[Tornado] 13.07.2012 - Tessin (LRO|MV)

Antworten
Westsachse
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 16:18
Wohnort: Erfurt

[Tornado] 13.07.2012 - Tessin (LRO|MV)

Beitrag von Westsachse » Samstag 14. Juli 2012, 07:36

Guten Morgen allerseits!

Laut Meldungen soll es gestern Abend in Tessin bei Rostock gegen 20 Uhr (MESZ) ebenfalls einen Tornado gegeben haben mit einigen Schäden. Auch die nahgelegene A20 soll betroffen gewesen sein. Abgefilmte Fotos und Videos des Tornados sollen laut Nonstopnews vorhanden sein.

2 Artikel dazu:

Ostsee Zeitung

Nonstopnews
ANTENNE MV-Hörer Herbert Lotz hat am Freitag Abend in Tessin einen Tornado gesehen. Der Sommer zeigt sich also von allen möglichen Wetterseiten: Sonnentage (zwar wenig), Sturmtage und Gewitter, die sich heftig entladen. Einen Tornado hatten wir bisher aber noch nicht. Der Wirbel hat das Dach der Kartoffelhalle in Tessin teilweise abgedeckt und zog dann nach Norden weiter. Herbert Lotz berichtete von umherfliegenden Brettern. Auch das Foto stammt von ihm.
Denke ein Verdacht ist hier auf jedenfall gegeben.

Grüße Marcel
Man kann auf seinen Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen! (Erich Kästner)

Private Wetterstation & Wetterkamera Hartenstein (Erzgebirge)

Benutzeravatar
bärenfänger
Beiträge: 1464
Registriert: Montag 31. Mai 2010, 23:54
Wohnort: Sollstedt/Wipper [ ] Leipzig [x]

Re: [Verdacht] 13.07.2012 - Tessin (LRO|MV)

Beitrag von bärenfänger » Samstag 14. Juli 2012, 12:26

Meldung im Videotext des NDR, Seite 152, 14.07.2012, 12.21 Uhr

"Tessin: Windhose richtet Schäden an

Eine Windhose hat am Freitag in Tessin
bei Rostock das Dach einer Lagerhalle
in einem Gewerbegebiet abgedeckt.

Der Tornado zog am Abend durch die
4.000-Einwohner-Stadt und schlug eine
20 Meter breite und rund 500 Meter lan-
ge Schneise. Umherfliegende Trümmertei-
le des Hallendaches beschädigten rund
30 in der Nähe abgestellte Pkw eines
Autohändlers und der Post, wie ein Feu-
erwehrsprecher NDR.de am Sonnabend be-
stätigte. Verletzt wurde niemand.

Zur Höhe des Schadens machte die Poli-
zei keine Angaben."


Grüße und Gut Pfad,
Olli.
Regionaler Ansprechpartner Leipzig-Südharz-Nordthüringen

Axel F.
Beiträge: 878
Registriert: Montag 3. März 2008, 15:17
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 13.07.2012 - Tessin (LRO|MV)

Beitrag von Axel F. » Samstag 14. Juli 2012, 13:21

Anhand der Augenzeugen Aussagen (Video 1. Link Ostseezeitung) sowie der Schadensbilder, vor allem das eingeschossene Stück Wellasbest in der Stoßstange des einen Autos :urghs: ist das doch ziemlich eindeutig.

ThomasOWL
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 00:17

Re: [Verdacht] 13.07.2012 - Tessin (LRO|MV)

Beitrag von ThomasOWL » Samstag 14. Juli 2012, 14:25

Der Augenzeugenbericht aus dem Video hört sich wie die Beschreibung eines Multivortex Tornados an ("Der tanzte da rum, das waren mind. 2-3 Stück").

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 13.07.2012 - Tessin (LRO|MV)

Beitrag von Thomas Sävert » Samstag 14. Juli 2012, 15:24

ThomasOWL hat geschrieben:Der Augenzeugenbericht aus dem Video hört sich wie die Beschreibung eines Multivortex Tornados an ("Der tanzte da rum, das waren mind. 2-3 Stück").
Genau und nicht nur das. Der Augenzeuge beschreibt dies ja so: "Der tanzte da rum, es waren mindestens 2,3 Stück, die da auf dem Acker getanzt haben..." Das heißt, er hat nicht irgendwelche mutmaßlichen Dunnelclouds, sondern Wirbel am Boden gesehen. Und dazu passt auch das kurz davor auf dem Handy gezeigte Bild, es könnte ebenfalls einen breiten Multivortex zeigen. Man müsste an dieses Bild/Video drankommen.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 13.07.2012 - Tessin (LRO|MV)

Beitrag von Thilo Kühne » Samstag 14. Juli 2012, 16:37

Hallo,

die Beschreibungen zu diesen Fall finde ich recht deutlich, aber auch das lokal ausgeprägte Schadensmaß. In dem Video der Ostsee-Zeitung sieht man ja sogar, wie sich Wellethernitteile in eine Windschutzscheibe und in Stoßstangen gebohrt haben. Das entspräche einem gleichen Vergleichswert, als wenn sich solche Teile in Hausputz schlagen.

