[Verdacht] 28.05.2007 - Forst (SPN, Brandenburg)

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

[Verdacht] 28.05.2007 - Forst (SPN, Brandenburg)

Beitrag von Thomas Sävert » Mittwoch 30. Mai 2007, 10:24

Hallo zusammen,

heute (30.05.07) in der Lausitzer Rundschau:

"Über Forst (Spree-Neiße) tobte eine Windhose mit schwerem Hagel. Bei dem Sturm wurden 30 Neuwagen seines Autohauses von Hagelkörnern zerbeult, wie Betriebsleiter Günter Kochan berichtete. Regional begrenzt fielen kurzzeitig der Strom und das Fernseh-Kabelnetz aus."

Quelle: http://www.lr-online.de/
Zuletzt geändert von Thomas Sävert am Mittwoch 30. Mai 2007, 12:49, insgesamt 2-mal geändert.
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Sävert » Mittwoch 30. Mai 2007, 10:59

Und weiter heißt es in einem anderen Artikel der Lausitzer Rundschau:

"Hagelsturm über Forst

von Gauben seien heruntergekommen. In der Cottbuser Straße lagen tote Tauben. «Ich war nervös» , gibt Rainer Hoffmann angesichts der Windhose, die er in nördlicher Richtung mit der Kamera festhielt, zu. «Wenn es hierherkommt, dann schnapp die Katzen, und wir rennen in den Keller» "

Schon sehr verdächtig.

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

foto-erzgebirge
Beiträge: 1686
Registriert: Dienstag 28. Juni 2005, 15:57

Beitrag von foto-erzgebirge » Mittwoch 30. Mai 2007, 11:40

Chrischi wird dies dort einmal eher untersuchen, klingt wahrscheinlicher und es ist die Rede von 2 Augenzeugen...

lg
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Die Kunst des Fotografieren ist nicht die Technik sondern die Erfahrung des Fotografen.

besucht uns unter:

http://xn--sturmjger-erzgebirge-gzb.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Mittwoch 30. Mai 2007, 11:49

Hallo ihr beiden,

gestern Abend kam auf INFO-RADIO eine kurze Reportage zu dem Hagelschlag in Forst. Anwohner berichteten von den Schäden - Dächer wurden beschädigt, von Bäumen wurden sogar größere Äster herunter gehauen und an Gewächshäusern wurden sämtliche Glasscheiben zerschlagen. Von einer Windhose/Tornado war keine Rede, dafür aber von faustgroßem Hagel.

Grüße
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

foto-erzgebirge
Beiträge: 1686
Registriert: Dienstag 28. Juni 2005, 15:57

Beitrag von foto-erzgebirge » Mittwoch 30. Mai 2007, 12:54

Jo das war eine SZ die ich auf dem radar mitverfolgt hatte....
Mal sehen was chrischi noch heraus findet...
Viele Grüße aus dem Erzgebirge

Die Kunst des Fotografieren ist nicht die Technik sondern die Erfahrung des Fotografen.

besucht uns unter:

http://xn--sturmjger-erzgebirge-gzb.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Sävert » Mittwoch 30. Mai 2007, 13:32

Hallo zusammen,

Uhrzeit ist 15:40 bis 15:45 Uhr MESZ. Von Forst aus soll der Herr die Windhose in Richtung Bohrau aufgenomen haben. Ein sehr schlechtes Foto liegt mir vor, praktisch nicht brauchbar, ist zu stark verkleinert. In Bohrau und Mulknitz (beides NNHW. von Forst an der B112, also leicht zu finden) gab es Schäden, näheres ist nicht bekannt. Die Aufnahmen wurden von Forst aus gemacht.

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Mittwoch 30. Mai 2007, 13:44

Moin Thomas,

Bohrau: 51.7833N 14.6000E
Mulknitz: 51.7667N 14.6000E

Von Forst aus wäre das in Richtung NNW. Mulnitz ist ca. 4 km NW von Forst und Bohrau ist ca. 6 km NNW von Forst.

Gibt es denn zu den geschilderten Schäden schon Detailangaben? Falls ja, dann könnte ich dort mal hinfahren und ggf eine Vorortuntersuchung starten.

Grüße,
Thilo

PS: hast Mail
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Sävert » Mittwoch 30. Mai 2007, 14:06

Hi Thilo,

nein, hab nichts genaues zu den Schäden. Hast Post.

Gruß, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Christian Frohs
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 14:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Frohs » Mittwoch 30. Mai 2007, 14:59

Also:

Ich habe mal den Herrn Kochan vom Autohaus angerufen, er selbst war nicht vor Ort gewesen, als es passierte. Erst, als er seine Firma besuchte, sah er den durch Hagel verursachten Schaden an seinen 30 Autos.
Ich fragte ihn, ob er denn was von einer Windhose oder Tornadoähnlichen Erscheinung sah, worauf er mir dies leider nicht ganz bestätigen konnte. Was er mir aber bestätigen konnte ist, dass mehrere Augenzeugen ihm eine Art Windhose beschrieben.
Über Schäden konnte er mir leider keine weitere Auskunft geben. Umgestürzte Bäume o.ä. sind ihm in der Stadt leider auch nicht aufgefallen.
Herr Kochan fragt mich leider auch, wozu diese Fragen sind usw.
Klang etwas genervt am Telefon.

