Teil 2 / MCS mit Orkanböen im Lkr. Schwäbisch Hall

Hier kannst Du über Deine Stormchasings berichten und Bilder und Videos von Gewittern/Unwettern zeigen.
Antworten
Kleiner-Schwabe
Stellv. Schriftführer
Beiträge: 566
Registriert: Dienstag 21. August 2007, 14:22
Wohnort: Sindelfingen ( Lkr. Böblingen ) Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Teil 2 / MCS mit Orkanböen im Lkr. Schwäbisch Hall

Beitrag von Kleiner-Schwabe » Dienstag 3. Juli 2012, 19:55

Hallo miteinander,

nachdem ich ja http://www4.wetterspiegel.de/stormchase ... dID=14457' meines Berichtes veröffentlich habe, kommt nun Teil zwei. Nach dem Christian und ich nach unserem ersten Superzellenchasing wieder heim gekehrt sind begann nun das warten auf den MCS. Das sich zweifelsohne nochmal was tun wird war mit einem Blick auf das Satbild bestätigt. Bekannte aus dem Ludwigsburger Raum riefen mich an und berichteten von einer riesen Böenfront und dauergeflacker am Himmel. Gegen 21:00 MEZ beschloss ich mich dann auf ein freies Feld zu stellen um dem Kavenzman Hallo zu sagen. Dummerweise bildeten sich genau über meinen Kopf eine vorgelagerte Zelle die mir jeglichen Blick nach süden untersagte. Es gab zwar eine schöne Blitzshow als warmup aber an austeigen aus dem PKW war nicht mehr denkbar. Zu groß war die Gefahr von Blitzschlag. Einsetzender Starkregen und ein steigen der Blitzfrequenz verriet mir dann doch die Ankunft des MCS. Der Regen und vor allem der Wind nahmen immer mehr zu. Über einen Zeitraum von 15 Minuten konnte ich Starkregen, Sturmböen und ein Dauergeflacker dokumentieren. Gegen 21:30 MEZ setzte dann ein Downburst ein den ich so seit dem 29.07.2005 nicht mehr erlebt habe. Orkanböen prügelten auf das Auto ein und die Sichtweite sank auf unter 10 Meter ! Aber nun nochmal alles in Reihe:

21:00 Uhr Mez / Lkr. Schwäbisch Hall / Blick nach süden

Bild

21:15 Uhr Mez / gleicher Standort / einsetzender Starkregen und Sturmböen


Bild

Ich habe das Fernlicht eingeschaltet um einen besseren Blick zu bekommen

21:30 Uhr Mez / Orkan und sichtweite unter 10 Meter

Bild

Bild

Hier das Video dazu. Entschuldigt die schlechte Qualität aber meine Fertigkeiten sind noch nicht die besten und die Kamera dazu sehr alt.

http://www.apava.de/flashplayer/index.p ... 0.06.2012'

An dieser Stelle ein herzliches Danke an Sven für das hochladen.

Wie es fast schon absehbar war, ging der Piepser los und mein Chasing war bis hier hin ein weiteres mal beendet. Die Anfahrt zum Magazin gestaltete sich sehr spannend da alleine auf meinen Streckenabschnitt 3 Bäume und unzählig viele große Äste auf der Straße lagen. Ich habe noch einen Notruf abgesetzt. Durch die großflächigen Schäden und die darauf folgende Anruferflut dauerte dieses Unterfangen fast 10 Minuten. Ich selber war dann bis nachts um zwei Uhr im Einsatz um die Straßen wieder frei zu sägen. Es galt insgesamt 15 Einsatzstellen abzuarbeiten wobei eine Einsatzstelle bis zu 5 Bäume gleichzeitig mit sich brachte. Manch ein Autofahrer hatte 2 Stunden auf die Feuerwehr warten müssen bis wir es geschafft haben uns überall durch zu arbeiten. Leider konnte ich keinerlei Fotos mehr von den Blitzen machen obwohl es 4 Stunden lang die tollsten Crawler gab. Naja was solls, man kann nicht alles haben. Am nächsten Morgen wurde das ganze Ausmaß der Schäden erkennbar. Ich wollte von meiner Freundin nach Hause fahren, bin aber nicht weit gekommen. Die ganzen Waldwege waren noch durch Bruchholz blockiert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Damit ging der 30.06.2012 als der ultimative Chasingtag in die Annalen des Chasingjahres 2012. Erst eine vorlaufende Superzelle mit Großhagel und später ein MCS der es in sich hatte. Weiter südlich von mir in den Nachbargemeinden war der Downburst noch heftiger. Hier wurden ganze Waldbestände dem Erdboden gleich gemacht. Siehe hierzu die Links:

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?8,2461112

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?8,2461112

Quelle: Wetterzentrale.de

Diese Fotos decken sich auch mit der Messung der Wetterstation von Backnang welche zum Zeitpunkt des Geschehens eine Orkanböe von 130 km/h gemessen hat.

So toll eine Level 3 Lage auch war und so sehr man sich auch auf dieses Ereigniss freut – man darf nicht außer Acht lassen das es Millionenschäden und viele Verletzte gab. Einen gesunden Respekt und viel Achtung vor der Gewalt sollte man immer noch wahren den die Auswirkungen habe ich an diesem Wochenende mal wieder zu deutlich zu spüren bekommen. In diesem Sinne….

Grüße

Sturmkobold
Beiträge: 856
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 20:43
Wohnort: Döhle, Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Teil 2 / MCS mit Orkanböen im Lkr. Schwäbisch Hall

Beitrag von Sturmkobold » Mittwoch 4. Juli 2012, 07:49

Hallo!

Danke für den schönen Bericht. Das Bild vom Mais sieht interessant aus. Sehe ich da ein konvergentes Fallmuster?

LG
Insa
Regionale Ansprechpartnerin für Nordost-Niedersachsen

Antworten

Zurück zu „Gewitter, Unwetter & Stormchasings“