Das Einstellen von Videos

Hier kannst Du Fragen, Probleme oder Kritik zum Forum von Skywarn Deutschland stellen.
Antworten
Sturmkobold
Beiträge: 856
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 20:43
Wohnort: Döhle, Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Das Einstellen von Videos

Beitrag von Sturmkobold » Dienstag 19. August 2008, 13:37

Hallo!

Aus gegebenen Anlass möchte ich hier gerne einen Hinweis loswerden.
Es kam in diesem Thread http://www.skywarn.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=6009 zu einer kurzen Diskussion, über das Einstellen von Videos auf, die die Gefahr eines Tornados verharmlosen können.
Zusätzlich und bisher noch nicht kommentiert tauchte in diesem Thread http://www.skywarn.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=5963 ein Video auf, das erstens den falschen Fall betrifft und zweitens mir sehr sauer aufgestossen ist. Es ist aus dem Inneren eines von dem starken Tornado in Polen geworfenen Bus gefilmt worden. Man sieht nur ein wenig aus der Frontscheibe heraus und hört dann nur noch Geschrei, als der Tornado den Bus erfasst.
Dazu möchte ich Folgendes sagen: Ich werde mir keine Filme mehr ansehen, die kommentarlos hier hereingestellt werden. Ich bitte darum, Filmmaterial zu kommentieren, was zu sehen ist, und was bezüglich der Vereinsarbeit hier an dem Material interessant sein könnte. So einen Horror tue ich mir nicht mehr an.
Ich weiss, dass Tornados eine unglaubliche Zerstörungswut haben und Menschen oft dabei zu Schaden kommen. Aber ich muss nicht live dabei sein, wenn Menschen um ihr Leben schreien und vielleicht sogar sterben. Ich sehe nicht, was ich daraus über Tornados lernen soll.
Ich hoffe, ich finde hier noch ein paar Gleichgesinnte. Mir gehen die schrecklichen Bilder nicht mehr aus dem Kopf und bin am Überlegen, eine kleine Skywarn-Pause einzulegen.

Entsetzte Grüße
Insa
Regionale Ansprechpartnerin für Nordost-Niedersachsen

Norbert Rupsch
Beiträge: 465
Registriert: Mittwoch 19. April 2006, 22:34
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Norbert Rupsch » Dienstag 19. August 2008, 17:24

Hallo Insa,

grundsätzlich gebe ich dir Recht. Ich war auch ziemlich von dem Inhalt dieses Videos aus dem Bus geschockt.
Wenn man sich aber mit Unwetterereignissen beschäftigt, treten öfter Details zu Tage, die man eher unschön findet. So kann sich wahrscheinlich jeder bildlich vorstellen wenn ein Wohnwagen angehoben wird und auf der anderen Flussseite zerschellt, während darin eine Person schläft.
Das mag grausam klingen, gehört zu unserer Arbeit aber leider dazu. Genau deswegen machen wir aber auch diese Arbeit - um in Zukunft solche Szenarien vermeiden zu können.

Schöne Grüße
Norbert

Peter.R.Hofmann
Beiträge: 644
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 22:14
Wohnort: 64579 Gernsheim / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Peter.R.Hofmann » Dienstag 19. August 2008, 17:52

Zugegeben das Video ist etwas " Hart "aber man kann keine Personen darauf erkennen somit ist es Legal ansonsten hätte man die Personen fragen müssen.
Zu dem Moralischen Aspekt sag ich nur "Dann darfst du auch keine Bildzeitung lesen " ;)
Da wird auch mit dem Leid anderer Geld gemacht.

Was es mit Stormchasing zu tun hat:

Das beste Beispiel warum man "Core Punching" nicht betreiben soll!!!


Also hat es auch in gewisserweise einen AHA Effekt für unbelehrbare, zum Glück gabs da keine Tote.

Geh mal aus diverse Feuerwehr Foren und schau dir "Flash Over" Videos an,
die sind nicht zum Gaffen dort sondern zum Lernen für alle (Helfer) die sowas noch nicht gesehen oder erlebt haben.
Ein Frosch der im Brunnen lebt,
beurteilt das Ausmaß des Himmels
nach dem Brunnenrand.

Benutzeravatar
Ansgar Berling
Ehrenmitglied
Beiträge: 1533
Registriert: Freitag 29. August 2003, 12:52
Wohnort: 48431 Rheine KreisSteinfurt Kfz: ST
Kontaktdaten:

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Ansgar Berling » Dienstag 19. August 2008, 19:25

Hallo, nun einmal ehrlich : was ist so schlimm am dem Video das du eine Skywarn Pause einlegen möchtest? Dieses Video wurde auf allen Internet Plattformen veröffentlicht die sich mit Wetter und Unwetter beschäftigen.

