12.07.2011:Unwetter im Bottwartal (BaWü) inkl. Superzelle!

Hier kannst Du über Deine Stormchasings berichten und Bilder und Videos von Gewittern/Unwettern zeigen.
Antworten
cs300489
Beiträge: 85
Registriert: Montag 12. Mai 2008, 11:09
Wohnort: Prevorst/Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

12.07.2011:Unwetter im Bottwartal (BaWü) inkl. Superzelle!

Beitrag von cs300489 »

So liebe Forengemeinde,

nun komme ich dazu euch die Unwetterlage vom 12.7.11 zu präsentieren.
Vorab es war bisher mein bestes Chasing und der heftigste Unwettertag den ich je erlebt habe. Es waren gleich zwei Unwetter in ca 2 Stunden.

Aber von Anfang an. Ich hatte den ganzen Tag schon ein gutes Gefühl, das da einige geht. Der Schwarzwald ist bei solchen Lagen der Zünder. Dann ziehen die Zellen (öfters auch Superzellen) in den Stuttgarter Kessel und toben sich dort im wahrsten Sinne aus. Das obere Bottwartal (mein zuhause) liegt ca 20-30 km nördlich von Stuttgart am Fuße des Schwäbischen Waldes. Meistens ziehen die heftigen Zellen eher weiter oder manchmal auch knapp südlicher vorbei, dieses mal nicht.
So als ich gegen 17:30 Feierabend machte, sah ich schon gen Westen einen Cb (da wusste ich nicht das das Teil uns bald richtig beschäftigen wird). Daheim angekommen gleich Radarcheck, die Zelle hatte bei Pforzheim ausgelöst, schon einen starken Niederschlagskern, aber jetzt nichts unauffälliges. er waberte so vor sich rum, eher nach NO Richtung Heilbronn. DWD hatte schon Unwetterwarnungen für die Lkr Heilbronn und Ludwigsburg draußen. Ich schaute aus dem Fenster uns sah schon eine Versorgungslinie im südlichen bereich der Zelle. Also beschloss ich die Zelle anzufahren.
Dass es dann einen Stormsplit gab und das Teil fast im 90° Winkel nach rechts genau in meine Region abdrehte wusste ich zu dem zeitpunkt nicht, war schon im auto unterwegs.
Wollte eigentlich viel weiter fahren weil ich dachte es zieht nach Heilbronn hoch, merkte aber das es doch so nah war, dass ich nur im 8km entfernt Ort Beilstein halt machte.
Um 18:44 Uhr das erste Bild Blickrichtung West:

Bild

Man sieht sehr schön den Aufwind, Niederschlag war noch nicht viel vorhanden.

Bild

Rotation der Zelle war ganz gut zu sehen. Sie kam immer näher, der Niederschlagskern wurde schnell größer und kräftiger, die Blitzrate stieg immer weiter an...

Bild

Bild

Um 18:51 war sie schon deutlich näher gekommen, der Wind legte weiter zu, er bließ in die Zelle rein. Man spürte die Kraft die dahintersteckt.

Bild

Dann wurde es mir zu heiß, packte schnell meine Sachen und verschwand. Denn man muss ja mit heftigen Wettererscheinungen in kürzester zeit rechnen. Ich Wollte weiter am Aufwind dranbleiben und fuhr weiter nach Südosten. Da jede Ampel Rot war, der verkehr seeehr langsam und der Aufwind schon direkt über mir beschloss ich mein Auto und mich in Sicherheit zu bringen. Ich stelle das Auto aus Angst vor großem Hagel unter einem Metalldach eines Supermarktes ab.
Um 19:13 Uhr dieses Bild. es war sehr dunkel, der Aufwind direkt über mir, erste Sturmböen und die einschläge vereinzelter Hagelkörner...Es war richtig dynamik drin, es brodelte richtig unter der Wallcloud

Bild

Ab den Standort war es aber relativ harmlos, Der hagel war relativ klein ich schätze 1,5cm, einzelne Sturmböen etwas Starkregen. Hier beim Abzug der Zelle, links der Niederschlagskern nur ein paar hundert meter entfernt.

Bild

Hier ein hochaufgelöstes Radarbild von 19:10 Uhr.

Bild

Die Region liegt zwischen Heilbronn und Steinheim, genau im Kern. 60-65 dbZ sind ordentlich! In Beilstein fiel extrem viel Regen und größerer Hagel. Bin später zurpck gefahren habe auf die schnell ein paar bilder gemacht. Die schäden und entlaubte bäume kommen nicht so gut rüber konnte nicht an die heftigsten stellen hin weil schon Feuerwehr und co vor ort war.

