28.03.07 - Tornado-Outbreak in der Mitte der USA

Antworten
Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

28.03.07 - Tornado-Outbreak in der Mitte der USA

Beitrag von Cumulus Humilis » Donnerstag 29. März 2007, 16:11

Das SPC meldet 65 Tornados, schwerpunktmäßig in Texas und nördlich davon (Kansas, Oklahoma, Nebraska und Colorado), jedoch auch 2 Fälle aus Illinois. Schadensmeldungen liegen größtenteils (noch) nicht vor, jedoch sind bei Elmwood, OK offenbar zwei Personen getötet worden.

Link (verfällt):
http://www.spc.noaa.gov/climo/reports/yesterday.html

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Peter.R.Hofmann
Beiträge: 644
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 22:14
Wohnort: 64579 Gernsheim / Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter.R.Hofmann » Donnerstag 29. März 2007, 18:35

warte mal noch 3-4 wochen dann gibt vielleicht noch mehr.
Habe mal so in den Chroniken nach gelesen und bin erstaunt das die meisten Tornados mit unter bis auf wenige ausnahmen in den Letzte 2 Wochen des April und in der 1 Woche vom Mai waren.
Ich bin mal gespannt ob das wirklich so ist werde zu dem Zeitpunk die Meldungen etwas genauer verfolgen.
Ein Frosch der im Brunnen lebt,
beurteilt das Ausmaß des Himmels
nach dem Brunnenrand.

knolt
Beiträge: 671
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:06
Wohnort: Stuhr (bei Bremen)

Beitrag von knolt » Donnerstag 29. März 2007, 19:16

@Peter.R.Hofmann: Deine Häufikeitsverteilung stimmt so nicht ganz. Zwischen 1950 und 2004 wurden die meisten ( 10565 ) Tornados im Mai gemeldet, der Juni belegt mit 9441 Tornados Platz 2, darauf folgen der April ( 5969 ) und der Juli ( 5336 ) die beide rel. dicht zusammenliegen.
Nachzulesen hier: http://www.hprcc.unl.edu/nebraska/torna ... ly-US.html



Eine genaue Beschreibung der Ereignisse in Elmwood, OK gibt es hier:

http://www.koco.com/news/11424729/detai ... l&psp=news

Echt traurig :cry: !




Und hier noch die Karte der gesammten Unwettermeldungen vom 28.03 :

Bild

(Quelle: National Weather Service )


P.S.: Man darf übrigens alle Karten und Bilder von NOAA und NWS veröffentlichen da diese nicht copyright-geschützt sind.

Siehe hier: http://www.weather.gov/disclaimer.php


Grüsse Malte
Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. - Paul Watzlawick

knolt
Beiträge: 671
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:06
Wohnort: Stuhr (bei Bremen)

Beitrag von knolt » Freitag 30. März 2007, 20:06

Es gab 2 weitere durch Tornados verursachte Todesfällen am 28.03 und zwar in 1 Person in Holly, Collorado und eine Person in bei Canadian in Texas.

Siehe hier: http://www.spc.noaa.gov/climo/torn/2007deadlytorn.html

Desweiteren gab es auch am 29.03 in Oklahoma 4 Tornados von denen einer die Randbezirke von Oklahoma City traf.

Zitat dazu "Widespread structural damage reported in the northwest metropolitan area of Oklahoma City. Numerous mobile homes were destroyed and at least 10 cars were flipped on the Kilpatrick Turnpike according to KOCO coverage and a landing Gulfstream jet forced off the runway at Wiley Post Airport according to KWTV coverage. Several people were injured, at least two critically."

Auch für heute (den 30.03 ) ist wieder für Teile von Texas ein medium risk ausgesprochen worden und es haben sich dort auch schon wieder die ersten Tornados ereignet.