Natürlich ist es kein schönes Video sondern zeigt auf dramatische Art und Weise was ein Tornado bedeutet. Ich sehe es ehr als Mahnung an alle die, die sich solche Wetterextreme wünschen.Ich habe gerade kurz vor diesen schlimmen Ereignissen in Polen von Usern in einer anderen Community lesen müssen, dass sie sich auch einmal ein Level 3 über Deutschland wünschen würden. Daher sehe ich gerade ein solches Video als Mahnung an. Das ist aber auch die Aufgabe von Skywarn! Aufklärung,Mahnung und Ausbildung.

Grü0ße

Ansgar
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Sturmkobold
Beiträge: 856
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 20:43
Wohnort: Döhle, Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Sturmkobold » Dienstag 19. August 2008, 19:45

Hallo!

Skywarn ist die einzige Plattform, die ich nutze, weil es hier immer sehr sachlich zugeht. Ich habe auch schon einiges lernen können, auch von Videos und Bildern.
Wie schon gesagt, ist es mir sehr wohl bewusst, dass Menschen zu Schaden kommen. Anscheinend hat das Video den Nerv bei mir getroffen. Es ist schön einfach, emotional distanziert zu bleiben, wenn man Schadensphotos sieht. Aber das Ereignis samt Konsequenzen direkt vor Augen zu haben bzw. über Video, finde ich nicht so einfach zu verdauen.
Ich finde es wirklich gut, dass es diesen Verein gibt und bin auch bereit, meinen bescheidenen Beitrag zum Gelingen zu leisten. In Zukunft werde ich es mir aber wohl mindestens zweimal überlegen, ob ich mir das eine oder andere Video wirklich ansehen muss.
Und auf jeden Fall sollte man den Leuten, die sich Level 3 vor die Haustür wünschen, den Film direkt auf einer Autobahn zeigen. Am besten in einem polnischen Reisebus.

Wieder liebe Grüße
Insa
Regionale Ansprechpartnerin für Nordost-Niedersachsen

Peter.R.Hofmann
Beiträge: 644
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 22:14
Wohnort: 64579 Gernsheim / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Peter.R.Hofmann » Dienstag 19. August 2008, 20:45

Hallo Insa

Pause machen ist wie davon rennen, stell dich doch dem das Du nicht sehen magst, so kann man Ängste überwinden.
Ich habe 10 Jahre Autobahn Einsatz hinter mir, nun bin ich zum THW gewechselt mit meinem Hund weil die Einsätze dort weniger sind.
Aber nicht immer besser vor allem wenn es darum geht Suizid Kandidaten zu suchen.
Da ist mir auch bewusst das es solche Kandidaten gibt, die sich mit der Schrottflinte den Kopf weg ballern.
Trotzdem mach ich das gerne, denn wenn du nur "Einen" davon überzeugt hast, das es nicht der richtige weg ist dann ist das ein unbeschreibliches Gefühle jemanden geholfen zu haben.
Dieses Gefühl ist das was alles andere weg wischt und lässt dich solch eine Arbeit weiter machen.

Mach weiter wie bisher und stell dich auch solchen dingen.
Ein Frosch der im Brunnen lebt,
beurteilt das Ausmaß des Himmels
nach dem Brunnenrand.

Sturmkobold
Beiträge: 856
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 20:43
Wohnort: Döhle, Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Sturmkobold » Mittwoch 20. August 2008, 08:45

Hallo!

Hm, ich glaube nicht, dass meine Ängste hier ein Problem darstellen. Da hier viele Leute bei der Feuerwehr oder anderen Rettungsdiensten tätig sind, liegt die Schmerzgrenze wohl einfach etwas höher. Ich aber finde, solche Videos verbreiten nur Schrecken und haben ansonsten keinen lehrreichen Inhalt. Hier muss doch niemand geschockt werden, um zu wissen, was Tornados anrichten können.
Wenn jemand in Not ist, habe ich keine Probleme, zu helfen, was auch schon geschehen ist. Dazu brauche ich auch keine Horrorbilder von Unfallopfern.
Was ich damit sagen will, ist, dass ich mich solchen Situationen durchaus gewachsen fühle. Bei Skywarn ist das ja auch schon etwas anderes. Ich gehe nicht Chasen. Da kann ich höchstens auf dem Radar verfolgen, was wo los ist und dementsprechend mal aus dem Dachfenster schauen.
Andere über mögliche Unwetter zu informieren und über die Gefahren eines Gewitters aufzuklären ist hier, wie Ansgar schon sagte, unsere Aufgabe. Unter anderem. Das kann ich auch, ohne die Schreie aus dem Bus gehört zu haben.
Inzwischen habe ich mich auch darüber wieder beruhigt und werde mich wohl jedesmal aufs Neue wappnen, wenn ich ein Video starte. Nur finde ich, dass das nicht sein müsste. Eine kurze Erklärung, was zu sehen ist, mehr verlange ich nicht.

