22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Antworten
m3atman
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 17:22
Wohnort: 46325

22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von m3atman » Montag 23. Mai 2011, 12:19

Hi!
Dass das hier noch niemand reingestellt hat :?:

Gibt ja genügend Bild- und Videomaterial im WWW.
Gewaltige Schäden und viele Todesopfer.
Zuerst die Bild:
http://www.bild.de/news/ausland/tornado ... .bild.html

bei youtube findet man viele Bilder von den Schäden:
[youtube]FtXPPWiTatI&feature=related[/youtube]

Video eines Chasers:


Zeitungen aus der Gegend:
http://www.kansascity.com/2011/05/22/28 ... oplin.html
http://www.joplinglobe.com/local/x43342 ... er-tornado
und noch jede Menge Bilder:
http://www.kansascity.com/2011/05/22/28 ... oplin.html
Das muss wohl ein verdammt starker gewesen sein, in Anbetracht der starken Schäden. Bis zu 75% der Stadt sollen beschädigt sein.

Arnulf B.
Beiträge: 1062
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 23:24
Wohnort: Frankfurt/Dortmund
Kontaktdaten:

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Arnulf B. » Montag 23. Mai 2011, 13:28

Inzwischen ist die Anzahl der Todesopfer auf 89 angestiegen.

http://www.derwesten.de/nachrichten/Zah ... 81809.html" onclick="window.open(this.href);return false;
I give a fuck.

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Sebastian A. » Montag 23. Mai 2011, 13:49

Hey, das ist ja riesig schlimm :(
Denke mal bis F5 Bereich oder? jedenfalls stellenweise bestimmt.
Das das Haus Stehen geblieben ist denke ich eher noch in den F4 Bereich.
Oder ist es möglich das villeicht sogar F6 erreicht wurde?
Die Bilder sind jedenfalls mehr als Dramatisch!

Lg Basti

Uwe Reiss
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 22:25
Wohnort: Leipzig

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Uwe Reiss » Montag 23. Mai 2011, 23:19

Ein Multivortex zu Beginn, der dann F3+ bis F4 erreichte:

http://www.youtube.com/watch?v=779O5EjZn1o" onclick="window.open(this.href);return false;

Bei F5 gibt es oft Totalentrindungen und urbane Schäden an den Strassen etc. Auch KFZ sähen anders aus.

Lt. Augenzeugenberichten platzten bei der Stärke im basement durch den Unterdruck sogar Konservendosen.

F5 sehe ich nicht.

Gruss

Uwe

P.S.:

Bild eines Weideviehes nach einem F5:

http://www.k5kj.net/j36.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;

Schlimm, aber real

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Erik Dirksen » Dienstag 24. Mai 2011, 05:37

Hallo Uwe,

wie du weist, liegt die EF-Skala nicht parallel mit unserer FT-Skala. Ich habe ein paar Bilder bei Facebook gesehen, die zu 80% entrindete Baumtorsos zeigten. Nach der FT-Skala wäre das demnach ein T9/F4. Die meisten Schäden entsprechen jedoch T7/F3, so daß ich vermute, dass der Tornaso als EF4 eingestuft werden wird, obwohl er punktuell auch EF5 erreicht wurde. Also eine ähnliche Geschichte wiei beim Tuscaloosa-Tornado vom 27.04.

Viele Grüße

Erik
Bild

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Thilo Kühne » Mittwoch 25. Mai 2011, 20:59

Hallo,

ein weiteres trauriges Ereignis in diesem Jahr in den USA. Die Todesopferzahl soll jetzt schon über 110 liegen.

Was ich zu den Schäden sagen kann ist eine kleine Resignation bzgl. der Vegetationsschäden und unseren Einstufungscharakteristika. In den Videos sieht man Bäume mit Entrindungsschäden, aber schaut man ein wenig ins Detail, dann bekommt man ein ganz anderes Bild davon. Es gibt Bäume, die am Stamm und an den noch verbliebenen Ästen fast völlig entrindet wurden, dennoch aber größere und sogar noch mittelgroße Äste tragen. Dieses Schadensbild wäre noch nicht einmal mit F3 T7 theoretisch zu rechtfertigen. Andererseits gibt es Bäume, die keine Entrindungen zeigen, aber völlig torsiert wurden, und es gibt Bäume, die torsiert wurden, aber zu weniger als 50% Entrindung aufweisen.

Mich verwirrt das Ganze ein wenig und zeigt mir, dass reine Entrindung neu bzw. differenzierter definiert werden sollte. Mit klassischer Entrindung ist keine Entrindung durch Trümmerschlag oder Entwurzelungsschlag gemeint, sondern Entrindung durch Sandstrahlung. Was wir aber hier, so wie auch bei Tuscaloosa, sehen ist selektive Entrindung durch Trümmerschlag. Die Rinde der Bäume wird während der Tornadopassage so arg durch umherfliegendes Zeugs bearbeitet, das sie selbst instabil wird. Haben wir dann noch einen Wedge vorliegen, dann ist die Windeinwirkung und Trümmereinwirkung auch um einiges höher als bei einem Nicht-Mulit-Vortex-Tornado. Ergo: Die Rinde wird abgeblasen, aber nicht durch den Wind alleine. Für mich zeigt es recht klar, dass (berücksichtigt man Bauweise und das damit zusammenhängende Potential für Trümmerflug) Entrindung direkt in Siedlungsgebieten kein klares Indiz für eine Intensitätsbestimmung in F oder EF sein kann. Hier träfe mM alles zu im Bereich F3-F5, EF4-EF5.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Sebastian A. » Mittwoch 25. Mai 2011, 22:25

