Seite 1 von 1

20.6.13 Südsteiermark, Downburst mit Tornadoverdacht

Verfasst: Mittwoch 26. Juni 2013, 11:27
von Felix Welzenbach
Hallo,

im österr. Skywarnforum haben wir einen Downburstfall analysiert - dieser ist während einer klassischen Superzelle aufgetreten, Radarsequenzen in verschiedenen Höhen zeigten über mehrere Minuten hinweg eine konsistente Hakenechoform. Es wurden mehrere rope-like funnels und eine verdächtig konische Absenkung zwischen Regenfuß und clear slot beobachtet, vgl. folgende Analysen:

http://www.skywarn.at/forum/viewtopic.php?f=97&t=16987" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.skywarn.at/forum/viewtopic.php?f=97&t=17023" onclick="window.open(this.href);return false;

Die Schäden und das zugehörige Video, aber auch die Augenbeobachtungen lassen jedoch auf einen Downburst schließen.

Meine Frage an Euch, was ihr aufgrund der (leider zu wenigen) Schadensbilder für eine Intensität vermutet. Ich denke, die Schäden an den Dächern lassen sich noch mit T1-2 erklären, die in niedrigen Höhen abgebrochenen Nadelbäume würde ich eher T3 zuschreiben, ob das an den Laubbeständen im Wald T4-Schäden sind, ist für mich nicht eindeutig.

Der Downburst ist nahezu abgesichert, begleitende Tornadoschäden konnten nicht gefunden werden.

Gruß und danke,
Felix

Re: 20.6.13 Südsteiermark, Downburst mit Tornadoverdacht

Verfasst: Donnerstag 27. Juni 2013, 20:24
von Erik Dirksen
Hallo Felix,

ich sehe hier maximal T3/F1, die Gebäudeschäden geben nicht mehr als T2 her.

VG

Erik