Grüße
Insa
Regionale Ansprechpartnerin für Nordost-Niedersachsen

Benutzeravatar
Ansgar Berling
Ehrenmitglied
Beiträge: 1533
Registriert: Freitag 29. August 2003, 12:52
Wohnort: 48431 Rheine KreisSteinfurt Kfz: ST
Kontaktdaten:

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Ansgar Berling » Mittwoch 20. August 2008, 09:50

Hallo Insa, mit deinem letzten Beitrag gehe ich völlig d'accord !

Skywarn ist kein Chaserverein ,sondern eine Gruppe von Menschen die sich zur Beobachtung,Analyse sowie Forschung von Extremwetterereignissen zusammengetan haben. Natürlich schließt das eine das andere nicht aus! Wir haben in unseren Reihen viele chaser aber auch viele reine spotter. Das ist ja auch der Kerngedanke von Skywarn!

Ich würde mich auch darüber freuen immer eine kurze Beschreibung von online gestellten Videos zu lesen alleine schon um Zeit zusparen und nicht immer wieder gleiche oder schlechte Videos zu sehen.

Noch etwas was mir sehr am Herzen liegt:
Da hier viele Leute bei der Feuerwehr oder anderen Rettungsdiensten tätig sind, liegt die Schmerzgrenze wohl einfach etwas höher
Feuerwehrangehörige die so denken oder so etwas sagen sind häufig die ersten die irgendwann einmal ein Einsatztrauma davon tragen . Es würde jetzt zu weit führen dieses genau zu erklären aber wer als Helfer sein Herz zu macht bekommt es schwer woanders wieder auf.....


Liebe Grüße

Ansgar
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Peter.R.Hofmann
Beiträge: 644
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 22:14
Wohnort: 64579 Gernsheim / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Peter.R.Hofmann » Mittwoch 20. August 2008, 11:09

dito Ansgar !

Probleme bekommen meist die, die nicht darüber Reden sowas frisst einen auf.
Im schlimmsten fall bekommt man Depressionen wie ein Kollege von der macht schon 2 Jahre damit herum.
Deswegen ist das Miteinander reden dabei so wichtig.
Ein Frosch der im Brunnen lebt,
beurteilt das Ausmaß des Himmels
nach dem Brunnenrand.

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Cumulus Humilis » Dienstag 26. August 2008, 15:21

Hallo Insa,

das Video ist sicher keine leichte Kost, aber verglichen mit so vielen Bildern und Filmen die in den Hauptnachrichtensendungen zu sehen sind (auch bei ARD und ZDF) finde ich es noch "harmlos".

Ich bin auch nicht der Meinung, daß es keinen Nutzen für das Verständnis der Sache habe, denn es verdeutlicht, wie schnell man in eine äußerst gefährliche Situation geraten kann und daß Unwetter kein Spiel und Spaß sind. Was Wünsche nach Level 3 u. ä. angeht, bin ich Deiner Meinung. So beeindruckend und faszinierend Naturgewalten sind, man darf nicht vergessen, daß sie Leid und Elend bringen können. Auch wenn sich das niemand wünscht, in unserem dicht besiedeltem Gebiet ist die Wahrscheinlichkeit dafür leider recht hoch, daher hat der Wunsch nach kräftigen Unwettern auch für mich einen äußerst faden Beigeschmack nach dem Motto: "Wasch mich, aber mach mich nicht naß!"

Andererseits haben wir es nicht in der Hand. Unwetter fragen uns nicht, ob, wann und wo sie sich entwickeln dürfen. Man kann sich nur vorbereiten, um im Falle eines Falles best möglich zu reagieren. Neben der Verbesserung der Warnungen vor Unwettern ist es auch Aufgabe von Skywarn, ein Bewußtsein für Wettergefahren in der Bevölkerung zu schaffen. Schockierende Videos können da auch einen Beitrag leisten, denn sie zeigen, wie man unvermittelt in Lebensgefahr geraten kann, wenn man das Wetter unterschätzt. Daß es Grenzen der Zumutbarkeit gibt, steht außer Frage, hier sehe ich die aber noch nicht überschritten. Die Sensibiliät für gefährliches Wetter ist m. E. in Deutschland und wahrscheinlich in ganz Mitteleuropa zu gering.

Deiner Forderung nach einer kurzen Inhaltsangabe der Videos stimme ich zu. So kann jeder selbst entscheiden, was er sich ansehen will.