Na eines stht fest, was derzeit in den USA los ist an Tornados ist nicht mehr normal.
Für die nächsten Tage soll es wieder schwere Unwetter mit Tornados geben.
hier ist ein Video von RTL es zeigt sogar wie ein Tornado einen Lkw in die Luft reist wie eine Feder.

http://www.rtl.de/medien/information/rt ... n-usa.html" onclick="window.open(this.href);return false;

terrandi
Beiträge: 675
Registriert: Mittwoch 26. April 2006, 22:22
Wohnort: Ilsede
Kontaktdaten:

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von terrandi » Donnerstag 26. Mai 2011, 10:03

Hi,
was ist normal? Fest steht nur, das dieses Jahr die Bedingungen für starke Outbreaks schon mehrfach vorhanden waren, wenn es dann eine dicht besiedelte Region erwischt, wirds natürlcih dramatisch. Hier mal von heute:
http://www.spc.noaa.gov/climo/reports/today.html
Grüße, Andi
...auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt...

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Forstexperte » Sonntag 29. Mai 2011, 23:06

Hallo zusammen,

der Sturm ist vom NWS in EF5 eingestuft worden und hat 122 Tote und 750 Verletzte gefordert:
http://www.spc.noaa.gov/climo/reports/110522_rpts.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Er entspricht damit T10/F5, denn F entspricht EF.

Allerdings kann ich auch unter diesen Bildern keinen zwingenden F5 Schaden erkennen:

http://www.boston.com/bigpicture/2011/0 ... in_ce.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Großflächig F3 und auch F4 bis in T9 anhand dieser Bilder ist meine Einschätzung.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Thilo Kühne » Montag 30. Mai 2011, 00:04

Hallo Martin,

nun ja, EF5-Schäden mit der entsprechend herunter gerechneten Windgeschwindigkeit würde schon passen mit unserem Verständnis eines F4. Faktisch aber sehe ich bei Joplin enorm viel "blown-down"-Schäden (F4-relevant), aber ich habe bisher keinen "blown-away"-Schaden (F5-relevant) gesehen. An diesen Charakteristika hat sich ja trotz EF im Ranking eines Tornados nichts geändert. Auch die Entrindungsschäden sind keine klassischen Entrindungen durch Wind/Sandeinwirkung, sondern Entrindung durch Trümmerschlag. An dieser Stelle frage ich mich wirklich, ob die enormen Verluste an Menschenleben hier auch eine Rolle in der Einstufung gespielt haben, und so das EF5-Ranking auch möglich wurde bzw. alternativlos gewesen sein könnte. Letztlich sind wir aber nicht vor Ort und können uns kein direktes Bild der Verwüstungen machen. Nach allem was ich aber bisher an Fotomaterial gesehen habe (und das ist einiges) wäre nach F-Skala ein High-End F4, bzw. nach unserer Lesart ein F4 T9 sehr deutlich beweisbar und nachvollziehbar.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Uwe Reiss
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 22:25
Wohnort: Leipzig

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Uwe Reiss » Donnerstag 17. November 2011, 20:53

Hallo Thilo,

nach dem äusserst interessanten Link von Martin muss ich die Thematik nochmal aufgreifen, die derzeitige Wettersituation macht das mal möglich.

Offensichtlich gibt es bei den Ereignissen, die wie speziell in 2011 sahen, einen noch nicht genau verifizierten Zusammenhang zwischen Wirkungslänge, Tornadoausmass und Zerstörungsgrad. Wobei die Denkrichtung in Bezug auf Geschwindigkeit ja recht plausibel erscheint. Je schneller ein F, desto weniger Basisschäden. Das ist nicht unbekannt.

Bei Joplin hatten wir aber einen sehr raumgreifenden Tornado, der dann die Zuggeschwindigkeit mit enormer lokaler Ausbreitung hinsichtlich des Schadensbildes "wettmachte". Das wäre meine Erklärung zu den sehr differenzierten Schadensbilder in erster Instanz.

Gruss

Uwe

Westsachse
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 16:18
Wohnort: Erfurt

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Westsachse » Sonntag 27. Mai 2012, 12:59

Joplin hat sich ja bekanntlich vor kurzen gejährt. Daher bin ich auf ein interesantes Video gestoßen was beeindruckend den Trümmerflug zeigt und die Windgeschwindigkeiten erahnen lässt.

[youtube]watch?v=lZaDrvJcEHU[/youtube]
http://www.youtube.com/watch?v=lZaDrvJcEHU" onclick="window.open(this.href);return false;
Man kann auf seinen Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen! (Erich Kästner)

Private Wetterstation & Wetterkamera Hartenstein (Erzgebirge)

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Sebastian A. » Mittwoch 4. Juli 2012, 15:36

Erschreckendes Video aus dem Tornado in Joplin :cry: :cry: :cry: :cry: !!!

http://www.youtube.com/watch?v=bZvo39XT ... re=related" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: 22.05.2011 - Joplin (Missouri)

Beitrag von Cumulus Humilis » Montag 25. November 2013, 23:54

Hallo,

das National Institute of Standards and Technology (NIST) hat nun eine ausführliche Analyse des Joplin-Falles veröffentlicht. Es geht darin auf fast 500 Seiten (!) nicht nur um die Schadensanalyse, sondern auch um Fragen zu Warnungen, bauliche Schutzmaßnahmen, das EF-Rating, etc. Es werden Empfehlungen für die Zukunft, sowohl den Schutz der Bevölkerung, als auch die wissenschaftliche Aufarbeitung von Tornadofällen gegeben. Hier der Link zum Dokument (38 MByte):

http://www.nist.gov/customcf/get_pdf.cfm?pub_id=914787" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Antworten

Zurück zu „USA“