Bitte lesen! Angaben in der Titelzeile bei Beiträgen

Dieses Board dient zur Erfassung und Diskussion von Tornado(verdachts)fällen in Deutschland.
Antworten
Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Bitte lesen! Angaben in der Titelzeile bei Beiträgen

Beitrag von Thilo Kühne » Montag 26. März 2007, 22:28

Hallo zusammen,

da nun das neue Board zu deutschen Tornado(verdachts)fällen vorhanden ist, hätte ich einen Vorschlag zur Kategorisierung der Fälle. So könnten den diskutierten und aktuell untersuchten Fällen ein aktueller Status angefügt werden. Jener Status könnte im 'Titel' vor Nennung des Datums, Ortes und Bundeslandes angegeben werden, um für alle den aktuellen Erkenntnis-und/oder Untersuchungsstand schnell sichtbar zu machen

Für die Statusangabe habe ich mich an dem französischen "Planète Tornades"-Forum orientiert. Dort werden sechs verschiedene Möglichkeiten kategorisiert - es wäre wohl übersichtlicher, sich auf vier Kategorien zu beschränken.

[Sturm] - eindeutig nicht tornadisch (wird dann ins Doku-Board übertragen)
[Verdacht] - Verdachtsfall
[Plausibel] - Verdachtsfall mit stärkerer Tendenz zu tornadisch als zu anderen Ursachen (zum Beispiel als vorübergehender Status, wenn ein Fall in Richtung Tornado als Ursache tendiert, aber einige Indizien noch fraglich/ungeklärt sind)
[Tornado] - Tornado bestätigt

Beispiel:

In einer Zeitung oder durch wage Äußerungen wird von einem Tornado bei Kleve am 20.07.2007 gesprochen. Radarbilder zeigen, dass es an dem Tag in der Region Kleve tatsächlich starke Gewitteraktivität gab und/oder das ein Tornadopotential vorhanden war.

:arrow: [verdacht] 20.07.2007 Kleve (NRW)

Vor Ort Erkundungen werden durchgeführt und Indizien gesammelt. Vorläufig kommt man zu dem Schluss, dass ein Tornado als Ursache recht wahrscheinlich wäre.

:arrow: [plausibel] 20.07.2007 Kleve (NRW)

Falls die Indizien stark genug sind diesen Fall als Tornado zu benennen, so wird dieser Fall bestätigt werden können.

:arrow: [tornado] 20.07.2007 Kleve (NRW)

Falls der Anfangsverdacht nicht erhärtet werden kann und die Indizien eine tornadische Ursache von Schäden unwahrscheinlicher als andere Ursachen erscheinen lässt:

:arrow: [sturm] 20.07.2007 Kleve (NRW)

----

/Axel Schneider | Edit 27.03.2017:
Bitte beachtet das die jeweiligen Unterforen mit den Jahren als Archive zu verstehen sind. Alle (Verdachts-)Fälle für das laufende Jahr bitte hier in diesem Forum posten.

Also unter: viewforum.php?f=34
///

was haltet Ihr von diesem Vorschlag? Anregungsvorschläge und Kritikpunkte sind wie immer sehr erwünscht ;)

Grüße,
Thilo
Zuletzt geändert von Thilo Kühne am Freitag 6. Juni 2008, 15:06, insgesamt 2-mal geändert.
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Benutzeravatar
Sven Lüke
Ehrenmitglied
Beiträge: 4338
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 18:38
Wohnort: Osnabrück / Lotte-Wersen

Beitrag von Sven Lüke » Montag 26. März 2007, 22:50

Hört sich gut an und kann so auch bei Suchanfragen gezielt genutzt werden...

Grüße, Sven

Benutzeravatar
Cumulus Humilis
1. Vorsitzender
Beiträge: 5701
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 19:39
Wohnort: Im Herzen von Rheinland-Pfalz

Beitrag von Cumulus Humilis » Dienstag 27. März 2007, 15:20

Hallo,

ich kann mich Sven nur anschließen: Hört sich wirklich gut an. Wenn sich noch eine Korrelation zum evtl. Eintrag in der ESWD ergibt wäre das Spitze.

Gruß,
Andreas
--
Potz Blitz!

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Dienstag 27. März 2007, 18:40

Hallo,

ich muss erst einmal anmerken, dass es sich ja nur um einen Vorschlag für die Zukunft gehandelt hat. Die genauere Kategorisierung muss ja noch festgestellt werden (zB Quellenschärfe, Indizien, etc.).

Es tut dem aber keinen Abbruch, wenn einige Fälle als [verdacht] oder als [tornado] gekennzeichnet werden. Eine genauere und festgelegte Vorgehensweise wird ja noch erarbeitet werden.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: Kategorisierung von Fällen

Beitrag von Forstexperte » Donnerstag 29. März 2007, 21:31

Hallo Thilo,
Thilo Kühne hat geschrieben:Hallo zusammen,

[sturm] - eindeutig nicht tornadisch
[verdacht] - Verdachtsfall
[plausibel] - Verdachtsfall mit stärkerer Tendenz zu tornadisch als zu anderen Ursachen (zum Beispiel als vorübergehender Status, wenn ein Fall in Richtung Tornado als Ursache tendiert, aber einige Indizien noch fraglich/ungeklärt sind)
[tornado] - Tornado bestätigt
vorbehaltlich der von uns in Zukunft zu erarbeitenden "Verifikationsrichtlinie" finde ich Deinen Vorschlag für das Sammeln und Katalogisieren von Ereignissen hier im Forum sehr gut.
Beispiel:

In einer Zeitung oder durch wage Äußerungen wird von einem Tornado bei Kleve am 20.07.2007 gesprochen. Radarbilder zeigen, dass es an dem Tag in der Region Kleve tatsächlich starke Gewitteraktivität gab und/oder das ein Tornadopotential vorhanden war.

