Seite 1 von 1

05.06.2010 - Leamington (Ontario) / Kanada

Verfasst: Montag 7. Juni 2010, 14:57
von Cumulus Humilis
Hallo,

dieses Ereignis gehört zu einem Outbreak in der Great Lakes Region (näheres in diesem Thread: http://www.skywarn.de/forum/viewtopic.p ... 857#p50857" onclick="window.open(this.href);return false;).

In Leamington gab es offenbar zum Glück keine Personenschäden, aber der Sachschaden ist erheblich. Die Einstufung F1 des kanadischen Wetterdienstes scheint mir insbesondere anhand einiger Vegetationschäden fast schon ein wenig niedrig gegriffen:

http://www.youtube.com/watch?v=mtOt8X_k8Hw
http://www.youtube.com/watch?v=7V9FvS9CiNY
http://www.youtube.com/watch?v=lZGu-zPGo0I
http://www.windsorstar.com/news/State+e ... story.html

Gruß,
Andreas

Re: 05.06.2010 - Leamington (Ontario) / Kanada

Verfasst: Dienstag 20. Juli 2010, 06:39
von kai0815
Folgende Beiträge mit Bildern noch zum Tornado + Downburst

http://www.cbc.ca/canada/windsor/story/ ... 00607.html

und im obigen Beitrag aus dem Windsor Star

Late Sunday afternoon Environment Canada confirmed that a tornado in the F1 range touched down in Leamington and travelled a distance of 300 to 400 metres. There was damage over an area of two kilometres, with the rest of the damage caused by downbursts, said Peter Kimbell of Environment Canada.

Re: 05.06.2010 - Leamington (Ontario) / Kanada

Verfasst: Dienstag 20. Juli 2010, 09:03
von Erik Dirksen
Hallo Kai,

die meisten Schäden, z.B. umgeworfene Bäume, liegen im F1 Bereich. Im 2. Video sind bei etwa 1 m 30 s aber auch Schäden zu sehen, die im oberen F2 Bereich liegen (komplett entastete und ziemlich frei stehende Bäume). Wahrscheinlich wurde das offizielle Ranking, ähnlich wie in den USA nur nach den Gebäudeschäden gemacht. Diese sind nämlich alle noch im F1-Bereich.

Grüße nach Übersee

Erik

Re: 05.06.2010 - Leamington (Ontario) / Kanada

Verfasst: Mittwoch 21. Juli 2010, 17:37
von Cumulus Humilis
Hallo,

ja Erik, das wird so sein. Wir wissen ja, daß Vegetationsschäden bisher in den USA (und vermutlich auch in Kanada) kaum zum Ranking herangezogen werden.

Gruß,
Andreas