Noch ein paar Worte zum Personal der Hilfsorganisationen: Sicher ist ein altgedienter Notarzt oder Rettungssanitäter, der seit vielen Jahren tagtäglich zu schweren Unfällen gerufen wird "abgebrühter" als ein Normalbürger, aber auch diese "Routiniers" kämpfen häufig und immer wieder mit Schreckensbildern, die aus individuell unterschiedlichen Gründen hängen bleiben. Heute gibt es zum Glück in vielen Bereichen (Feuerwehr, Polizei, THW, Rettungsdienst, usw.) psychologische Betreuung nach schweren Einsätzen, die die Betroffenen teils in Anspruch nehmen müssen, denn man hat erkannt, daß ein Denken und Gerede, wie es noch vor einigen Jahren üblich war ("Du bist doch ein starker Kerl, das steckst Du weg, in ein paar Tagen / Wochen ist das vergessen!") Blödsinn ist, der viele Helfer, oft erst nach langer Zeit, in schwere seelische Krisen gestürzt hat.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Sturmkobold
Beiträge: 856
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 20:43
Wohnort: Döhle, Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Sturmkobold » Mittwoch 27. August 2008, 09:01

Hallo!

Es tut mir leid, ich kann Dir in dem einem Punkt nicht zustimmen, Andreas. Natürlich wird die Gefahr mehr als deutlich dargestellt. In dieser Form kann es in meinen Augen jedoch nur als Panikmache vor dem "Monster-Tornado", der sich Menschen von der Autobahn holt, dienen. Dafür stehen die Aufnahmen einfach zu alleine. Eine Erklärung dazu gibt es nicht, nur Horrorbilder. Das ist für mich nur in dem Sinne lehrreich, dass ich in Zukunft diese Quelle (RTL) meide.
Richtige Unwetter hab ich zum Glück noch nicht selbst erleben dürfen. Mir reicht es schon, wenn wie neulich ein Gewitter mit beeindruckenden Strukturen aufzieht und sich dann doch als relativ harmlos erweist. (Gewitter sind natürlich an sich nicht harmlos)
Als ich damals die Tornadozelle über Harburg gesehen habe, war mir natürlich auch nicht klar, dass Menschen gestorben sind. Aber damals kannte ich Skywarn auch noch nicht (und in dem Sinne auch nicht die Häufigkeit von Tornados in Deutschland), sondern bin erst dadurch hier gelandet und geblieben,im Gegensatz zu einem anderen Forum. Hier ist bisher alles auf einer recht sachlichen Ebene diskutiert worden, oder eben wieder auf diese zurückgeholt worden, wenn es mal zu emotional und persönlich wurde. Das gibt mir die Sicherheit, hier vernünftig Wissen vermittelt zu bekommen und auch Fragen stellen zu können. Daher sehe ich es auch so, dass dieses Forum keine Horrorvideos braucht, um zu zeigen, was ein Tornado anrichten kann. Klar ist es spannend, Bilder aus dem Inneren eines Tornados zu sehen. Aber es war eben praktisch nichts zu sehen. Da finde ich die Bilder mit der Spezialkamera auf dem Boden aus den USA viel interessanter. DIESE wurden auch erklärt.
So habe ich hier nun gelernt, dass man sich nicht alles ansehen muss, um mehr über Tornados zu erfahren und dass es hilfreich wäre, vorher einen kurzen Kommentar zu erhalten, was im Übrigen sogar schon verwirklicht wurde. Vielen Dank. :wink:
Und wie ihr seht, hat sich die Pause auch erledigt. Dafür fühle ich mich einfach viel zu wohl hier. ;)

Grüße
Insa
Regionale Ansprechpartnerin für Nordost-Niedersachsen

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: Das Einstellen von Videos

Beitrag von Cumulus Humilis » Mittwoch 27. August 2008, 16:16

Hallo Insa,
Sturmkobold hat geschrieben:Natürlich wird die Gefahr mehr als deutlich dargestellt. In dieser Form kann es in meinen Augen jedoch nur als Panikmache vor dem "Monster-Tornado", der sich Menschen von der Autobahn holt, dienen. Dafür stehen die Aufnahmen einfach zu alleine. Eine Erklärung dazu gibt es nicht, nur Horrorbilder.
Du hast Recht, ohne entsprechende Kommentare und Erklärungen kann man natürlich zu dieser Interpretation kommen und ich will nicht abstreiten, daß dies von bestimmten Medien auch durchaus forciert wird. Das ist natürlich nicht im Sinne von Skywarn und daher unterstütze ich auch Dein Verlangen nach einer Inhaltsangabe und ggf. erklärenden Worten.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Antworten

Zurück zu „Forum allgemein“