06.05.2010 - Dianjiang (Chongqing) / China

Dieses Board dient zur Erfassung und Diskussion von Tornado(verdachts)fällen in den restlichen Gebieten der Welt.
Antworten
Uwe Reiss
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 22:25
Wohnort: Leipzig

06.05.2010 - Dianjiang (Chongqing) / China

Beitrag von Uwe Reiss » Donnerstag 6. Mai 2010, 20:33

Ein Tornado hat hier mehr als 20 Menschenleben gefordert.

Die Angaben zu den Opferzahlen sind widersprüchlich. Zu den Gebäudeschäden im Zusammenhang mit dem Tornado tw. unglaubwürdig. Bis dato nur Folgendes:

http://newsaktuell.info/topstories/mind ... 52010.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://de.news.yahoo.com/1/20100506/twl ... e00ca.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruss

Uwe

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: 05.05.2010 Chongqing / Südwestl. China

Beitrag von Thilo Kühne » Freitag 7. Mai 2010, 00:21

Hallo Uwe,

danke für den Beitrag. Eigentlich ein wenig zu früh dieses Jahr, denn "normalerweise" sind Juni bis September die Unwettermonate. Aktuell meldet die chinesische Agentur Xinhua 29 Tote durch diesen Unwettertag.

In China nach Unwetterereignissen zu recherchieren ist recht aufwändig aufgrund der Sprache und (vor allem) der Schrift. Die englischen Artikel sind stets mit Vorsicht zu genießen, da oftmals die Informationen durcheinander gewürfelt werden und Opfer und Ereignisse in ihren Nennungen verwischt werden - außerdem beinhalten die englischen Artikel kaum tiefergehende Information. Es ist leider wie oftmals: Auf Englisch findet man Nachrichten aus aller Welt, aber inhaltlich steht dann quasi kaum etwas brauchbares da.

Recherche lohnt sich eben nur in Originalsprache.

http://news.china.com.cn/rollnews/2010- ... 987906.htm

(ein brandneuer Artikel, inklusive Schadensfotos)

zum Inhalt:

Der Tornado zog durch den Dianjiang Distrikt, genauer gesagt die Orte: Danlingcun und Libai. Ca. 1.000 Gebäude wurden beschädigt und/oder zerstört. Einige Häuser wurden bis auf die Grundmauern zerstört. Bäume wurden geknickt. Eine 10 m hohe Werbetafel aus Metall wurde aus dem Boden gerissen und fotgeweht. In der Lokalhauptstadt gab es Winde bis 108 km/h. Zudem gab es schweren Hagelschlag im Zeitraum zwischen dem 04.05. und dem 06.05.2010. Hiervon betroffen waren die Regionen um Wuxi und Xiaochun. Über 13.200 ha Ackerland/Anbaufläche wurde verwüstet (Tabakflächen, Getreide- und Maisflächen), was einem Verlust von 20 Mio Yuan entspricht. Die Hagelkörner erreichten die Größe von Wachteleiern.
Telegrammstil dazu: 29 Menschen getötet, eine Person wird noch vermisst, 190 Menschen verletzt. Ca. 1.000 Häuser durch den Tornado beschädigt / zerstört. Durch Windeinwirkung bis zu 6.240 Häuser stark beschädigt, >51.000 Häuser mit weiteren Schäden. Stromausfall: 89.780.000 Menschen betroffen. In Pengshui gab es 157 mm / 24 Std. Hagelschlag verwüstete Anbauflächen von 13.263 ha.

China News, 07.05.2010: http://news.china.com.cn/rollnews/2010- ... 987906.htm" onclick="window.open(this.href);return false;


Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Uwe Reiss
Beiträge: 588
Registriert: Sonntag 1. April 2007, 22:25
Wohnort: Leipzig

Re: 06.05.2010 - Dianjiang (Chongqing) / China

Beitrag von Uwe Reiss » Samstag 8. Mai 2010, 00:10

Hallo Thilo,

herzlichen Dank für die zeitnahe Recherche! Ich möchte nicht hinterfragen, wieviele Weltsprachen Du beherrschst bzw. sie exakt übersetzen kannst. Die Bilder lassen allerdings Vermutungen zu. F2+ könnte bei der Bauweise schon thematisiert werden. Und da sehe ich weniger die eingestürzten Mauern, als die Entwurzelungen.

Gruss

Uwe

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: 06.05.2010 - Dianjiang (Chongqing) / China

Beitrag von Thilo Kühne » Samstag 8. Mai 2010, 03:58

Hallo Uwe,

das mit der Intensitätsschätzung ist eben auch so ein Ding der Unmöglichkeit, denn über die Bausubstanz ist aus Erfahrung kaum bis gar nichts bekannt. Man kann meinen: Je ländlicher, desto instabiler (wie es mitunter im ländlichen Osteuropa sein kann), aber das scheint in China nicht so einfach zu sein. Die bauen erstaunlich viel mit gemauerten Ziegelreihen, aber die Stärke ist oftmals unklar, ebenso wie die Verbauung. So viel ist aber bekannt: Schwachpunkt in Kontinentalasien ist meist die Dachkonstruktion... das sind nicht selten einfach nur ein paar Bohlen mit Wellblech drauf bzw. leichten Tonziegeln. Ich würde liebend gerne mal Schadensorte in China untersuchen, aber das wird wohl ein Traumvorhaben bleiben. Falls man dort hin könnte wäre immer noch die Frage, was man wo und wie besichtigen darf.

Und zu den Sprachen: Das ist halb so wild. Man muss sich ein wenig hineinlesen, d.h. Worte und Wortkonstrukte in Bezug zum Inhalt kennen. Bei ganz exotischen Sprachen gibt's ja auch online Übersetzungsprogramme. Auch wenn diese nicht immer grammatisch korrekt übersetzen, so ist doch der Inhalt meist richtig ersichtlich. Will sagen: Ich wende mehr Methodik beim Recherchieren an, als dass ich die Sprachen alle beherrsche.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

_bjoern
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 11:26
Wohnort: fulda

Re: 06.05.2010 - Dianjiang (Chongqing) / China

Beitrag von _bjoern » Montag 17. Mai 2010, 05:39

Hallo Thilo und Uwe,

gehoert dieses Video zu diesem Fall oder gab es gestern wieder einen starken Tornado
in China?
[youtube]<object width="640" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/qNKV5P3ARjg&hl ... ram><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/qNKV5P3ARjg&hl ... 2=0x9461ca" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="640" height="385"></embed></object>[/youtube]

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: 06.05.2010 - Dianjiang (Chongqing) / China

Beitrag von Thomas Sävert » Donnerstag 20. Mai 2010, 22:37

Hallo Bjoern,

ganz andere Gegend, anderes Datum - Das ist ein anderer Fall, für den ich einen neuen Thread aufgemacht habe.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Antworten

Zurück zu „Tornado(verdachts)fälle Weltweit“