Bild

Bild

Hagel mit 3cm Durchmesser, hatte leider kein lineal dabei aber kommt gut hin. Kann gut sein bzw ist warhscheinlich dass vereinzelt noch größere Runterkamen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Teils mussten Winterfahrzeuge die hagelmassen zu seite räumen. Viel Zeit blieb ohnehin nicht denn es gab gleich im Anschluss eine massive auslöse einzelner Zellen die mehr oder minder parallel waren und sich zu einer Linie zusammenschlossen und sich weiter verstärkten:

Bild

Bild

Bild

Eile war geboten, man spürte wieder der Wind wehte in die Zellen hinein und wurde rasch stärker, Blitzrate wieder stark am steigen. Dieses mal fuhr ich zur Burg Lichtenberg hoch, dort hat man einen guten Blick ins Tal. Als ich ankam war die Linie schon fast da, Fast Dauergeflacker, sehr hohe Blitzrate. Für Stativ aufbauen blieb keine zeit daher freihandaufnahmen, leider litt dadurch die Qualität...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann rasch wieder ins auto und genießen. Es wurde schlagartig stürmisch, das auto wackelte mit jeder Böe, heftiger Starkregen setzte ein, zwischendruch wieder mit Hagel. Die Wassermassen stürzten sich ins Tal

Bild

paradoxer weise am Ende kam die Sonne raus, sogar ein Regenbogen war kurz zu sehen. Überflutungen mit Schlamm an einigen Stellen.

Bild

Bild

Bild

Bilanz: an Meiner Wetterstation fielen währen der zwei Unwetter 54,3mm Regen in ca 2 Stunden. Hier ebenfalls viel Hagel, aber kleinere Körner so 1,5cm, trotzdem viele Blätter runtergehauen, umgestürzte Bäume, Obst zerfetzt.
Schlimmer in Beilstein und Nachbargemeinde Ilsfeld, dort Schäden durch Hagel, vollgelaufene Keller, Schlammmassen aufd er Hauptstraße wohl ein kleiner Erdrutsch. Die teils Frostgeplagten Weinbauern haben durch den Hagel nun fast Totalausfall, auch Äpfel und Birnen wurden teils durchlöchhert oder zerfetzt. In Beilstein wurden 75mm Niederschlag während der Unwetter gemessen.

Zum Abschluss ein video aus Beilstein währen des Hagelunwetters was die ganze mächtigkeit der Superzelle gut zum Ausdruck bringt:

http://www.youtube.com/watch?v=NnryVfpi ... re=related

In jedem Fall ein außergewöhnlicher Tag.

Ich hoffe mein Bericht gefällt soweit, reichlich Kommentare oder auch sachliche Kritik wenn ich etwas falsch eingeschätzt habe etc. sind erwünscht.

Gruß Chris
Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5702
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: 12.07.2011:Unwetter im Bottwartal (BaWü) inkl. Superzelle!

Beitrag von Cumulus Humilis »

Hallo Chris,

danke für den sehr interessanten Bildbericht. Da fährt man tausende von Kilometern kreuz und quer durch die USA auf der Suche nach einem "Mutterschiff" - und hier hängt so ein Ding über dem Bottwartal... :P :wink:

Dieser Zelle zu begegnen war mit Sicherheit ein beeindruckendes Erlebnis. Bedauerlich sind natürlich die teils heftigen Schäden. Besonders die Winzer und Obstbauern werden dem faszinierenden Naturereignis kaum etwas Positives abgewinnen können. Trotzdem meinen Glückwunsch zu der gelungenen Beobachtung!

Gruß,
Andreas

BTW: Wenn man kein Lineal hat, taugen auch Münzen oder andere bekannte Gegenstände (Streichholzschachtel, etc.) gut als Größenvergleich für Hagel.
--
Potz Blitz!
Arnulf B.
Beiträge: 1062
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 23:24
Wohnort: Frankfurt/Dortmund
Kontaktdaten:

Re: 12.07.2011:Unwetter im Bottwartal (BaWü) inkl. Superzelle!

Beitrag von Arnulf B. »

Das ist schon beeindruckend. Auf dem Radar waren die Zellen ja recht interessant, ne' üble Keule sozusagen. Ein sehr guter Bericht. :up:
I give a fuck.
Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4342
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Re: 12.07.2011:Unwetter im Bottwartal (BaWü) inkl. Superzelle!

