29.04.18 - Superzelle - Frankreich

Hier kannst Du über Deine Stormchasings berichten und Bilder und Videos von Gewittern/Unwettern zeigen.
Antworten
Wettermarius
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 30. Juli 2013, 12:39
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

29.04.18 - Superzelle - Frankreich

Beitrag von Wettermarius » Donnerstag 3. Mai 2018, 21:20

29.04.18 Erstes Chasing dieser Saison: Bonjour Frankreich!

Nun war es schon seid einer Woche in den Karten ersichtlich, eine schwere Unwetterlage deutete sich westlich des Rheines ab, zum Schluss war dann Nordostfrankreich um Nancy unser Zielgebiet.

Die Wetterkarte sah sehr spannend aus:
Bild

Also los ging es. Am Samstag gab es noch ein nettes Treffen unter Wetterfreunden in Fürstenfeldbruck mit Grillen und Kegeln. Danach ging es dann auf den Breitenstein (nahe Kirchheim unter Teck, östlich Stuttgart) zum Übernachten mit dem Zelt. Sturm gabs die Nacht, dazu noch Blitzgeflacker weit am Horizont im Westen!

Am Vormittag gings dann in aller Ruhe nach Frankreich, die Landschaften dort sind wirklich schön. Sehr viel Natur, viele Wiesen und hügelig.
Am Nachmittag explodierte eine Zelle weit westlich von uns, die leider unerreichbar war, diese hat sogar mehrere Tornados vorgebracht!

Abends bildeten sich neue starke Zellen um Nancy, welche wir dann nahe Metz abfangen wollten.

Erster Standort war ca. 15km westlich von Metz, hier gab es interessante Wolkenstrukturen vorderseitig der starken von Süden kommenden Zellen zu bestaunen.

Bild

Dann begann es leider zu regnen und es ging weiter nach Osten, durch das Verkehrschaos in Metz rauf auf eine freie Anhöhe ca. 10km östlich von Metz. Hier bildete sich eine schöne Shelf heraus! Hierbei bildete sich vor unseren Augen eine markante Superzelle aus, welche die gesamte Shelf zum eindrehen brachte. Dauergeflacker setzte ein. Welch ein Anblick!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Zelle kam mit Karacho auf uns zugezogen, wir versuchten nochmal ca. 5km nördlich davor zu kommen. Die Zelle war schneller!
Schnell noch ein letztes Foto von der bösen Gewitterfront, dann setzten Sturm, Regen und Hagel ein wovon wir uns dann ca. 15min
berieseln lassen haben :D
Bild

Der Tag und unser Standort:

Bild

Das Live-Video findet ihr auf Facebook, ca. 45min live Feeling!!! Schaut unbedingt rein!

LIVEVIDEO

Die gesamte Chasingstrecke mit Hin- und Rückreise betrug ca. 1300km, was tut man nicht alles :-P
PS: Frankreich hat extrem viele Blitzer und ist in den Strafen nicht zimperlich! Rasen bringt hier rein Garnichts, Landstraßen darfst auch nur 90km/h fahren.
Damit bis zum nächsten Chase! :lol:
Lg Marius, Never Stop Chasing! :)

Benutzeravatar
Patrick
Schriftführer
Beiträge: 1786
Registriert: Mittwoch 21. Juli 2004, 00:02
Wohnort: Lahnstein (RLP)
Kontaktdaten:

Re: 29.04.18 - Superzelle - Frankreich

Beitrag von Patrick » Sonntag 6. Mai 2018, 20:49

Super Bericht, Marius :up:
Bild

Benutzeravatar
Minzquappili
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 28. Mai 2017, 15:11
Wohnort: Bingen am Rhein

Re: 29.04.18 - Superzelle - Frankreich

Beitrag von Minzquappili » Dienstag 8. Mai 2018, 01:22

Vielen Dank, konnte ich mir lebhaft vorstellen, eure Fahrt. Klasse! :up:

Lunalight
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 21. Juli 2016, 12:58

Re: 29.04.18 - Superzelle - Frankreich

Beitrag von Lunalight » Sonntag 13. Mai 2018, 05:32

Meine Sicht der Geschichte und Abenteuer ,hoffe es gefällt euch.