Wenn jemand da rausfährt, würde ich da gerne mitkommen... bin da neu drin und habe noch nie eine Schadensanalyse oder so gemacht, deshalb möchte ich es auch nicht alleine tun...

lg chrischi
PS: Den zweiten Augenzeugen (Rainer Hoffmann) gibt es zu zahlreich im Telefonbuch...
Anzahl Gewitter in Berlin:
2015: 9
2014: 47
2013: 36
2012: 49
2011: 45

Facebook:
https://www.facebook.com/groups/wetterfuerberlin/

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Mittwoch 30. Mai 2007, 15:09

Hallo Chrischi,

hat dir der Herr vom Autohaus auch beschreiben können wie groß der Hagel war? Das "faustgroß" von INFO-RADIO klingt recht dramatisch.... da hätten aber auch die Scheiben der Autos zerstört werden müssen (Faust = 8-10 cm).

Ich weiß noch nicht wann ich dort hinfahre. Zunächst sollten sich aber die Indizien für einen möglichen Schaden vor Ort erhärten.... also es müsste glaubhaft berichtet sein, dass ein Schaden vorhanden ist. Die Region um Forst ist von mir aus gut 150 km weg... so ein Trip sollte überlegt sein (kost' ja alles) ;-).


Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Christian Frohs
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 14:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Frohs » Mittwoch 30. Mai 2007, 15:26

hmm neee, über die Größe des Hagels bekam ich leider noch keine Auskunft. Hab mal dort 3 lebende Kumpels angefragt... Ich hoffe, dass ich heute von denen noch eine Antwort bekomme :D
Anzahl Gewitter in Berlin:
2015: 9
2014: 47
2013: 36
2012: 49
2011: 45

Facebook:
https://www.facebook.com/groups/wetterfuerberlin/

BTrader
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 27. Mai 2007, 11:19
Wohnort: Görlitz
Kontaktdaten:

Beitrag von BTrader » Mittwoch 30. Mai 2007, 16:13

Ich habe gerade mit einem Bekannten in Forst telefoniert. Hier mal ein Paar Fakten (weiß nicht, in wie weit bekannt)

Mein Bekannter selbst hat nur das Gewitter mitbekommen, keine nennenswerten Schäden. Diese müssen sich wohl auf ziemlich eng eingrentbare Gebiete beschränken.

Der Herr Hoffmann wohnt in der selben Straße, in dem das betroffene Autohaus Kochan sich befindet. Vielleicht lässt er sich so finden.

Hoffmann sagte wohl, es habe sich angehört wie ein Güterzug....die Wolken hätten mehrfach versucht, den Boden zu berühren....haben rotiert ... habe ausgesehen wie in Amerika

Ein Herr Fleischhauer und irgendwelche Reiterinnen in Mulknitz wurde auch als Augenzeuge erwähnt.

Mehr dazu soll in der Lausitzer Rundschau von heute zu lesen sein.

Beste Grüße

Bodo

Christian Frohs
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2007, 14:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian Frohs » Mittwoch 30. Mai 2007, 20:40

Hier mal ein Chat-Gespräch zwischen mir und einem aus Forst:

Ich: Hab mal eine Frage: Laut Zeitungsberichten wurde in Forst eine Windhose (tornadoähnliche Erscheinung) angeblich entdeckt... weißt du was darüber? Haben dir leute was erzählt? hast du was gesehen? LG CHrischi

Er: sorry chrischi, hatte mittag nur kurz die messages gelesen und keine zeit gehabt zu antworten
also es war schon echt krass wie das ding kam, so ohne ankündigung und was da alles so runter kam. hagelkörner die hätten einen erschlagen können und irgendwo wurde auch diese windhose gesehen
schäden über schäden

Ich: asooo...
joa, klingt ja hart.... und sind da bei euch Bäume entwurzelt oder so?

Er: also es hat viele dächer megadoll beschädigt und autos sahen aus wie buggelwale, aber von entwurzelten bäumen hab ich nix gehört

Ich: also war es dann ja doch eher nur ein Hagelgewitter *lol*

Er: also es war schon schlimmer wie ein normales gewitter, denn die hagelkörner waren echt fast so groß wie eier und ich glaube wer da draussen gewesen wäre hätte nicht überlebt, das sie auch hammermäßig auf die erde prasselten...

LG Chrischi
Anzahl Gewitter in Berlin:
2015: 9
2014: 47
2013: 36
2012: 49
2011: 45

Facebook:
https://www.facebook.com/groups/wetterfuerberlin/

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas Sävert » Mittwoch 30. Mai 2007, 20:45

Hallo zusammen,

kleine Anmerkung von mir: Ich denke, man sollte bei einem unklaren Fall nie direkt nach einem Tornado (Windhose) fragen, dann will nämlich fast jede/r einen gesehen haben - so meine Erfahrung. Am Besten die Leute erzählen lassen, Interesse zeigen... Funktioniert natürlich im realen Leben besser als in einem Chat, logisch.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Mittwoch 30. Mai 2007, 20:58

Hallo Chrischi,

danke für den Bericht.

Zu der Hagelgröße:

Der Vergleich mit zB Hühereiern läge in einem Bereich von 4,5 cm im Durchmesser. Der "Faust"-Vergleich sehe ich hier als nicht bestätigt. Es mag sein, dass Hagelgrößen lokal sehr unterschiedlich sein können. Auf jeden Fall aber eine signifikante und auch gefährliche Größe.

Zum Befragen von Augenzeugen stimme ich Thomas voll und ganz zu, und das nicht nur, weil unter Windhose eben auch verschiedene Dinge im Volksmund verstanden werden.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 1990-2007“