[Tornado] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Antworten
gaby
Beiträge: 965
Registriert: Mittwoch 20. September 2006, 09:29
Wohnort: sulingen
Kontaktdaten:

[Tornado] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Beitrag von gaby » Freitag 1. Juni 2012, 08:33

Hallo,
Durch die Nachrichten bin ich darauf aufmerksam geworden,das auf einem Feld bei Uchte ein Tornado gewütet haben soll und Baumkronen abgerissen haben soll.
Es soll Augenzeugen geben.
Im Netz bin ich dann vorerst auf diesen Bericht gestoßen:
http://www.nonstopnews.de/meldung/15279" onclick="window.open(this.href);return false;
Ich weiß jetzt nicht,aufgrund der Fotos und der Tatsache das es meherere Augenzeugen gegeben hat würde ich eigentlich schon den Status auf Plausbil setzten wollen.....
Einmal ein Nachrichtenbericht :
http://www.nwzonline.de/Video/Niedersac ... 52001.html" onclick="window.open(this.href);return false;
lg Gaby
wat fürn wind aber auch

Sebastian A.
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 15:07
Wohnort: Warder

Re: [Status?]31.05.2012 Uchte -Kreis Nienburg-Niedersachsen

Beitrag von Sebastian A. » Freitag 1. Juni 2012, 18:34

Hey also die Planenfetzen in den Höhen sind schon sehr interessant.

Ich würde den Status auch auf Plausiebel setzen, aber mann sollte erst noch ermitteln, wie breit und lang die Schneise ist und ob es Gegenstände gibt wie Bäume, die in die endgegengesetzte Zugrichtung des ( Sturms ) liegen.

lg Basti ;) :up:

Benutzeravatar
moni
Kassenwart
Beiträge: 335
Registriert: Montag 19. Juli 2004, 21:47
Wohnort: 27232 Sulingen
Kontaktdaten:

Re: [Status?] 31.05.2012 - Uchte [NI|NI]

Beitrag von moni » Freitag 1. Juni 2012, 19:41

Hi...
Danke an Gaby, wäre mir fast entgangen...

also dieser Fall sieht schon anders aus...
Waren eben da und haben uns vom Ortsbrandmeister die Schneise zeigen lassen.
Die Bilder müssen erst noch ausgelesen und sortiert werden, Lagezeichnung per KMZ-Datei folgt.
Schön wäre es, wenn Martin morgen früh dazukommen könnte, da jede Menge Holz zu begutachten ist.
Ab Mittag wird das Holz von der Feuerwehr weggemacht. Und wir wollen uns noch zwei Stellen genauer ansehen.
Eine Windmühle der Firma Westwind lag übrigens im Schneisenbereich. Möglicherweise bekommen wir von dort noch Winddaten.

Das erstmal vorab, näheres folgt...

LG Marion
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch...

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Status?] 31.05.2012 - Uchte [NI|NI]

Beitrag von Thilo Kühne » Freitag 1. Juni 2012, 20:42

Hallo zusammen,

danke für die Angaben. Für mich macht das ganze schon einen recht plausiblen Eindruck und denke ein Hochstufen auf "plausibel" ist kein Problem. Alles weitere müsste dann vor Ort noch erfasst werden, und das werden Marion und Martin hoffentlich auch schaffen. Bis dahin auf "Verdacht".

@Gaby:
Der zweite Link von dir bezieht sich IMO auf den "Pressetornado" am 23.05.2012... war auch Landkreis Nienburg, nur Marklohe, und stellte sich mittlerweile als Microburst bzw. als Häufungen von Microbursts heraus.

@Marion:

Uchte hat als Gemeinde ja eine Fläche von ca. 90 km², daher wäre es prima wenn hier der exakte Ortsteil (oder mehrere, je nach dem) benannt werden könnte, wo das Ereignis genau stattgefunden hat.


Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Beitrag von Thilo Kühne » Samstag 2. Juni 2012, 00:48

so, neue Erkenntisse:

Ortsmarke: Mensinghausen (traf den Ort zwar nicht direkt, aber recht nahe bei)

Fall ist nach der ersten Untersuchung vor Ort plausibel. Morgen erfolgt noch eine Vorortbegehung von Marion.


Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Plausibel] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Beitrag von Forstexperte » Sonntag 3. Juni 2012, 14:47

Hallo,

nachdem ich gestern leider keine Zeit hatte, zusammen mit Marion und Uwe eine Vor-Ort-Untersuchung zu machen, sich der Fall aber offenbar komplexer als gedacht herausgestellt, hat, haben wir für die kommende Woche eine weitere Vor-Ort-Untersuchung geplant. Der genaue Tag steht aber noch nicht fest.

Bis dahin, viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Benutzeravatar
moni
Kassenwart
Beiträge: 335
Registriert: Montag 19. Juli 2004, 21:47
Wohnort: 27232 Sulingen
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Beitrag von moni » Sonntag 3. Juni 2012, 22:27

So, hier eine vorläufige Zugbahn...

http://www.wetterzone.de/ereignisse/Mensinghausen.kmz

LG Marion
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch...

Benutzeravatar
moni
Kassenwart
Beiträge: 335
Registriert: Montag 19. Juli 2004, 21:47
Wohnort: 27232 Sulingen
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Beitrag von moni » Freitag 8. Juni 2012, 17:27

Die maximale Windgeschwindigkeit an der nördlichen WEA betrug laut Auskunft der Firma Westwind kurzfristig 170 km/h.
Der mutmaßliche Tornado zog südlich daran vorbei. In welcher Entfernung genau müssen wir noch feststellen.

Eine Augenzeugin gibt es auch. Leider hat sie keine Bilder machen können, da sie mit dem Auto unterwegs war und der Tornado hinter ihr die Straße gekreut hat. Sie steht aber für weitere Fragen zur Verfügung, ebenso wie der Ortsbrandmeister.

Morgen kommt Martin mit und evtl. werden wir dann auch von einem Kamerateam von Nonstopnews begleitet.
Schaun wir mal...

LG Marion
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch...

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Beitrag von Thilo Kühne » Freitag 8. Juni 2012, 18:02

Hallo Marion,

danke für die weiteren Infos.

Ich denke, dass wir bei der Augenzeugenbeobachtung und in Bezug auf eure bisherigen Ergebnisse vor Ort einen Tornado bestätigen können.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Thomas Sävert
Beiträge: 2829
Registriert: Mittwoch 12. April 2006, 22:21
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: [Plausibel] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Beitrag von Thomas Sävert » Sonntag 10. Juni 2012, 16:52

Hallo zusammen,

mit den mir vorliegenden Daten der WKA können wir den Fall ohne weitere Augenzeugen/Fotos bestätigen. Ich denke, das ist wirklich eindeutig. Ein Downburst scheidet da sofort aus, es ist eindeutig ein Wirbel durchgezogen. Ich gehe von T4/F2 aus, das passt auch zu den gemessenen 170 km/h, was nur knapp unter T4 liegt.

Wir können also den Betreff ändern und den Fall als bestätigt betrachten.

Grüße, Thomas Sävert
Tornadoliste Deutschland
http://www.tornadoliste.de

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: [Plausibel] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Beitrag von Forstexperte » Sonntag 10. Juni 2012, 17:49

Hallo zusammen,

Gestern habe ich mich mit Marion und Uwe in Uchte getroffen und wir haben anschließend 5 Stunden lang die beiden Schadensschneisen der Sturmereignisse bei Mensinghausen und Heidhausen abgefahren und selektiv begangen und . Das nonstopnews-filmteam ist leider nicht erschienen, so dass wir die Schadenstellen zu dritt abgefahren und abgelaufen sind.
Die Aufarbeitung der großen Datenmenge, die Marion und Uwe bislang gesammelt haben, wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Ein ausführlicherer Bericht zu diesem Tornadoereignis in Kombination zu demjenigen in Heidhausen ca. 12 km weiter östlich ist für den Winter geplant.

Wie Thomas, schreibt, stuft er den Fall allein aufgrund der auf der Windkraftanlage gemessenen Daten als bestätigt ein. Dies sehe ich ganz genau so. Hinzu kommt, dass auch eine glaubwürdige Augenzeugenbeschreibung vorliegt, die Marion hier vortragen kann. Und dieser Tornado hat verbreitet eindeutige Schadenssignaturen verursacht, die für sich genommen schon einen Tornado als alleinigen Verursacher der Schäden zwingend erscheinen lassen. Auffällig waren hier viele Fallrichtungen zum Schneisenzentrum hin, sowohl auf der rechten als auch der linken Seite der Schadenspur, so dass sich insgesamt ein sehr deutlich konvergentes Fallmuster ergab. Die Fotos können das nur im Ansatz wiedergeben – vor allem da, wo das Muster auch kleinräumig konvergent war (evt. kurzlebige Teilwirbel?). Hier wären Luftaufnahmen tatsächlich das beste Mittel um dies abzubilden.

