17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Antworten
Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Lübecker » Montag 18. November 2013, 07:44

Moin moin,

gestern gab es im mittleren Osten der USA (u.a. Illinois) eine für November heftige Tornadolage. Mehr als 80 Tornados wurden gemeldet (Link verfällt): http://www.spc.noaa.gov/climo/reports/today.gif" onclick="window.open(this.href);return false;

Dazu gibt es unter anderem dieses Video:
http://www.youtube.com/watch?v=foimkcmaSsA" onclick="window.open(this.href);return false;

Leider sind auch fünf Menschen ums Leben gekommen. :(

Grüße aus Lübeck

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Lübecker » Montag 18. November 2013, 09:51

Fotos der Schäden:
http://www.wetteronline.de/fotostrecken ... art=single" onclick="window.open(this.href);return false;

Vor allem das dritte Bild sieht schon deutlich nach EF4 aus, wenn nicht EF5. Da steht ja wirklich NICHTS mehr. :cry:

Hoffentlich gibt es keine weiteren Todesopfer. :(

Grüße aus Lübeck

Uwe Reiss
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 22:25
Wohnort: Leipzig

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Uwe Reiss » Montag 18. November 2013, 22:51

Derzeit sind 74 Tornados bestätigt. Mich erstaunt das, weil im Forecast selbiges so nicht zu sehen war.
EF5 ist nicht darstellbar. Ich sehe EF3 /T7 und etwas höher durch beginnende Entrindung. F5 Tornados tragen Strassenasphalt ab und zerstören Pflanzenbewuchs jeglicher Art tw.restlos. Hier nicht erkennbar.

Gruss

Uwe

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Cumulus Humilis » Dienstag 19. November 2013, 01:35

Hallo,

in "heute nacht" im ZDF gab es einen ausführlichen Bericht. Dort war von "Windgeschwindigkeiten bis 320 km/h die Rede, was F3/T7 entsprechen würde. Woher die Information zur Windgeschwindigkeit stammt, wurde nicht erwähnt. Das Schadensbild passt m. E. dem ersten Anschein nach zu dieser Stärke, wie auch Uwe schon geschrieben hat. Ich will aber F4 nicht gänzlich ausschließen, eventuell tauchen dafür noch Hinweise auf.

Hier noch der Link zur Sendung "heute nacht" in der ZDF-Mediathek:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... ember-2013" onclick="window.open(this.href);return false;


Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Heiko Wichmann
Beiträge: 704
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 14:21
Wohnort: 16515 Oranienburg

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Heiko Wichmann » Dienstag 19. November 2013, 13:36

Hallo,

ich bin da, nach anfänglicher Zustimmung hier, etwas vorsichtiger geworden mit dem "ranking".
Gerade heute hat Tim Marshall via Fb Bilder veröffentlicht die doch Hinweise darauf geben, das höhere Geschwindigkeiten aufgetreten sind.
Insbsondere der Tornado um Washington IL ist da sehr auffällig. Auf Luftbildern sieht man im Kern der Schneise "blown down" und "blown away" Anzeichen.
Ein anderes Bild zeigt Schleifspuren in Feldern, die nur bei sehr starken Tornados auftreten und für grosse Geschwindikeiten am Boden sprechen.

Hier die Bilder aus der Originalquelle: Chicago Tribune vom 18.11.2013
http://galleries.apps.chicagotribune.co ... -pictures/" onclick="window.open(this.href);return false;

Viele Grüße, Heiko
Die Details machen das Ganze !

Mitglied in der TAD ( Tornado Arbeitsgruppe Deutschland )
regionaler Skywarn Ansprechpartner für Brandenburg und Berlin
Radarworkgroup

Lübecker
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 13. September 2013, 20:47
Wohnort: Lübeck-Kücknitz (an der Trave)
Kontaktdaten:

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Lübecker » Dienstag 19. November 2013, 14:03

Moin Heiko,

danke für den Link. Das ist ja echt erschreckend :shock: Aber auch beeindruckend mit den Wirbelspuren im Feld!

Ich hatte ja auch schon anfangs die Vermutung dass ein starker EF4 oder sogar ein EF5 möglich wäre. Vor allem anhand dieses Bildes bleibe ich bei meiner Theorie:
http://www.trbimg.com/img-1384808687/tu ... 31118/1024" onclick="window.open(this.href);return false;

Da stehen ja wirklich NUR noch die Fundamente, alles andere wurde zerstört und kleingehackt. Für mich schon ein starkes EF5-Indiz. M.M.n. grenzt es an ein Wunder, dass trotz der Anzahl der völlig zerstörten Häuser nur vergleichsweise wenige Menschen ums Leben gekommen sind. :(

Grüße aus Lübeck

Heiko Wichmann
Beiträge: 704
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 14:21
Wohnort: 16515 Oranienburg

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Heiko Wichmann » Dienstag 19. November 2013, 14:47

Hallo Lübecker, und @all,

ja klar, die Bilder sprechen eben. Und...na ja, im Moment gehts wohl eher darum ob es ein "unterer F4" wird oder ein "oberer F3" bleibt. Die Amis ranken den von mir verlinkten Washington IL Tornado mit EF4 also F3 T7. Im Klartext 190 m/h, was etwa 305 km/h entspricht und einen soliden F3 Tornado darstellt. Allerdings bleibe ich, Aufgrund der neuen Bilder dabei das hier auch mal F4 Intensität zu sehen war, wenn auch nur kurzzeitig. Mal sehen in welche Richtungen die Disskusionen wandern, da drüben ist ja nach dem Chaos Ranking beim El Reno Tornado scheinbar alles möglich und in Bewegung.