Beitrag von Sven Lüke »

Danke für den eindrucksvollen Bericht... :up:

Grüße, Sven
Norbert Rupsch
Beiträge: 465
Registriert: Mittwoch 19. April 2006, 22:34
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: 12.07.2011:Unwetter im Bottwartal (BaWü) inkl. Superzelle!

Beitrag von Norbert Rupsch »

Ein wahrer Chaser, dickes Lob für den Bericht!

Schöne Grüße
Norbert
cs300489
Beiträge: 85
Registriert: Montag 12. Mai 2008, 11:09
Wohnort: Prevorst/Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: 12.07.2011:Unwetter im Bottwartal (BaWü) inkl. Superzelle!

Beitrag von cs300489 »

Vielen Dank für die Antworten!

Ja es war bisher das Highlight meiner noch jungen Chaserkarriere. So nah hat glaube ist glaube ich schon ewig nicht mehr ein Hagelkern >3cm an meinem kleinen ort vorbeigestriffen. Wohne hier auf dem höchsten Punkt des Lkr Ludwigsburg, Hagel gibts im schnitt gut alle 2 Jahre, seit 2008 bisher jede Saison. Aber es hab hier lt. Eltern nie Größeren Hagel. Habe mal auf der Karte nachgeschaut, der Hagelkern mit größeren Körnern ist nur wenige hundert Meter oder villt sogar unter 100m südlich vorbeigezogen.

@ Andreas ja danke für den Tip...auf die Idee könnte man auch selber kommen :oops:

Mal noch ne Fachfrage, wie entsteht so ein "Mutterschiff", hate jede SZ so etwas oder nur besondere?
Dies ist ja auch eine Abgesenkte Basis, aber eine Wallcloud im eigentliche Sinne eher weniger oder?

Danke vorab!
Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5702
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Re: 12.07.2011:Unwetter im Bottwartal (BaWü) inkl. Superzelle!

Beitrag von Cumulus Humilis »

Hallo Chris,

das "Mutterschiff" ist eine Art Spezialform einer Wallcloud, bei der praktisch der gesamte untere Teil der Mesozyklone frei erscheint. Es ist typisch an LP- oder jungen klassischen Superzellen zu beobachten, kann aber prinzipiell an jeder SZ auftreten. Es scheint, daß Superzellen mit vergleichsweise hoher Basis eher zu Mutterschiffen neigen als tiefbasige, ob das aber wirklich so ist, kann ich nicht sagen. Plausibel wäre es schon, denn damit das Mutterschiff sichtbar wird, darf nicht zuviel Grundfeuchte vorhanden sein. Manchmal bildet sich unter dem Mutterschiff auch noch eine weitere Absenkung (Wallcloud). Ein Mutterschiff ist in der Praxis ein eindeutiger Hinweis auf eine Superzelle.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!
Gerrit Rudolph, Limburg/L
Beiträge: 2766
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 19:04

Re: 12.07.2011:Unwetter im Bottwartal (BaWü) inkl. Superzelle!

Beitrag von Gerrit Rudolph, Limburg/L »

...Wobei noch interessant wäre, wann der (Slang-)Begriff Eingang in den Sprachgebrauch fand. Ich vermute stark, dass es mit dem Erscheinen des Films "Independence Day" anfing.

Gruß, Gerrit
Oldi (Leutenbach/BW)
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2010, 14:36
Wohnort: Leutenbach (BW) - 20 km nordöstlich von Stuttgart

Re: 12.07.2011:Unwetter im Bottwartal (BaWü) inkl. Superzelle!

Beitrag von Oldi (Leutenbach/BW) »

Die meisten hier im Forum werden die beiden folgenden Bilder schon drüben in der Wetterzentrale gesehen habe, aber ich häng meine beiden Bilder zu derselben Superzelle mal noch hierdran. Wegen zwei Bildern möchte ich der Übersichtlichkeit halber kein neues Thema eröffnen :wink:

Die Bilder entstanden etwa 15km südlich vom Aufnahmeort obiger Bilder in Leutenbach, Rems-Murr-Kreis.

Bild

Bild

Wie oft gibt es eigentlich in Deutschland jährlich so ein ''Mutterschiff''?
Antworten

Zurück zu „Gewitter, Unwetter & Stormchasings“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste