turbulenzen etc. sicherlich, aber Tornadoforschung im engeren Sinne bestimmt nicht.
Wäre ich an deiner Stelle, würde ich mich um ein Stipendium in den USA bemühen. Unis?Welche das wären, kann ich dir nun nicht sagen, aber frag doch mal bei dem Vortex2 Team an (Dr.Joshua Wurman), ob die dir Adressen geben können. Vortex2 ist die bisher größte Feldstudie im Rahmen der Tornadoforschung in den USA.
http://www.vortex2.org dort Email an: ling@cswr.org
oder beim
National Center for Atmospheric Research http://www.ncar.ucar.edu/.
National Oceanic and Atmospheric Administration http://www.noaa.gov/

Buchtipps:
Studienführer USA
http://www.amazon.de/gp/product/3763936 ... 3763936025
Studienführer Kanada
http://www.amazon.de/gp/product/3763936 ... 3763936033

Online-FAQ´s fürs Auslandsstudium in den Staaten:
http://www.studiumusa.de/

EDIT: Sorry, ich bin am Thema vorbei. :scratch: Kanada ist ja dein Wunschkandidat. Dann würd ich direkt im Hummelnest stochern und zwar beim "Meteorological Service of Canada" und dort nach dem Bereich Tornadoforschung fragen.
http://www.msc-smc.ec.gc.ca/contents_e.html

Viel Erfolg,
Klaus
Dithmarschen - das letzte Abenteuer Europas

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Erik Dirksen » Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Hallo Klaus,

soweit ich weis, nehmen die z.B. an der OK-State nur Stipendiaten aus Europa für ein Auslandsjahr an. Du mußt also hier bereits mit dem Studium beginnen und einer der besten sein.

Übrigens sind auf der vortex2-Seite auch 5 Bilder von mir dabei;)

Viele Grüße

Erik
Bild

Benutzeravatar
Klaus B.
Beiträge: 526
Registriert: Mittwoch 3. Oktober 2007, 18:53
Wohnort: Dithmarschen
Kontaktdaten:

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Klaus B. » Sonntag 19. Juli 2009, 19:32

Moin Erik,
soweit ich weis, nehmen die z.B. an der OK-State nur Stipendiaten aus Europa für ein Auslandsjahr an. Du mußt also hier bereits mit dem Studium beginnen und einer der besten sein.
das ist natürlich nicht so schön. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Plätze heiß begehrt sind.
Übrigens sind auf der vortex2-Seite auch 5 Bilder von mir dabei
Könntest du die mal verlinken oder gibt es hier im Forum schon einen Thread dazu?

Schöne Grüße,
Klaus
Dithmarschen - das letzte Abenteuer Europas

Benutzeravatar
Swini
Beiträge: 750
Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 19:36
Wohnort: Im wilden Süden von Hessen

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Swini » Sonntag 19. Juli 2009, 19:48

Janina hat geschrieben:Ist es überhaupt sinnvoll am Flughafen etwas anzufangen und dann im Bereich Meteorologie?
Hallo Janina,
hierzu von mir ein ganz klares ja!

Wenn Du die Ausbildung machen kannst zieh sie auf jeden Fall durch, sollte es aus irgendwelchen Gründen nicht mit der Meteorologie klappen hast Du mit der Luftverkehrskauffrau immernoch eine solide Basis mit der Du weitermachen kannst.

Darf man fragen bei welchem Flughafen du anfängst? Es wäre bei deinen Ambitionen sicherlich nicht verkehrt wenn Du dich einem Chasingteam in deiner Gegend anschliessen würdest.

Die Wetterverhältnisse hier sind zwar nicht mit der Tornado - Alley vergleichbar aber im Team kannst Du wertvolle Erfahrungen sammeln die dir bei deinen Plänen nützlich sein werden.

Gruß
Sven
Regionaler Ansprechpartner für Hessen

Janina
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 15:54

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Janina » Sonntag 19. Juli 2009, 19:56

Huhu, also ich fang beim Frankfurter Flughafen an ^^
Und ich weiss das in Mecklenburg und Sachsen mehrmals Tornados auftauchen in Hessen nicht so wirklich, deswegen hmmm... gibt es auch ein chasing team in hessen?