Die Beschreibungen deuten sehr klar auf Multivortex hin, gerade in Bezug auf "tanzen" und "mehrere Wirbel". Auch das "zurückkommen" des beschriebenen Ereignisses könnte man als unregelmäßige Zugbahn verstehen. Für mich ist der Fall eigentlich recht klar.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Wolle2012
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 17:44

Re: [Verdacht] 13.07.2012 - Tessin (LRO|MV)

Beitrag von Wolle2012 » Samstag 14. Juli 2012, 19:12

Moin moin,
ich stelle hier einfach mal meinen Beitrag aus der Wetterzentrale ein. Ich denke das geht in Ordnung.

Ich habe mir das mal angesehen und auch mit zwei Augenzeugen gesprochen. Der/die Tornado(s) war(en) gegen 19:10-19:15Uhr MESZ. Alles ging sehr schnell, beide haben einen Rüssel gesehen, der zeitweise bis auf den Boden reichte. Der/die Bodenkontakte war(en) sehr kurz. Es gibt da keine Schneise(n). Zwischen der A20 und Tessin sieht man gar nix und auch hinter Tessin hinter der Bahnlinie ist nichts zu sehen. Da steht überall Getreide, falls es da Bodenkontakte gab, müsste man die wohl sehen. Beim Befahren der Autobahn sieht man auch keine Spuren(Reste von Zweigen oder Blättern oder ähnliches am Rand) eines Tornados. Das mit dem Brand war wohl eine Fehlmeldung. Es ging die Sirene, da hat wohl jemand an Feuer gedacht.
Bilder und Google Earth KMZs habe ich dort hoch geladen. In den Exif-Headern der Bilder sind auch GPS Daten drin.
Die erste Schadenstelle ist ein Hallendach mit alten Wellasbestplatten die zu ca. 25% herunter gerissen wurden (image001-003, 015-020 und Halle.kmz). Die Platten wurden jeweils bis 25m nach rechts und links und bis an die B110(ca. 100m) verfrachtet. Das grüne Fahrzeug mit der Asbestplatte in der Frontscheibe stand ca. 20m rechts des Hallendaches. An Gebäuden und Bäumen/Sträuchern rechts und links sind keine Schäden. Auf dem Platz wurden auch Fahrzeuge der Post beschädigt
Dann kommen abgerissene Zweige einer Linde an der B110(image004,005 und Linde.kmz). Weiter ging es mit dem erstem Haus links in der Straße "Am Erlenbruch", da wurde das Dach(Blecheindeckung) teilweise angehoben(image013, 014 und Dach.kmz). Die letzte Schadenstelle sind zwei abgebrochene Ulmen fast an der Bahnlinie am nördlichen Ende der Straße "Am Erlenbruch"(image006-012 und Ulmen.kmz). Die abgebrochenen Bäume waren gesund und hatten ca. 25-35cm Durchmesser an der Buchstelle.
Es soll noch eine Birke zwischen "Am Wäldchen" und "Am Wiesengrund" umgebrochen worden sein. Konnte ich aber nicht finden. Zwischen den Schadensstellen und rechts und links davon war nichts von Schäden zu sehen, selbst Gartenmöbel standen alle(wieder?). Für mich war das entweder ein Springer oder es waren mehrere Tornados mit sehr kurzen Bodenkontakten. Die Stärke kann ich nicht abschätzen, keine Erfahrung.

Grüße wolle

PS: Bitte die CC-Lizenz für die Bilder beachten! Danke!

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 13.07.2012 - Tessin (LRO|MV)

Beitrag von Thilo Kühne » Donnerstag 19. Juli 2012, 14:04

Hallo Wolle,

vielen Dank für deine Vortorterkundung.

Die Schäden + unabhängige Beobachtungen zeichnen doch recht klar das Bild eines Tornados. Die Intensität war indes zumindest an dem Punkt des Autolagers im Bereich F1/T2. Es bedarf wohl schon einiges an Windeinwirkung, und diese Ethernitplatte zu zerschroten und in die PKWs zu "stechen". Da keine schwereren Schäden bekannt sind kann man davon ausgehen, dass in diesem Bereich die maximale Intensität erreicht wurde. Spurlänge länge im Ort, von Süd nach Nord, bei ca. 450 m mindestens, aber da das Ereignis auch über Feld beobachtet wurde ist anzunehmen, dass die Spurlänge noch etwas länger war. Möglicherweise einen Dreiviertelkilometer.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2012“