Tornado Warnmanagement

In diesem Board kann über Tornados im Allgemeinen und deren Entstehungsmöglichkeiten diskutiert werden.
CMM
Beiträge: 282
Registriert: Montag 12. Juli 2010, 17:40
Wohnort: Stade

Re: Tornado Warnmanagement

Beitrag von CMM » Donnerstag 30. Dezember 2010, 21:47

Axel F. hat geschrieben:Meteomedia und der DWD geben schon sehr wohl Sturmwarnungen heraus, warum kann man das nicht auf Gewitterstürme samt ihren begleiterscheinungen z.B. eben unsere Tornados ausweiten.
Also Meteomedia hat in ihren Warnungen vor Gewitter im Sommer stehen gehabt, dass auch Tornados entstehen können, und das nicht im gesamten Warngebiet sondern nur vereinzelt.

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1470
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: Tornado Warnmanagement

Beitrag von bärenfänger » Donnerstag 30. Dezember 2010, 23:08

Ja das ist richtig. Trotzdem ist das immer noch nicht mit einer konkreten Tornadowarnung vergleichbar.
Deshalb bleibt uns nur, unsere Medienpräsens zu erhöhen (Mitgliedergewinnung) und die Bevölkerung weiter zu sensibilisieren, die Zusammenarbeit mit DWD und UWZ in Zukunft vielleicht noch enger fortzuführen und ein noch dichteres Spotternetzwerk zu etablieren.

Gruß und Gut Pfad,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Mitglied Thüringer Storm Chaser e.V.

Axel F.
Beiträge: 878
Registriert: Montag 3. März 2008, 15:17
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Tornado Warnmanagement

Beitrag von Axel F. » Freitag 31. Dezember 2010, 15:32

Das "Gut Pfad" als Grußformel von Dir im Tornadoforum find ich immer bissel lustig, so ne Art von Humor brauch ich, um glücklich zu sein :D

Mitglieder ist nur das eine - Medienlobby würde ich als Priorität ganz oben ansiedeln...

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1470
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: Tornado Warnmanagement

Beitrag von bärenfänger » Samstag 1. Januar 2011, 01:37

Ja. Die Arbeit im zweitgrößten PFADfinderverband :wink: hat gezeigt, dass ohne ausreichende Öffentlichkeitsarbeit der Verein gar keine Zukunft hätte. Um die Mitgliedsbeiträge wieder senken zu können, wurde dort jetzt sogar eine Kampagne mit dem Ziel gestartet, die Mitgliederzahl (eingetragener Mitglieder) bis 2012 um 20% zu steigern (bei rund 20.000 eingetragenen Mitgliedern). Klingt nach viel, ist aber realistisch. Da rund 20.000 weitere Mitglieder in den Pfadfinderstämmen mitarbeiten, ohne im Verein Mitglied zu sein, gibt es potenziell das Potenzial die Zahl um 100% zu steigern. Ein ähnliches Problem haben wir auch bei Skywarn meiner Meinung nach. Denn viele Chaser sind nicht Mitglied im Verein. Das kann man natürlich keinem aufzwingen, aber wir sollten auch ein bisschen mehr mit den Vorteilen werben, die die Vereinsmitgliedschaft mit sich bringt.
Aber den Bekannheitsgrad zu steigern ist eine Sache die eben auch langfristig die Mitgliederzahl und somit den weiteren Ausbau des Spotternetzwerkes garantiert.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein gesundes neues Jahr 2011,
Gut Pfad,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Mitglied Thüringer Storm Chaser e.V.

SturmMufu
Beiträge: 18
Registriert: Montag 3. Juni 2013, 15:13
Wohnort: Weener (Ostfriesland)

Re: Tornado Warnmanagement

Beitrag von SturmMufu » Dienstag 4. Juni 2013, 20:02

So, ich pushe das Thema auch mal erneut, da ich finde es ist eines der wichtigsten überhaupt wo viele Vereine, Landkreise und Bevölkerungen zusammen Interagieren müssen und auch sollten.