Grüße

Janina
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 15:54

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Janina » Sonntag 19. Juli 2009, 20:03

Ich meine es gibt das SCE Local Team in Hessen aber ich kann doch nicht einfach ohne irgendwelche Kenntnisse da anrufen und fragen ob ich mit ins Team kann?!^^

Benutzeravatar
Swini
Beiträge: 750
Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 19:36
Wohnort: Im wilden Süden von Hessen

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Swini » Sonntag 19. Juli 2009, 20:40

Janina hat geschrieben:Huhu, also ich fang beim Frankfurter Flughafen an ^^
Und ich weiss das in Mecklenburg und Sachsen mehrmals Tornados auftauchen in Hessen nicht so wirklich, deswegen hmmm...
Also das halte ich für ein Gerücht, hier in der Ecke gab es in den letzten Jahren genug Tornadoereignisse bzw. Verdachtsfälle. Meinen ersten F0 hab ich damsls übrigens zwischen dem Flughafen und Kelsterbach gesehen ;)

Janina hat geschrieben:Ich meine es gibt das SCE Local Team in Hessen aber ich kann doch nicht einfach ohne irgendwelche Kenntnisse da anrufen und fragen ob ich mit ins Team kann?!^^
Tja, da ich zufällig der Gruppenleiter Südhessen dieses Teams bin sag ich mal ganz frech: Natürlich kannst Du mitmachen ;)
Alles weitere klären wir via PM ;)

Gruß
Sven
Regionaler Ansprechpartner für Hessen

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Erik Dirksen » Sonntag 19. Juli 2009, 20:51

Klaus B. hat geschrieben:Könntest du die mal verlinken oder gibt es hier im Forum schon einen Thread dazu?
Bitteschön:

http://www.vortex2.org/photos/" onclick="window.open(this.href);return false;

ab Reihe 5 (Bildtitel P1010915.JPG) sind meine.

Grüße

Erik
Bild

Peter.R.Hofmann
Beiträge: 644
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 22:14
Wohnort: 64579 Gernsheim / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Peter.R.Hofmann » Sonntag 19. Juli 2009, 20:58

Beeindruckendes UFO
Ein Frosch der im Brunnen lebt,
beurteilt das Ausmaß des Himmels
nach dem Brunnenrand.

Benutzeravatar
Klaus B.
Beiträge: 526
Registriert: Mittwoch 3. Oktober 2007, 18:53
Wohnort: Dithmarschen
Kontaktdaten:

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Klaus B. » Sonntag 19. Juli 2009, 22:03

Beeindruckendes UFO
Meine Worte. Absolut.
Dithmarschen - das letzte Abenteuer Europas

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: Tornado Forschung Canada

Beitrag von Cumulus Humilis » Montag 20. Juli 2009, 13:38

Hallo Janina,

ich möchte Deine Erwartungen nicht zu sehr dämpfen, aber Du kannst Dir sicher vorstellen, daß die Jobs in der Tornadoforschung nicht so zahlreich und zu dem sehr begehrt sind. Nun weiß ich auch nicht, wie intensiv Du Dich mit den Anforderungen und Inhalten des Metereologiestudiums beschäftigt hast und wie konkret Deine Auswanderungspläne sind. Wenn Du trotz der zu erwartenden Widrigkeiten, wie z. B. einem sehr theoretischen, mathematiklastigen Studium, das mit Tornados und überhaupt konvektiven Wettererscheinungen nur marginal etwas zu tun hat, starker Konkurrenz, etc., konsequent an Deinem Ziel festhältst, besteht durchaus eine Chance. Aber das wird kein Spaziergang!

Die besten Chancen sehe ich, wenn Du, wie Erik schon erwähnte, hier mit dem Studium beginnst und über ein Studentenaustauschprogramm oder Stipendium die Möglichkeit bekommst, vor Ort Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Es muß übrigens nicht unbedingt Metereologie sein, Atmosphärenphysik oder -chemie ist auch keine schlechte Alternative. Wenn der Austausch nicht mit Kanada, sondern den USA erfolgt, ist das kein Fehler. Es gibt eine intensive Zusammenarbeit zwischen den nationalen Wetterdiensten der USA (NWS) und Kanada (MSC) - übrigens auch zwischen DWD und MSC.

Das Zentrum der kanadischen Tornadoforschung ist in Toronto, speziell das "Environment Canada Storm Prediction Centre" in Verbindung mit dem (noch relativ jungen) "National Laboratory for Nowcasting and Remote Sensing Meteorology". Wenn es Dir wirklich ernst ist, schick mir eine Email, dann nenne ich Dir eine Ansprechadresse über die Du erfahren kannst, wie die Anforderungen sind um in Kanada eine Chance zu bekommen und ob überhaupt z. Zt. eine besteht. BTW: Kanada gehört nach wie vor zu den beliebtesten Einwanderungsländern und die kanadischen Behörden können sich aussuchen, wen sie gebrauchen können und wen nicht. :wink:

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Antworten

Zurück zu „Forum allgemein“