Die ersten Schadensberichte zu den Tornados vom 28.03 gibt es hier:

Kansas: http://www.crh.noaa.gov/crnews/display_ ... 3&source=0

Nebraska: http://www.crh.noaa.gov/lbf/?n=07march28tornadoes


Weitere links zu lesenswerten Artikeln zu diesem Outbreak:

1. http://www.koco.com/weather/11424791/detail.html
Unter anderem zum Tornado in Oklahoma City und viele Fotos und Videos von Schäden und Tornados


2. http://www.koco.com/2007/0330/11443248.jpg
Wunderschöner multiple-vortex-tornado


3. http://www.cnn.com/2007/WEATHER/03/29/s ... index.html
Bericht von cnn zum Outbreak


4. http://en.wikipedia.org/wiki/Late-March ... o_Outbreak
Wikipediaseite mit den aktuellen Intensitätseinstufungen der einzelnen
Tornados



Mal gucken was heute noch passiert

Grüsse Malte
Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. - Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Beitrag von Cumulus Humilis » Freitag 30. März 2007, 20:24

Danke für die Infos, Malte!

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

knolt
Beiträge: 671
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:06
Wohnort: Stuhr (bei Bremen)

Beitrag von knolt » Samstag 31. März 2007, 23:39

Hi Leute

Es gibt weitere Schadensberichte vom 28.03

Der Holly-Tornado in Collorado ist als (E)F 3 eingestuft worden
Bericht hier: (Ihr müsst ein bisschen runterscrollen bis der Bericht auftaucht) http://www.crh.noaa.gov/crnews/display_ ... 2&source=0

Zwei eindrucksvolle Bilder aus Holly:

Bild
(Quelle: NOAA's National Weather Service Weather Forecast Office
Pueblo, CO)


Bild
(Quelle: NOAA's National Weather Service Weather Forecast Office
Pueblo, CO)


Der Tornado der am 29.03 Oklahoma City traf ist als (E)F 2 bewertet worden.
Bericht hier:
http://www.srh.noaa.gov/oun/wxevents/20070329/
Karte hier:
http://www.srh.noaa.gov/oun/wxevents/20 ... ckmaps.php


Und noch der link über die Tornados die am 28.03 den Südwesten von Kansas getroffen haben. Besonders bemerkenswert ist, dass es bei einem als (E)F 3 eingestuften Tornados zur 1,6km weiten Verfrachtung eines 5 Tonnen schweren Tanks kam
http://www.crh.noaa.gov/crnews/display_ ... 5&source=0


Soweit die neuesten News aus den USA


Grüsse Malte
Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. - Paul Watzlawick

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Sonntag 1. April 2007, 01:23

Danke für die Links und die Fotos.

Das Schadensausmaß ist wirklich gewaltig.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Peter.R.Hofmann
Beiträge: 644
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 22:14
Wohnort: 64579 Gernsheim / Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter.R.Hofmann » Sonntag 1. April 2007, 12:43

Danke für die Info und die Links

meine Quelle hat auch nur die schwersten Wirbel aufgeführt.

Werde es aber dieses Jahre genau verfolgen.
Ein Frosch der im Brunnen lebt,
beurteilt das Ausmaß des Himmels
nach dem Brunnenrand.

Rush
Beiträge: 68
Registriert: Montag 18. Dezember 2006, 00:09
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Beitrag von Rush » Sonntag 1. April 2007, 18:50

Oh man sind ja heftige Bilder dabei !

knolt
Beiträge: 671
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 19:06
Wohnort: Stuhr (bei Bremen)

Beitrag von knolt » Montag 2. April 2007, 17:56

@ Peter.R.Hofmann

Bei den schwersten Tornados stimme ich mit dir überein. Da liegt der Schwerpunkt der Ereignisse im April / Mai.

Hab das mal versucht graphisch darzustellen:

http://www.skywarn.de/forum/viewtopic.php?t=3273


Grüsse Malte
Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. - Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Beitrag von Cumulus Humilis » Mittwoch 4. April 2007, 12:18

Ein paar Chaserberichte und Tornadobilder / -videos gibt's hier:
http://www.stormtrack.org/forum/showthr ... 699&page=2

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Antworten

Zurück zu „USA“