:arrow: [verdacht] 20.07.2007 Kleve (NRW)

Vor Ort Erkundungen werden durchgeführt und Indizien gesammelt. Vorläufig kommt man zu dem Schluss, dass ein Tornado als Ursache recht wahrscheinlich wäre.

:arrow: [plausibel] 20.07.2007 Kleve (NRW)

Falls die Indizien stark genug sind diesen Fall als Tornado zu benennen, so wird dieser Fall bestätigt werden können.

:arrow: [tornado] 20.07.2007 Kleve (NRW)

Falls der Anfangsverdacht nicht erhärtet werden kann und die Indizien eine tornadische Ursache von Schäden unwahrscheinlicher als andere Ursachen erscheinen lässt:

:arrow: [sturm] 20.07.2007 Kleve (NRW)
Bei nicht verifizierten Verdachtsfällen, aber auch nicht ganz geklärten Windereignissen (Torndo nicht belegt, Verdacht nicht ausgeräumt) fällt dieses in "schwere Windböen". Hier sollte, wie von Nikolai betont, ein Zusatz (Tornado möglich) hinten angestellt werden. Denn es könnten ja auch Jahre später noch Hinweise auftauchen, aufgrund der das Ereigniss in die eine oder andere Richtung eingestuft werden muss. Dies ist sicher leichter mit den als unklar eingestuften Windereignissen möglich.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Thilo Kühne
Beiträge: 3140
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 21:32
Wohnort: Schöneberg (Berlin)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thilo Kühne » Freitag 6. Juni 2008, 15:15

Neu

Um die Einheitlichkeit zu wahren bitte wie folgt einen Fall angeben:

Hinter der Ortsmarke in Klammern den Landkreis (damit das nicht zu lang im Betreff wird nur das KFZ-Kennzeichen) und dahinter das Bundesland. Falls das Bundesland im Betreff zu lang ist, dann auch abkürzen, aber bitte einheitlich.
Also die gängigen Abkürzungen:
BW anstatt BAWÜ,
NRW anstatt NW,
MV anstatt MeckPomm etc...

könnte zB so aussehen:

[Tornado] 04.06.2008 - Bad Langensalza (UH, Thüringen)
oder(fiktiv):
[Verdacht] 04.06.2008 - Albstadt-Ebingen (BL, BW)

Bitte auch in den anderen beiden Tornado-Boards zumindest auf die Datum/Ort/Staat-Einheitlichkeit achten (Region muss nicht unbedingt sein, da das manchmal nicht bekannt ist bzw. erst herausgefunden werden muss).
Ausnahme USA: hier reicht das Datum und der Hinweis "USA", da wir (zumindest zeigt das die Präsenz von US-Tornadodiskussionen) meist größere Ereignisse (Tornado-Outbreaks) behandeln.

Grüße,
Thilo
Mitglied bei ESSL e.V. / QC-Admin ESWD
Bild
www.eswd.eu

Forstexperte
Beirat
Beiträge: 2009
Registriert: Mittwoch 27. August 2003, 22:06
Wohnort: 49326 Melle-Wellingholzhausen

Re: Kategorisierung von Fällen (neu)

Beitrag von Forstexperte » Sonntag 7. September 2008, 14:56

Hallo zusammen,

@ Thilo, um Deinen Vorschlag bzgl. einheitlicher Abkürzungen noch einmal aufzugreifen hier der Link zur Liste der amtlichen Abkürzungen im Online-Verwaltungslexikon:
http://www.olev.de/nc/abkuerz.htm" onclick="window.open(this.href);return false;

Hier die amtlichen Abkürzungen der Bundesländer einkopiert:

BW Baden-Württemberg
BY Bayern
BE Berlin
BB Brandenburg
HB Bremen
HH Hamburg
HE Hessen
MV Mecklenburg-Vorpommern
NI Niedersachsen
NW Nordrhein-Westfalen
RP Rheinland-Pfalz
SL Saarland
SN Sachsen
ST Sachsen-Anhalt
SH Schleswig-Holstein
TH Thüringen

Quelle: Punkt 3 in
http://www.olev.de/nc/abkuerz.htm" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich finde, dass dies ist ein klarer Anhalt ist, dem wir im Sinne der Einheitlich- und Übersichtlichkeit Folge leisten sollten. Vielleicht kann wer im kommenden Winter auch die bisherigen Einträge entsprechend umeditieren.

Viele Grüße, Martin
Melle-Wellingholzhausen, 20 km sö. Osnabrück

Axel Schneider
Technischer Leiter
Beiträge: 478
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 03:49
Wohnort: Sandhausen

Re: Bitte lesen! Angaben in der Titelzeile bei Beiträgen

Beitrag von Axel Schneider » Montag 27. März 2017, 15:12

Hallo,

bitte beachtet das die jeweiligen Unterforen mit den Jahren als Archive zu verstehen sind. Alle (Verdachts-)Fälle für das laufende Jahr bitte hier in diesem Forum posten.

Also unter: viewforum.php?f=34

Hab das auch mal im ersten Post von Thilo editiert, damit das ersichtlicher ist :up:

Viele Grüße,
Axel

Antworten

Zurück zu „Tornado(verdachts)fälle in Deutschland“