Fazit:
Aufgrund des Schadensbildes kommt nur ein Tornado mit der max. Intensität von deutlich T4/F2 in Frage. Im Bereich des Windrades, welches voll getroffen wurde, wurde mit registrierten 170 km/h T3 erreicht, welches auch zu den Schäden im dortigen Bereich passt.
Die Zugbahnlänge liegt nach den Untersuchungen von Marion und Uwe bei mind. 5 km, die max. Breite (Bereich in dem noch mind. T1-Schäden verursacht wurden ca. 300 m. Die weiteste verifizierbare Verfrachtung größerer Gegenstände war diejenige einer Kiefernkrone um ca. 150 m.

Hier nun einige Bilder aus einem kleinen Waldstück, welches im Verlauf der Schadenschneise wenige 100 m vor dem getroffenen Windrad liegt und wo mit vereinzelt T4 die höchste Intensität erreicht wurde.

Bild
Druckschäden an sehr junger, ca. 10 jähriger Kiefer.

Bild
Druckschäden an sehr junger ca. 10 jähriger Kiefer im Detail. Man betrachte, dass sich die im Moment entfaltenden Leittriebe innerhalb der 9 Tage nach dem Ereignis begonnen haben, wieder senkrecht zu stellen!

Bild
Turbulentes Schadensbild in einem Kiefernjungbestand in einer ehemaligen Sandgrube östlich des stark getroffenen Kiefernaltbestandes.

Bild
Blick in Zugrichtung auf das besagte Windrad. Im rechten Gehölzsteifen waren viele Fallrichtungen in nördliche, im linken dagegen in südliche Richtung, also zur Schneisenmitte. Eine größere Kiefernkrone aus dem Altbestand fand sich auf dem Maisfeld hinter dem Jungbestand.

Bild
Schön konvergentes Schadensmuster.

Bild
Viele Kiefern wurden in der Krone zerrissen. Blick etwa in Zugrichtung des Tornados.

Bild
Blick etwa nach NO, also schräg zur Zugrichtung und dem Schneisenzentrum. Die Kiefer vorne rechts ist etwa in Richtung der Zugbahn gefallen.

Bild
Blick leicht südlich aus der Zugbahn heraus, etwa nach OSO.

Bild
Die unten liegenden Kiefern sind in Richtung Schneisenzentrum gefallen, die schräg darüber liegenden in Richtung der Zugbahn.

Bild

Bild

Bild
Waldrand im Westen an dem stellenweise deutlich T4 erreicht wurde. So auch an dieser jungen Eiche. Die Krone der Altkiefer rechts davon wurde zerfetzt.

Bild
Die Krone der rechten Kiefer wurde in der Luft um 180°gedreht, da diese verkehrt herum liegt.

Bild


Bild
Blick vom Bahndamm auf das besagte Windrad mit dem stark beschädigten Waldstückchen dahinter, aus dem die übrigen Bilder stammen.

Das fürs erste hierzu von mir.
Ich ändere hiermit den Betreff von [plausibel] auf [Tornado].

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Beitrag von Thilo Kühne » Sonntag 10. Juni 2012, 19:04

vielen Dank für die Analyse, Martin und Marion + Uwe !

Ereignis wird gleich in der ESWD nachgetragen.


Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Benutzeravatar
moni
Kassenwart
Beiträge: 335
Registriert: Montag 19. Juli 2004, 21:47
Wohnort: 27232 Sulingen
Kontaktdaten:

Re: [Tornado] 31.05.2012 - Mensinghausen (NI|NI)

Beitrag von moni » Montag 11. Juni 2012, 20:45

So, die Firma Westwind hat mir das "GO" zur Veröffentlichung der Winddaten der zwei betroffenen Windenergieanlagen gegeben. Hier nun ein Auszug der Datei:

http://www.wetterzone.de/ereignisse/men ... _und_2.pdf

Der Maximalwind von 170 km/h muss zwischen 18:44:30 Uhr und 18:45:00 Uhr gewesen sein.

Vielen Dank nochmal an Martin für die Unterstützung. War sehr interessant und lehrreich.

LG Marion
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch...

Antworten

Zurück zu „(Verdachts)fälle 2012“