[Verdacht] 07.07.2012 - Reichenbach/OL-Mengelsdorf (GR|SX)

Antworten
Axel F.
Beiträge: 878
Registriert: Montag 3. März 2008, 15:17
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

[Verdacht] 07.07.2012 - Reichenbach/OL-Mengelsdorf (GR|SX)

Beitrag von Axel F. » Donnerstag 12. Juli 2012, 20:07

Wenn etwas verdächtig aussieht und Aussagen verdächtig klingen machen wir also mal einen Verdachtsfall daraus :D
Folgendes habe ich hier noch anzubieten:

Westteil der Gemeinde Mengelsdorf, Ortsteil der Stadt Reichenbach/Oberlausitz Landkreis Görlitz.
7. Juli 2012 Zeitpunkt 15:55 Uhr
Radarverifikation: ca. 58 dBz Zelle im Kern Südost-Nordwestausrichtung nordöstlich ziehend.Mengelsdorf etwa zu diesem Zeitpunkt unterm Südtteil des Kerns.
http://maps.google.de/maps?q=Schlosspar ... usitz&z=14" onclick="window.open(this.href);return false;


Bild

Darauf gestoßen bin ich zufällig, weil ich am Sonntag Bekannte besuchen wollte und mir bei der Fahrt durch den Ort markante Vegetationsschäden auffielen.
Die ersten Fotos habe ich 24 Stunden nach dem Ereignis erstmal auf Verdacht gemacht und einen Kleingärtner, der beim Aufräumen geholfen hatte, nach der Lage der am Rand liegenden Baumkronen gefragt. Einen Tag später mal bei unseren Bekannten nachtelefoniert und gestern nochmal vor Ort gewesen.

Bild
Zu den Fotos.

1-Spur ca. 70 x 12 Meter im Getreidefeld in Zugrichtung der Zelle, Halme (60-80 cm hoch) teilweise ineinander verdrillt und auch südwärts gedrückt, davor ein zwei ähnliche jedoch deutlich kleinere solche Stellen.
Bild
Bild

2-Im Süddteil des Parkes heruntergerissenes Astwerk, an der Straße leider schon zerkleinert und aufgereiht, lag aber alles auf und neben der Dorfstraße auf der Wiese.
Bild

3-Ostsüdost entwurzelter Baum
Bild

4-gesunder Apfelbaum mindestens 30 cm Stammdurchmeser, Stammbruch, Krone lag ca. 10 m südöstlich auf der Straße und wurde an der Stelle nur an den Straßenrand gezogen.
Bild
Bild
Bild
Bild

5-noch ein Apfelbaum, Fallrichtung NNO
Bild

6-gesunder Apfelbaum (im Hintergrund), Krone schon entsorgt, Stammbruch mehr ostwärts, 50cm darunter ringsherum entrindet. Im Vordergrund noch der vorherig beschriebene Baum.
Bild

7-Quitte oder Birne, Fallrichtung Nordost, im Grundstück 2 Obstgehölze die irgendwie einen Treffer "von oben" bekommen haben, sieht aus wie niedergedrückt.
Bild
Bild
Bild

8-Verwirbelungen auf dem Feld, Nordost gefallener kranker Apfelbaum
Bild
Bild

9-Gehöft unseres Bekannten: an der östlichen Grundstücksgrenze Stammbruch an einer Blaufichte beim Nachbarn, frisch gesetzte Granitmauer unmittelbar davor oben eingestürzt (Bild vor der Blaufichte). Und laut Aussage seiner Frau hat diese gesehen wie die zwei Oleanderkübel (70 cm Durchmesser und 70 cm hoch mit Erde verfüllt mehr als 200kg) angeblich "wie angehoben" und mehr als nen Meter "gewandert" sind. Einer davon wurde dann umgekippt. Beim Oleander im 1. Bild hat nur der eine Seitentrieb überlebt.

Das alles während extremen peitschenden Starkregen, wo sie sich nicht erinnern konnte, daß es mal so heftig war. Dazu an der geschützten Südwestwand ein alte Weinranke vom Giebel gerissen, natürlich das ganze Hofinterieur durcheinandergeschmissen und an der Südostseite des Giebels vom Wohnhaus lagen Farbreste der Fassadenfarbe (vor 7 Jahren gestrichen) wie Gummikügelchen herum. Sie sprach von "wie Wirbel" im Hof. Er reduzierte es aufs Fazit des Wochenendes: "Freitag sehr stark, Sonnabend extremst, Sonntag stark"
Laut ihren Aussagen gabs in anderen Grundstücken auch noch einige Schäden an Sträuchern Nadel- und Obstgehölzen, sind aber auf die Schnelle leider nicht mehr nachvollziehbar.
Bild
Bild

und hier nochmal die Lokalität:
Blick von der B6 Abzweig Reichenbach/Weißenberg Richtung Nordosten auf die Gemeinde Mengelsdorf. Idealerweise natürlich mit einem Gewitteraufzug von gestern obendrüber. Aber das ist diese Saison ja auch keine Kunst.
Bild


Nun bitte ich mal um eine Bewertung anhand dieses Schadensmuster

Markus - 7km sw von Pirna
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 29. August 2007, 23:52
Wohnort: Berggießhübel - 7km sw von Pirna

Re: [Verdacht] 07.07.2012 Reichenbach/OL OT Mengelsdorf (GR|

Beitrag von Markus - 7km sw von Pirna » Donnerstag 12. Juli 2012, 22:41

Hi Axel,
will nicht nervne, aber ich kann hierzu wieder etwas Material liefern.
7.7.2012 15:54 Uhr, bei Landeskrone Görlitz, blick rtg Westen
http://maps.google.de/maps?q=51.13205,1 ... 1&t=h&z=19" onclick="window.open(this.href);return false;

Die Front sah sehr chaotisch aus, dementsprechend eilig hatte ich es auch, unbedingt östlich dieser zu kommen - womit es mich letzlich bis zur Landeskrone verschlug.

So schlecht sahen die Strukturen nicht aus.... rundgelutschte Absenkung, eventuell mit nem Aufwind verbunden.
(links davon sogar etwas kontrastärmer noch eine Absenkung)
Bild
DSC_3188 von Markus - Pirna - Album.de


Bild
DSC_3188_1 von Markus - Pirna - Album.de


Bild
DSC_3189 von Markus - Pirna - Album.de


Bild
DSC_3190 von Markus - Pirna - Album.de


Vielleicht kannste die Örtlichkeiten noch bissl beschreiben, die bewaldete Erhebung ist vermutlich zwischen Markersdorf u. Mengelsdorf?

Gruß, Markus

Axel F.
Beiträge: 878
Registriert: Montag 3. März 2008, 15:17
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: [Verdacht] 07.07.2012 Reichenbach/OL OT Mengelsdorf (GR|

Beitrag von Axel F. » Donnerstag 12. Juli 2012, 23:31

Irgendwann werden wir beide schon nochmal zwischen Berggießhübel und Görlitz übereinander stolpern :mrgreen:
Ich kucks mir morgen früh mit an.

Die Erhebung sind die Kämpferberge südwestlich von Königshain, passt!

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2012“