Hier mal die offizielle Meinung: Quelle: NOAA / Illinois
http://www.crh.noaa.gov/ilx/?n=17nov13" onclick="window.open(this.href);return false;



Gruß, Heiko
Die Details machen das Ganze !

Mitglied in der TAD ( Tornado Arbeitsgruppe Deutschland )
regionaler Skywarn Ansprechpartner für Brandenburg und Berlin
Radarworkgroup

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Forstexperte » Dienstag 19. November 2013, 21:52

Hallo zusammen,

also F3 stellen die hier:
http://galleries.apps.chicagotribune.co ... -pictures/" onclick="window.open(this.href);return false;
gezeigten Maximalschäden auf keinen Fall dar. Eher oberes F4 an der Grenze zu F5, evt. sogar F5, denn das alte F5 Fujita-Kriterium "blown away" für derartige Baumwerke ist schon bei einzelnen Gebäuden erfüllt.

Genaueres kann man wohl nur bei einer terrest. Untersuchung sagen
Also kann ich mit EF4 erst mal gut leben.

@Heiko:
F alt ist von den Schäden mit EF neu vergleichbar, sonst wäre ja die ganze Statistik futsch.
Also ist F alt auch immer mit EF neu gleichzusetzen.
Nur die Windgeschwindigkeiten stimmen nicht mehr überein und sind in den oberen Schadensklassen (nicht nur meiner Meinung nach) deutlich zu niedrig angesetzt.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Cumulus Humilis » Dienstag 19. November 2013, 23:31

Hallo zusammen,

die neuen Bilder lassen mich auch in Richtung F4 tendieren. Interessant wäre, ob es Messungen von einem DOW gibt, oder ob die Windgeschwindigkeitsangaben aus der EF-Skala abgeleitet und damit zweifelhaft sind. Was F5-Schäden angeht, bin ich doch noch eher vorsichtig, auch wenn scheinbar einzelne "blown away" Kriterien vorliegen. Mal abwarten, was noch kommt.

Die EF-Skala habe ich für mich vorerst mal gestrichen, da es da zuviele offene Fragen gibt, besonders was die internationale Vergleichbarkeit von Ereignissen angeht. Die längst verifizierten DOW-Messungen zu ignorieren und sich dabei darauf zu berufen, daß man mit EF eine rein schadensbasierte Skala hat, disqualifiziert diese m. E. für internationale Vergleiche, denn dafür kann es, alleine auf Grund unterschiedlichster Bauweisen, nur einen gemeinsamen Nenner geben: Möglichst genau ermittelte Windgeschwindigkeiten! So lange man nicht zu wissenschaftlich haltbaren Wegen vernünftiger Tornadostärkeneinstufung mit EF gelangt, bleibt diese Skala für mich die "Embarrassing Fujita Scale".

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Heiko Wichmann
Beiträge: 704
Registriert: Sonntag 10. Juni 2007, 14:21
Wohnort: 16515 Oranienburg

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Heiko Wichmann » Mittwoch 20. November 2013, 11:02

Hallo Martin,
Forstexperte hat geschrieben:.

@Heiko:
F alt ist von den Schäden mit EF neu vergleichbar, sonst wäre ja die ganze Statistik futsch.
Also ist F alt auch immer mit EF neu gleichzusetzen.
Nur die Windgeschwindigkeiten stimmen nicht mehr überein und sind in den oberen Schadensklassen (nicht nur meiner Meinung nach) deutlich zu niedrig angesetzt.

Viele Grüße, Martin
ja klar, ist rein auf die Gewschwindigkeit bezogen. Also nur ein bisschen gerechnet... hätte ich mal T7 weggelassen.
Ich sehe das wie Andreas, den großen Gefallen hat man sich nicht gemacht mit der EF Skala.
Vielmehr sollte man wissenschaftliche Studien über die Bruchfestigkeit heimischer Gehölze anfertigen, die unterscheidet sich gerade im südlichen Teil des mittleren Westens deutlich zu unseren Gewächsen in den Wäldern Mitteleuropas.
Durch die klimatischen Bedingungen in den südlichen Plains sind Sträucher und Bäume viel widerstandsfähiger im Holz und bieten durch kleinere Blätter weniger Angriffsfläche für den Wind.
Aber das nur nebenbei...


Ansonsten gibt es Statistik, bis Dienstag Abend sind 55 Tornados verifiziert.
http://www.weather.com/news/tornado-cen ... p-20131118" onclick="window.open(this.href);return false;


Gruß, Heiko
Die Details machen das Ganze !

Mitglied in der TAD ( Tornado Arbeitsgruppe Deutschland )
regionaler Skywarn Ansprechpartner für Brandenburg und Berlin
Radarworkgroup

Aaron
Beiträge: 55
Registriert: Mittwoch 13. November 2013, 14:56

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Aaron » Sonntag 24. November 2013, 16:21

Hier mal ein Video von Leuten, die direkt in der Zugbahn des Tornados waren der durch Washington zog. Zum Glück blieb das Haus stehen, bzw. riss der Tornsdo "nur" Teile der Außenwand ein.
http://www.youtube.com/watch?v=HFrgSVoJi1U" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß, Aaron

Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2750
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: 17.11.2013 - Outbreak mittlerer Osten

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L » Samstag 14. Dezember 2013, 17:56

Auf Spiegel Online kann man dieses Video aus Washington (Illinois) sehen.
Die Aufnahmen sind interessant und aufschlussreich. Dämlich ist aber der Kommentar zu Beginn ("Blick auf einen herannahenden Tornado"). Während dieser Worte sieht man in vier Kameraeinstellungen gleichzeitig, wie gerade Verwüstung stattfindet.
http://www.spiegel.de/video/amateurvide ... egung=news" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß, Gerrit

Antworten

Zurück zu „USA“