Für mich ist der 29. April auch für mich immer eingeprägt.Der erste Chase im Leben zusammen Oli Reuter, er war so grosszügig mich mitzunehmen und wir wurden wahrlich nicht entäuscht. Für mich eine Erfahrung ,die glaub einiges in meiner Welt auf den Kopf gestellt hat.Ich bin kein gläubiger Mensch, aber dem Tag war das Universum auf unserer Seite. :lol: Nennt es eine fast spirituelle Erfahrung ,ich kleiner mensch auf dem Feld und in der Distanz ,zeigt unsere Erde wie wundervoll und kraftvoll sie sein kann.Der Wind,die Geräusche ,der Geruch ,alles war so intensiv für mich das es schwer erklären kann.Sowas habe ich bisher noch nie machen können.Und hat mich zutiefst bewegt, zwischen Gänsehaut vor Kälte ( jacke vor Aufregung im Auto vergessen) und Schaudern vor dieser Schönheit.Es war sureal und doch gerade vor, wovon ich nicht träumen konnte voher.
ich wollte doch nur kleines Gewitter.....
Nach 2 Wochen habe ich Eindrücke so verarbeitet das ich es jetzt mit einer besseren Sichtweise zusammenfassen kann.Klar gibts auch Fotos ,die sind Technisch nicht perfekt für, den ersten Chase ,aber mir bedeuten sie viel.

Ich bin nicht so gut im erklären der Details ,das könnt ihr besser aus metrologischer Sicht.Der Tag war so überwältigend am Ende, das eh nur grobe Infos gespeichert habe ,was das "Cluster Biest" für uns war.
Zunächst sind wir in Hessen | MKK los Oli hatte mich aufgesammelt und sind runter nach diverser Analyse Richtung Ramstein und er war sich nicht sicher wohin die Monster Superzelle aus Frankreich wandern sollte.Dazu kam das wir einfach verdammt viele Berge mit Bäumen im Sichtfeld hatten und witzelten rum , ob das ganze Saarland den aus Bäumen bestünde.
Nachdem die Zelle über Frankreich früher ,heftiger und weiter Westlich hochging, wie eine Bombe konnten wir ,einen schönen Spot, auf einem Idyllischen hoch gelegenem Feldweg finden und die Seiten ,der abziehenden Superzelle über Frankreich im nahen Sonnenuntergang betrachten.Fragt mich nicht wie der Ort hies,war aber ein total verpenntes Nest mit schönen alten Häusern,allein der Ausflug wäre es wert gewesen,ich mag so Plätze.Ich dachte mir halt ,besser nix wars alle mal also postiv denken heute.
Kann da leider noch nicht so gut helfen Modelle und Vorhersagern zu deuten,aber ich lerne ständig dazu.Basic Radar und die übliche Etiquette kannt ich schon ,aber natürlich leicht überwältigt bei dem ganzen neuen Zeug. Blieb dennoch entspannt ,ich lass den Fachmann ran und wir werden ja sehen ,ob was kommt.Meine ganzen doofen Fragen ...sorry !

Abwarten und Tee trinken ,nutzte die Chance bisschen Zeit zu vertreiben und Zelle zu fotogrfieren.Leider noch nicht soviel helfen bei der Planung der Targets und wohin es geht,aber zumindest Augen auf die Umgebung und Radar werfen. Irgendwann hieß es Lets Go , wir haben Zellen ! Zunächst sah es aus - das wars für heute.
Kann mich nicht mehr in Detail erinnern ,wo letztendlich überall waren, aber es ging noch rund 100 km weiter Richtung Luxemburg /Frankreich.Oh gott ,nicht noch noch mehr Bäume .... waren nah dran.

