09-10.04.09 Outbreak USA

Antworten
knolt
Beiträge: 671
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:06
Wohnort: Stuhr (bei Bremen)

09-10.04.09 Outbreak USA

Beitrag von knolt » Montag 13. April 2009, 18:08

Hallo zusammen

Am letzten Wochenende gab es in den Staaten eines der wohl hefigtsten Outbreaks des bisherigen Jahres und am 11.04 auch den ersten high risk Tag des Jahren und ich dachte mir ich schreib mal eine kurze Übersicht zu den Ereignissen zusammen. Leider gibt es auch wieder 6 Tote zu beklagen

Reports 09.04:
Bild

Reports 10.04:
Bild

high risk outlook 10.04:
Bild

Bild

Bild


Zusammenfassung bei wikipedia:

http://en.wikipedia.org/wiki/April_2009 ... o_outbreak



Threats bei Stormtrack 09.04

http://www.stormtrack.org/forum/showthr ... 94&t=20197

http://www.stormtrack.org/forum/showthr ... 94&t=20218

http://www.stormtrack.org/forum/showthr ... 94&t=20194


Threats bei Stormtrack 10.04
http://www.stormtrack.org/forum/showthr ... 94&t=20203

http://www.stormtrack.org/forum/showthr ... 94&t=20205

http://www.stormtrack.org/forum/showthr ... 94&t=20199


Mesoanalysekarten von 20 UTC zum high risk am 10.04:
Besonders so hohe 0-1km SRH Werte sieht man nicht alle Tage

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Gruß Malte


Quelle aller gezeigten Grafiken:
http://www.nws.noaa.gov/" onclick="window.open(this.href);return false;
Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. - Paul Watzlawick

knolt
Beiträge: 671
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:06
Wohnort: Stuhr (bei Bremen)

Re: 09-10.04.09 Outbreak USA

Beitrag von knolt » Mittwoch 15. April 2009, 21:25

Hi

Ein kleines Update noch:

Als stärkster Tornado des Outbreaks ist der Tornado, der Murfreesboro Tennessee getroffen, 2 Menschen getötet und 42 verletzt hat, gewertet worden. Er wurde als low-end EF-4 mit Maximalwinden von ca. 170 mph gewertet

Hier gibt es über hundert Schadensbilder inklusive interessanter Luftaufnahmen. Hab sie allerdings aus Zeitgründen selbst nicht alle detailiert betrachtet und mir eigentlich nur die Luftaufnahemen rausgepickt :wink: .

Gruß Malte
Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. - Paul Watzlawick

Heiko Wichmann
Beiträge: 704
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 14:21
Wohnort: 16515 Oranienburg

Re: 09-10.04.09 Outbreak USA

Beitrag von Heiko Wichmann » Mittwoch 15. April 2009, 22:57

Hi,

@Malte,
schön das du noch an ein Update gedacht hast, ich hätts heute vergessen.

Es gibt sehr viele und z. T. beeindruckende Videos vom EF4 Tornado selbst und den den durch ihn verursachten Schäden.

Hinweis:Das erste Video zeigt z.T. einige offensichtlich emotional sehr angeschlagene Bewohner. Wer das nicht mag sollte hier nicht reinschauen.
http://www.youtube.com/watch?v=n_vboJmpx6w" onclick="window.open(this.href);return false;

Der Tornado selbst
http://www.youtube.com/watch?v=QVKl4nsUlgs" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.youtube.com/watch?v=oI3Y9bbP75A" onclick="window.open(this.href);return false;


Grüsse Heiko
Die Details machen das Ganze !

Mitglied in der TAD ( Tornado Arbeitsgruppe Deutschland )
regionaler Skywarn Ansprechpartner für Brandenburg und Berlin
Radarworkgroup

Erik Dirksen
Beiträge: 1169
Registriert: Samstag 16. September 2006, 12:09
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: 09-10.04.09 Outbreak USA

Beitrag von Erik Dirksen » Donnerstag 16. April 2009, 05:50

Na endlich gibt es auch mal ordentliche Bilder von Vegetationsschäden. Nach diesen würde ich von T7/F3 als Maximalstärke ausgehen. Die blödsinnige EF-Skala suggeriert bei den gleichen Geschwindigkeiten bereits EF4, weil sie praktisch nur von Gebäudeschäden ausgeht. Sie hat nur den Sinn, daß EF4 und EF5-Ereignisse öfter auftreten als früher.

Grüße

Erik
Bild

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: 09-10.04.09 Outbreak USA

Beitrag von Cumulus Humilis » Donnerstag 16. April 2009, 23:01

Hallo Erik,
Erik Dirksen hat geschrieben:Die blödsinnige EF-Skala suggeriert bei den gleichen Geschwindigkeiten bereits EF4, weil sie praktisch nur von Gebäudeschäden ausgeht. Sie hat nur den Sinn, daß EF4 und EF5-Ereignisse öfter auftreten als früher.
vergiss bitte nicht, daß genau das nicht die Intention der EF-Skala ist! Nach den Vorgaben soll das Schadensmuster EF4 = F4 sein. Die EF-Skala besagt aber, daß diese Schäden bereits von niedrigeren Windgeschwindigkeiten als sie ursprünglich von Fujita angenommen wurden, verursacht werden. Wie sinnvoll eine solche Vorgehensweise ist (sie stiftet ja offensichtlich vielfach Verwirrung), darüber kann man in der Tat streiten. Ob die Relation Schadensmuster - Windgeschwindigkeit jetzt mit der EF-Skala besser getroffen ist, als mit der F-Skala, werden zukünftige Untersuchungen (z.B. im Rahmen von VORTEX 2) hoffentlich klären.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Antworten

Zurück zu „USA“