Die Idee mit dem Handy erdenke ich als Unkomplizierteste überhaupt und auch am besten denn wie schon beschrieben wurde sind wir in einem Handy verseuchtem Zeitalter :lol:
Ich habe zwar keine Ahnung was alles möglich ist über Telefon / Anbieter und Antennen Masten, aber hier wäre mal ein Theoretischer Vorschlag:

Folgendes Beispiels Szenario:
Unwetter vorhersage für Raum Osnabrück mit Schwergewitterlage und Potenziellen Tornados.
Nun fahren Storm Spotter von unser eins der Zelle nach, entdecken einen Twister, melden ihn über die
Extra Spezifische Hotline direkt an die UWZ oder an den DWD, diese geben direkt eine Warnung an sämtliche Offiziellen Deutschen Handy Anbietern wie O2 , D2 und dem ganzen Kram heraus. **Jetzt kommt das was ich eher für Kompliziert, aber machbar halte: Die Anbieter haben ihre Kunden ja auch nach Anmeldung ihrer Daten gespeichert, dann sollt es doch möglich sein per geschriebenem Programm (*Die Privatsphären der Benutzer werden selbstverständlich NICHT gefährdet!) durch ein paar Tastenkürzel nur an JENE HANDY BESITZER aus diesem Gebiet eine Amtliche TORNADO WARNUNG mit LEBENSGEFAHR zu senden. Wenn man natürlich denkt es sei "Spam" oder "Werbung" und das missachtet ist ganz klar selbst Schuld.

Das war mein Vorschlag, ich stehe gern zur Kritik bereit,
mfg Mufu

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: Tornado Warnmanagement

Beitrag von Sebastian A. » Mittwoch 19. Juni 2013, 11:41

Ich finde diese Idee sehr gut :) aber ob sich sowas durchsetzt hm :/

Benutzeravatar
Stefan Gofferje
Beiträge: 291
Registriert: Mittwoch 6. September 2006, 12:15
Wohnort: Valkeakoski (FIN)

Re: Tornado Warnmanagement

Beitrag von Stefan Gofferje » Mittwoch 19. Juni 2013, 12:42

Ein Beispiel aus Finnland:
Hier ist die Weitergabe von amtlichen Warnungen Bestandteil der Lizenzbedingungen für TV und Radiosender. Warnungen werden von der Zivilschutzbehörde, der Polizei oder dem Hätäkeskuslaitos (Notrufzentralenbehörde) ausgegeben. Im TV erscheinen die dann als rot hinterlegtes Tickerband am oberen Rand.
Sieht man z.B. im Frühjahr recht häufig, wenn Bärenjunge irgendwo neugierig in Siedlungen marschieren und Mama dann hinterherkommt. Der Ticker enthält Gebiet, Warngrund und Verhaltensanweisungen, z.B. "im Haus bleiben und Türen und Fenster geschlossen halten".

SturmMufu
Beiträge: 18
Registriert: Montag 3. Juni 2013, 15:13
Wohnort: Weener (Ostfriesland)

Re: Tornado Warnmanagement

Beitrag von SturmMufu » Sonntag 23. Juni 2013, 14:41

Das mit dem "Live-Ticker" erinnert mich an N24 :P
Aber das wäre ja auch eine Spitzen Idee, das auf den Öffentlich Rechtlichen Zb. dann eine Tornado Warnung eingeblendet wird, wenn Spotter einen Entdeckt und Meldung gemacht haben. Ob die Menschen darauf hören ? Ich bin da Skeptisch, denn viele Menschen sind einfach, naja, wie soll ich sagen, Blind und Taub ... Und im Nach hinein werden meteorologen beschimpft und es wird geklagt das Zb. Das eigene Haus zerstört wurde oder schlimmsten Falls jemand verstarb...
Auch Sirenen sind in Deutschland eher unangemessen, denn dann denkt man es ist Feuer Alarm und macht sich keine Gedanken. Ich finde Radio gut, weil ziemlich alle Baustellen (Auch ich) nen Makita Radio haben :P Dann liegt es nur noch in der Menschlichkeit, andere die man sieht zu Warnen.
Aber ich denke und meine; dass die Idee mit dem Handy am Effektivsten ist; denn ein Handy hat wirklich fast Jeder...
Mfg SturmMufu

Antworten

Zurück zu „Tornados allgemein“