Dann kam der Tunnel, auf der A8 ,dahinter war alles wie ausgetauscht,kaum Bäume ,Windräder und Hügel, dann die Brücke !
Links graue Wolken und blitze teilweise verhüllt von Hügel, rechts freie Fläche.Die Spannung steigt,runter von Autobahn ab da hoch ,Strasse war ebenfalls gut.Rüber über die Autobahnbrücke und wir waren platt.Der Perfekte Spot - die Senke überblickend vor uns Frankreich , hinter uns Deutschland.hatte 3 Orte und ein Kraftwerk in der Entfernung.

Uns beiden sind die Kinnladen runtergefallen ,ich muss nicht viel sagen, ausser es war eine Shelfcloud,Superzellen ,davon auch rotierende, einige tolle Wallclouds und Blitzshow meines Lebens.Rotationen in Wallclouds waren wenn überhaupt schwach und haben nix produziert.Aber das war Egal ,war mehr als genug zum staunen. Rund 1,5 Stunden ,zogen die Zellen friedlich an uns vorbei ,erleuchtet von Blitzen und der Stadt darunter.Derweil nahm die intensität sichtlich zu ,weg von CG zu CC Blitzen.

Es ging Zelle ,an Zelle an Zelle.Völlig überwältigt und begeistert, von all dem wohin sollte ich zuerst schauen und Fotographien machen ? Neben einer Technischen Nerven Kriese, mit meiner DSLR ,beschloss ich es,dann einfach nur noch genesen und das zeug Strukturell im Auge zu behalten.Irgendwann ging, es dann ganz flott und mussten da weg weil eine Zelle beschloss die Richtung zu ändern und arg Grünlich verfärbte,der inzwischen sichtbare Hailcore ,sah nicht so freundlich aus.Ab durch die Mitte bei Taghellen Strobe Blitzen ,die im Auto um uns herum zockten , der Hagel war ordentlich.
Oli hat sich um Report gekümmert und hab geholfen das Zeug zu dokumentieren und Schäden zu suchen.Waren rund 3-4cm nach antauen und türmte sich an Seiten der Straßen auf.
Ziemlich überrascht war ich darüber gewesen, troz des Adrenalin Kicks.Einen kühlen Kopf behalten habe troz der neuen Eindrücke. Etwas Grundlagen Wissen ,hat mir schon enorm geholfen ruhig zu bleiben.Mir eingeprägt "Keep Calm ,analyze and report!"


Was ein Tag ! Später noch riesige Crawler Blitze, hinter der Monster Zelle bewundert und waren noch immer völlig im Rausch,was wir da erlebt haben.Die ganze Tragweite was da passiert ist realisierte auch erst im laufe der Tage die folgten.Und ich weiß eins ,das war hoffentlich nicht das letzte Mal.Und ich würde mich freuen, wenn mal bei sowas wieder mitfahren darf.

Fotos
https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater
( einfach durchklicken)

Benutzeravatar
UwBeInternational
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 26. Mai 2018, 23:29
Wohnort: CH-5276 Wil
Kontaktdaten:

Re: 29.04.18 - Superzelle - Frankreich

Beitrag von UwBeInternational » Samstag 26. Mai 2018, 23:49

Sehr schöner Bericht, Marius. Wir waren in Belgien unterwegs und mussten später dann in Luxemburg Schutz unter einer Tankstelle suchen. :)

Bin erst seit heute hier im Forum registriert, Berichte folgen dann später.
Gruss Dominic Kurz

Wetterbeobachtung, Meteorologie und Stormchasing aus Leidenschaft
Skywarn Advanced Spotter (D01491)
-----------------------------------------
www.unwetterbeobachtung.ch
www.uwbeinternational.ch

Antworten

Zurück zu „Gewitter, Unwetter & Stormchasings“